Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.
www.barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 4.204 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

06.12.2009 23:04
Wetten dass... Zitat · Antworten

Spiegel online bemerkt:
"Ungebremst stampft das letzte große Schlachtschiff bundesrepublikanischer TV-Unterhaltung durch den Samstagabend. Auch die 185. Folge von "Wetten, dass...?" war eine Abfolge bizarrer Wetten und belanglosen Promi-Talks...."


"... Schülerinnen versuchten verschiedene Sorten Katzenfutter mit ihren Füßen zu ertasten..."
Bildzitat: Spiegel online
Artikel: hier
Persönliche Wertung: Papierkorb


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

07.12.2009 09:58
#2 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Hallo Jörg

Der Verblödung im Fernsehen wird also munter weiter Vorschub geleistet .

Ich schau schon länger kaum mehr was, ausser Sport. Und auch da frage ich mich des öfteren selbstkritisch wer nun der Blöde ist. Derjenige in der Glotze oder der der sich das auch noch reinzieht... .

Barfuessgruess
Marcel


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

07.12.2009 10:40
#3 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Hallo Jörg, hallo Marcel,

Zitat von MarcelHR
Der Verblödung im Fernsehen wird also munter weiter Vorschub geleistet .


Du hast vollkommen recht! Es ist wirklich nicht zu fassen, was einem alles von den Sendern präsentiert bekommt!

Zitat von MarcelHR
Ich schau schon länger kaum mehr was, ausser Sport. Und auch da frage ich mich des öfteren selbstkritisch wer nun der Blöde ist. Derjenige in der Glotze oder der der sich das auch noch reinzieht... .[/quote]
Für mich sind praktisch auch nur zwei Sendungen relevant: die Tagesschau und die Sportschau. Als alter "Möchtegern - Fußballprofi" (lang ist's her...) muß die Sportschau eben sein.
Manche Sender kann man überhaupt nicht mehr anschauen. Mein persönlicher Spitzenreiter ist SAT 1 (im negativen Sinne natürlich; diesen Sender kann man überhaupt nicht mehr anschauen!), bei RTL schaue ich mir dienstags gerne "Dr. House" an - sonst nichts, Arte ist auch nicht mehr das, was es einmal war.

Die Wette mit dem Ertasten von Katzenfutter mit blanken Füßen ist in meinen Augen wirklich der allergrößte Schmarrn! Wie kann man so etwas überhaupt unterscheiden? Die Leute werden doch wirklich für blöde verkauft, jedoch zeigen die Quoten, daß sich Millionen so einen Schmarrn ansehen. Ich geb's zu: auch ich schaute diese Sendung am letzten Samstag an . Da balanciert so 'ne Tussi auf gigahohen Absätzen durch die Sendung. Wenn sie diese "Gesundheitslatschen" ausgezogen hätte, wäre sie wohl 20 cm kleiner gewesen. Irre, sowas ! Unglaublich, was sich manche Frauen freiwillig antun bzw. ihren Füßen zumuten.

Na ja, die Menschheit will wohl für dumm verkauft werden, und dafür zahlt man auch noch die Zwangsabgabe bei der GEZ! Unfaßbar! Dann spiele ich doch lieber an meinem PC herum und lerne dabei immer mehr dazu, oder ich lese ein Buch - derzeit "Kritik der reinen Vernunft" von Immanuel Kant. Davon habe ich wesentlich mehr, als vor der Glotze verarscht zu werden.

Viele Grüße,

Kerstin


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

07.12.2009 11:46
#4 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Das mit der allgemeinen Verblödung stimmt schon. Es ist auch richtig, daß die Wetten nur noch eine Unterbrechung des Promi-Talks sind. Trotzdem: Wenn ich mal schaue, was sonst so an 'Unterhaltungssendungen' speziell an Samstagabend-Fernsehunterhaltungssendungen geboten wird, dann hat das 'schlechte' alte Wetten-daß-Schiff mit einem mittlwerweile gealterten Hollywood-verseuchten Moderator immer noch die Nase vorn!

Schlimm finde ich dieses pompöse Getue der modernen Entertainment-Shows. Da muß es halt das Bühnenbild und die Light-Effects rausreißen. Fernsehen zum abgewöhnen. Daher läuft unser alter Röhrenfernseher wohl auch noch ein paar Jahre. Bei etwa 5 Betriebsstunden pro Woche müßte das noch etwas reichen.

Was die 'gute alte' Samstagabend-Fernsehunterhaltungssendung in Direktübertragung angeht (wo ist die Eurovision geblieben?????????) sehne ich mich zurück zu Dalli-Dalli, Am laufenden Band und Einer wird gewinnen. Besonders EWG hatte durch den für mich Grand Segnieur der Moderatoren, Hans-Joachim Kuhlenkampf, einen spröden und sehenswerten Charme. Wissensvermittlung ohne Ankreuzlesfragen mit menschlicher Note. Und die Sendung war zudem wohl noch sehr preiswert in der Produktion - 8.000.-- DM war der Hauptgewinn oder ein bis mehrere mini-Goldbarren die Trostpreise. Da kommt auch keine noch so gestelzte möchte-gern Wissenssendung der 'Wer wird Millionär'-Abkömmlinge mit.

Ach so, Katzenfutter zu ertasten halte ich mal als Wette für nicht ganz blöd - sehr viel sinnvoller als das Geschwätz mit den (möchtegern) Sternen des Schaugeschäfts. Die Sendung habe ich nicht gesehen. Das wichtigste daraus steht ja hier im Forum.

Gerold


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

07.12.2009 15:53
#5 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Tja, ich arbeite zwar auch fürs Fernsehen, aber anschauen kann ich mir das nicht. a) ist es mir zuwider und b) ist meine Satantenne seit anderthalb Jahren zugewachsen. Meine letzte TV-Sendung habe ich vor langer Zeit gesehen. Ich habe nicht mal die letzten dfrei Beiträge gesehen, für die ich als Kameramann tätig war. Das einzige, was ich davon wahrnahm, war die Honorargutschrift auf dem Kontoauszug...

Das ZDF kann man, nach der politischen Hausse von Roland Koch zum Nachteil des hochverdienten Chefredakteurs Brender auch abhaken.

Ich will euch sagen, was mir Erfüllung wurde: ich lese wieder mehr. Und - es macht riesig Spaß!

Unvermindert
J.


Markus U. Offline




Beiträge: 1.958
Punkte: 794

07.12.2009 16:24
#6 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Hi Marcel, Kerstin und Gerold,

ich schließe mich Eurer Kritik an. Zwar gibt es außer der Tagesschau noch ein paar sehenswerte Sendungen, vor allem Reportagen (3sat und "Phoenix" sowie die "Dritten Prgramme (also WDR, SWR, MDR und NDR) haben da noch manches zu bieten), aber alles, was als "Unterhaltung" läuft, kannste wirklich vergessen! Bedenklich finde ich allerdings, daß solch wertlosen Sendungen wie "Wetten daß", Harald Schmidt und so wohl eine gewisse Nachfrage zugrunde liegt. Es muß also Leute geben, die diesen Mist tatsächlich lustig finden.
Besorgniserregend ist die daraus resultierende gesellschaftliche Analyse: Die Obrigkeit versteht es, bedeutende Teile des Volkes mit vordergründigem pseudolustigem Tralala abzuspeisen, um es hinterher in aller Diskretion abzukassieren. Das Volk soll mit aller Macht daran gehindert werden, die herrschenden gesellschaftlichen und politischen Strukturen kritisch zu hinterfragen und aktiv seine Rechte geltend zu machen. Tatsächlich schaffen die Herrschenden es, einfache Gemüter auf diese Art zum Lachen zu bringen und auf diese Weise von ihrer tristen gesellschaftlichen Situation abzulenken. Hier handelt es sich wirklich um "Opium für das Volk". Auch der wie eine tödliche Seuche um sich greifende Promi- Kult (gegen den ich gottlobs seit jeher völlig immun bin) dient diesem Zwekke.

Um jedoch den Weg zurück zum Ausgangsbeitrag zu finden: Hier wird BF meiner Meinung nach karikiert und buchstäblich in den Dreck gezogen. Meine nackten Füße sind vor allem zum Gehen auf verschiedenen Untergründen da (wobei der Tastsinn ganz beiläufig trainiert wird)und nicht für solche blödsinnigen Ratespiele.

Grummelige Barfußgrüße,
Markus U.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 17:12
#7 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Zitat von Jörg 2
Das ZDF kann man, nach der politischen Hausse von Roland Koch zum Nachteil des hochverdienten Chefredakteurs Brender auch abhaken.Unvermindert
J.

Das konnte man eigentlich schon vorher ! (Ich habe da einige Erfahrung und Vergleichsmöglichkeiten gehabt : ARD/WDR, ZDF, DAS DRITTE/SWR.)
Aber DANACH natürlich erst recht...


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

07.12.2009 19:18
#8 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Zitat von Markus U.
Um jedoch den Weg zurück zum Ausgangsbeitrag zu finden: Hier wird BF meiner Meinung nach karikiert und buchstäblich in den Dreck gezogen. Meine nackten Füße sind vor allem zum Gehen auf verschiedenen Untergründen da (wobei der Tastsinn ganz beiläufig trainiert wird)und nicht für solche blödsinnigen Ratespiele.



=> Leute die öfter barfuß laufen KÖNNEN das mit ihren Füßen nicht! Dazu sind unsere Füße dann mal zu 'verhornt'. Ich habe zwar einen sehr guten Tastsinn, der sich auch auf die Füße erstreckt doch durch das Barfußlaufen wird man an den Fußsohlen unempfindlicher. Dinge mit Feinfühligkeit zu ertasten geht mit Hornhaut nicht, bzw. erheblich schwieriger.

DIESE Wette hat nach meiner Überzeugung soviel mit Barfuß laufen zu tun wie ein fliegender Hubschrauber mit einer fliegenden Möwe. Außer daß beide in der Luft fliegen nämlich nix. Und nicht immer wenn wir unbeschuhte und unbesockte Füße sehen sollten wir gleich eine Barfußwerbeaktion mit Tiefsinn vermuten

Gerold


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2009 21:23
#9 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Ich würde mal sagen: Alleine die Schuhe von Herrn Gottschalk sind doch Barfusswerbung pur
;-))


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

08.12.2009 07:02
#10 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

Jou, aber die Gesundheitsschuhchen von Michelle Huntzinger sind doch auch nicht zu verachten ! Wenn die diese Dinger auszieht, dann ist sie gleich einen Kopf kleiner. Unfaßbar, daß man sich so etwas freiwillig antut...


Kerstin


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

08.12.2009 15:35
#11 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

@ Marcel HR
@ Kerstin
@ Markus U.
@ Manfred (Ten)
@ Siegfried Hase

Yeah!
J.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2009 16:50
#12 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

@ Jörg 2


M.(T.)


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

09.12.2009 15:11
#13 RE: Wetten dass... Zitat · Antworten

!
J.


Jay Offline




Beiträge: 788
Punkte: 695

27.12.2009 12:23
#14 Gottschalk´s & des ZDF´s verklemmtes Verhältnis zu BF Zitat · Antworten

Zitat von Jörg 2
Spiegel online bemerkt:
"Ungebremst stampft das letzte große Schlachtschiff bundesrepublikanischer TV-Unterhaltung durch den Samstagabend. Auch die 185. Folge von "Wetten, dass...?" war eine Abfolge bizarrer Wetten und belanglosen Promi-Talks...."


"... Schülerinnen versuchten verschiedene Sorten Katzenfutter mit ihren Füßen zu ertasten..."
Bildzitat: Spiegel online
Artikel: hier
Persönliche Wertung: Papierkorb


Zitat von Manfred (Ten)
Ich würde mal sagen: Alleine die Schuhe von Herrn Gottschalk sind doch Barfusswerbung pur
;-))


Hi,

genau derselbe Gedanke kam mir ebenfalls sofort & spontan, als ich auf dem Scene-Screenshot Herrn Gottschalk´s festverschnürte, ziemlich hermetisch abschließende Glamour- & Glitter-Fußcontainer mit maximalem Gefängniseffekt sah. Nun gut, Mr. Gottschalk muß wissen, worin & unter welchen Umständen er sich 'behaglich' oder - sei´s allgemeiner ausgedrückt - als das fühlt, wie er sich eigentlich fühlen möchte oder eher, als WAS er sich eigentlich fühlen möchte.

Genug der Gefühle & ein weitgehender, wenn auch zweckmäßigerweise (da später auch von Musik die Rede ist) nicht gänzlich unemotionaler Ausflug ins Reich der Tatsachen. Die hier aufgegriffene Sache könnte man locker betiteln mit:

Barfuß. Maximal- & eben Thomas-Gottschalk-Entschärft.

Man sehe sich die Details auf dem obigen wiederholten Bild an. BF bei den beiden jungen Damen ist eine völlig minimierte Sache. Bevor sie sich auf der weißen Plüsch-Sitzbank niederließen, sind sie in Schuhen auf die Showbühne 'reingeschneit. Tja, die Aufgabenstellung... BFig Katzenfutter-Sorten ertasten - sie wird artig dadurch gelöst, daß ja 1 Schuh anbehalten wird. Es genügt, wenn zur Lösung der Aufgabe "Ertasten" 1 (& nicht 2) Füße schamhaft kurzzeitig entblößt werden - & sobald´s getan ist (ich hab' die Sendung nicht gesehen, vermute aber das Folgende) wird der als ausführendes Mittel zum Zweck frei sichtbare Fuß nicht länger als notwendig als solcher belassen, sondern sogleich wieder verpackt. Die beiden Schülerinnen-Damen verlassen die Szene - ordentlich & artig beschuht.

SO dürfte das minutiös (in Wirklichkeit: sekündlich) genau inszenierte Show-Drehbuch ausgesehen haben, & das, was an jenem (oben zitiertem) Abend über die TV-Screens der Nation flimmerte, dürfte selbstverständlich niemals "live", sondern eine vorher zubereitete Aufzeichnung gewesen sein - zubereitet wie Babynahrung, damit sie "Pleiten, Pech & Pannen"-frei sei. [Pleiten, Pech & Pannen] - jedenfalls aus ZDF- & Gottschalk-Sicht - hätte im vorliegenden Fall folgendes bedeuten können:

Livesendung. Die Nerven der Crews in den ZDF-Zentralstudios in Mainz liegen blank. Die beiden für die Sendung 'ausgesuchten' Schülerinnen kommen reichlich verspätet, aber eben grad' noch rechtzeitig an. Barfuß (wozu hätten sie letztlich auch Schuhe mitbringen sollen, nachdem sie ja davon unterrichtet waren, was in der Sendung zu tun sei), Beim Sender hingegegen schafft das ein großes Problem. Debatten gehen los. "Jaa... sollen wir nun bei Ihnen BF laufen oder nicht?"

Gesprächsgegenüber: "Sie haben doch von uns eine ganz klare Regieanweisung bekommen, daß Sie zunächst in Schuhen ins Studio einrücken & sich dann, wenn Ihnen Herr Gottschalk die Teller mit dem Katzenfutter hingestellt hat & Ihnen die Aufforderung zum Ertasten gibt, 1 & nicht 2 Schuhe ausziehen & Sie nur solange BF bleiben, bis Sie mit dem Ertasten fertig sind!"

Die Zeit drängt, die Sekundenanzeige auf dem Studiozeitdisplay rückt gnadenlos auf den Redpoint vor. Hektisch wird von der ZDF-Crew versucht, halbwegs jugendlich aussehende Damenschuhe der passenden Größe zu requirieren. Vergebens. Peng. Es ist soweit. Show ab. Das Studio ruft nach Entreé der beiden Damen.

Herr Gottschalk begrüßt & erwähnt das BF der beiden Damen mit keinem Wort. Die Nation hört ihn sprechen, sieht aber 'was ganz anderes: Ein "versehentlicher" Kameraschwenk ins Niemandsland, eine Tafel "Störung" oder ein tonloser Werbespot. Erst als die beiden Mädels mit dem Katzenfutter-Identifizieren per Fußsohlen- & Zehenbegrabschen begonnen haben, "fängt" sich die Bildregie wieder. Die beiden Mädels wirken auffallend verkrampft, darum bemüht, daß die Kamera ihre zumindest dunkelgrauen Fußsohlen nicht zu Gesicht bekommt. Danach wieder Kameraschwenk zur Studiodecke oder Bildstörungsinsert. Herr Gottschalk mockiert sich, was heute wieder mit der Technik los sei, verabschiedet die beiden, nur während ihrer Ertastungsphase überhaupt sichtbaren weiblichen Gäste.

Währenddessen ist die Bildstörung permanent vorhanden. Klick. Ein zusätzlicher Soundchannel wird zugeschaltet. Das Geräusch klackernder Damenschuhe, die sich aus dem Studio scheinbar entfernen, ist zu hören. Peng. Kapitaler Fehler in der Bildregie. Man sieht den Studioboden, ein daraufgestelltes Tischmikrofon & neben diesem 2 Damenschuhe, die von 2 Requisiteurshänden wechselseitig auf dem Boden leicht aufgeschlagen werden. Kurzzeitiges unartikuliertes Gebrüll im Hintergrund. Showmaster Gottschalk kommt wieder ins Bild, schüttelt leicht mit undefinierbaren Verlegenheitslächeln den Kopf über soviel Pannen & ist bemüht, sich nichts anmerken zu lassen...

Weiter braucht die Sache nicht illustriert zu werden. Ganz dezentes Barfuß lite eben, mit sowenig BF wie überhaupt nur möglich, wie Babynahrung aufbereitet für´s Volk, dem nicht zuviel zugemutet werden darf. Auch Hr. Gottschalk kam im Showbiz ganz wesentlich auch deswegen nach oben, weil er überzeugte & glaubwürdig war. Glaubwürdig für gewisse Obere, die über seine Karriere entschieden - glaubwürdig diesbezüglich, daß Herr G. stets sicher über das [Wie weit man gehen kann] Bescheid weiß, ohne daß gewisse Grenzen eines hypothetischerweise der breiten Masse unterstellten "guten Geschmacks" überschritten werden - beispielsweise durch zuviel BF.

Ein Softie war er ja immer schon, der Gottschalk. Schon kurze Zeit nach meiner BF-Revolution, 1975, moderierte er im damals noch jungen 3. Hörfunkprogramm des Bayerischen Rundfunks ein spätabendliches Popmusik-Wunschkonzert, gestand wohl auch schon 'mal ein, in Clogs oder Turnschuhen im Studio zu sitzen (während damals auch meine Freunde sehr viel BF waren, Phone- oder brieflichen Kontakt hatten wir mit 'Thomy' nie), was er nie eingestand, war, daß er sich gemäß der Zielsetzung "lite"/ "entschärft" über jeden Hörerwunsch nach einer ganz bestimmten Version eines Musikstücks konsequent überhörend / überlesend hinwegsetzte. Er überplapperte einfach in sein Studiomikrofon, wenn ihn jemand live in der Sendung am Phone anschnauzte, man habe sich doch ausdrücklich "The House of The Rising Sun" in der Version 1969 von Frijid Pink (äußerst heavy) & nicht 1964 von den Animals (harmlos wie von einer Kinderband) gewünscht; gespielt wurden selbstverständlich nur die softesten & lightesten Versionen. Dabei war er im [Kritik zum einen Ohr 'Rein- & zum anderen 'Rausgehen Lassen] Weltmeister & drückte seine "größtmöglich soft/größtmöglich entschärft"-Linie wiederum plump-beinhart durch.

Dasselbe wurde hier mit BF gemacht.

Zitat von Markus U.
...Hier wird BF meiner Meinung nach karikiert und buchstäblich in den Dreck gezogen.


Nun, als Karikatur bzw. Verächtlichmachung von BF hab' ich das nicht gesehen; diese Einlage in der Sendung ist einfach ein schlechter, dümmlicher, alberner Scherz. Weiß der Teufel, welchem Einfallspinsel diese Idee ins Hirn fiel. Die Sache mit dem "So wenig BF wie möglich" (es war mit Sicherheit explizite Inszenierung, daß nur 1 Schuh überhaupt ausgezogen werden durfte) ist es eigentlich gar nicht wert, daß man sie hier aufgreift; sie signalisiert bestenfalls verspießerte Vorstellungen einer Way Of Life-Feature, in ein seichtes Showkostüm verpackt.

Zusätzlich läßt dieses alberne [Fuß als Sinnesorgan]-Spiel mit seiner eigentlichen BF-Verleugnung (1 Fuß ohne Schuh ist nicht = BF) Herrn Gottschalk umso stärker als das Fossil erscheinen, das er ist: Seine sehr moderat lange Matte ist das einzige Relikt aus der Zeit kurz vorher, in der er groß wurde. Nach der restlosen Verkommerzialisierung der Rockmusik um 1973 gingen ca. 2 Jahre später die Musiker zu wesentlich verkürzter Haarlänge über, gleichzeitig war gehäuft die Usance zu beobachten, in Schickimicki, Glitzeranzügen, -Krawatten und ebensolchen Tretern (die eigentlich = der heutigen Business-Schuh-Etiquette waren/sind, lediglich mit dem Unterschied größerer Lichtreflexion) auf der Bühne zu erscheinen. Herr Gottschalk ist nunmehr seit Jahr10ten im Jahre 1975 stehengeblieben; der Glaube seiner selbst sowie seiner ZDF- etc.- Medienoberen, daß damit noch eine Generation wie meine & eine geringfügig ältere dauerhaft 'angesprochen' wird, ist durch die Entwicklung von Herrn Gottschalk´s Einschaltquoten zunehmend auf dem absteigenden Ast, wie auch kürzlich in der Presse zu lesen war.

Ob Musik oder Way Of Life-Features wie BF, es wird nicht begriffen, daß man dem Original den Vorzug gibt & keinesfalls solchen gekünstelten Zubereitungen. Interessant wäre gewesen, ob, wie & in welchem Umfang in der Sendung über BF gesprochen wurde - wahrscheinlich nur Belanglosigkeiten; Herr Gottschalk wird keine Frage a 'la "Lauft ihr eigentlich auch sonst öfters BF?" gestellt haben.

Zitat von Markus U.
Meine nackten Füße sind vor allem zum Gehen auf verschiedenen Untergründen da (wobei der Tastsinn ganz beiläufig trainiert wird) und nicht für solche blödsinnigen Ratespiele.


Als Partylöwe seh' ich´s nicht ganz so auf diese Funktion beschränkt; mit kleinen artistischen Kunststückchen gewinnt man als BFiger Partygast immer hinzu. Etwa wenn auf dem Kanapee 'rumflakt, die Füße auf dem Tisch hat & ein anderer Partygast grad' das weit von ihm entfernt liegende Feuerzeug braucht. Man grabscht es mit den Zehen & reicht es oder wirft es ihm zu. Ist man als [Sehr oft bis Ständig]-BF bekannt, haben die Leute außerdem 'hygienisch' Vertrauen. Solcher Leute´s Füße = wie anderer Leute´s Hände, & auch das Feuerzeug kann ja 'mal auf den Boden fallen & von diesem etwas schmutzig werden...
Sicher sind solche [Größe & Art von Objekten]-Abschätzspiele albern & sinnlos. Man muß nicht suggerieren, daß man mit den Füßen scheinbar "Augen" hat, wenn auch die sicher schon bei den meisten Kids im sehr frühen Alter erfolgte wahrscheinlich gravierende Degeneration des Füße-Tastsinns als negativ & unerwünscht zu bewerten ist.

Schluß. Besagte Sendung ist es gar nicht wert, sich hier mit einem derart langen Schrieb darum zu kümmern (wie ich grad' bei mir mit Unbehagen feststelle, danke für´s Lesen). DAS soll BF sein? Ein dümmlicher Witz, der die Sache eigentlich gar nicht tangiert. 2 Personen, die zufällig grad' keine Strümpfe anhaben, ziehen für ein paar Augenblicke je 1 Schuh aus. Mehr is' nicht.

Mathematisch-technische BF-Grüße, Jay


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
24%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz