Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 713 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Leo Offline



Beiträge: 693
Punkte: 484

07.03.2011 20:59
“Barfuß”-Laufen auf der Freizeitmesse free in München Zitat · antworten

Hallo,

Meine Füße hatten an diesem Tag natürlich wie üblich schuhfrei. Wie zu dieser Jahreszeit üblich, kam die unvermeidliche K-Frage, bzw. K-Bemerkung mehrmals am Tag. Das erste Mal von einem (im Schatten und Wind stehenden) Drehorgelspieler auf dem Weg von der U-Bahn zum Eingang: “Wenn ich Sie so sehe, friert es mich noch mehr!”

Im Gegensatz zu den Jahren davor, kam ich nicht erst mit der billigen Nachmittagskarte ab 15h, sondern schon am Morgen. Trotzdem war an er Fahrrad-Teststation schon eine Schlange, weshalb ich mir diesen Programmpunkt verkniff. Die Kletterwände waren am ersten Messetag noch nicht fertig - und weit und breit waren keine sonst hier zu findenden barfüßigen Kletterer in Sicht.

Ich wollte mir Anregungen für Reisen holen und sammelte trotz aller guten Anfangs-Vorsätze kiloweise Prospekte. Dabei erregte natürlich folgende Schlagzeile an einem Stand meine Aufmerksamkeit:

“Warum Barfußlaufen? Joggingschuhe sind schädlicher als Barfußlaufen.” Mit spöttisch-grinsendem Gesicht las ich die Reklametafeln, als sich 2 Interessierten näherten. Dem Verkäufer war meine Aufmachung und mein vielsagend spöttischer Blick zwar nicht verborgen geblieben, aber natürlich widmete er jetzt seine volle Aufmerksamkeit den potentiellen Kunden. Wortreich wurden die üblichen Vorzüge des Barfußlaufens gepriesen, die man auch hier findet:

http://www.barfuss-leguano.eu/shop_content.php?coID=82

(Warum ich aber nicht barfuß sondern nur “barfuß” in Plastik laufen soll, sehe ich daraus nicht…)

Schriftlich im Info-Flyer und mündlich im zufällig mitgehörten Kundengespräch hieß es:

“… kommt am Barfußlaufen nicht vorbei. Aber Hand aufs Herz: Das ist heutzutage leichter gesagt als getan. Unsere zivilisationsgeschädigten Füße sind nichts, aber auch gar nichts mehr gewohnt. Selbst der barfüßige Gang zum nächsten Briefkasten gerät zu einem Eiertanz und wird die besten Absichten schnell zunichte machen.”

Jeder Sportler, für die hauptsächlich geworben wird, müßte jetzt ja eigentlich zu dem Schluß kommen: Wie üblich beim Training auch mit dem Barfußlaufen gemütlich anfangen und langsam, aber kontinuierlich steigern…

Stattdessen kratzt die Werbung mit fragwürdiger Logik die Kurve:

“Was wir zum Barfuß laufen brauchen, ist ein Schutz für die Füße, der die Bewegungsfähigkeit nicht einschränkt, gleichzeitig aber die volle Entfaltung und Leistungsmöglichkeit unserer ‘Laufwerkzeuge’ wieder ermöglicht. Und genau das bewirkt unsere Bafuß-Leguoano.”

Ich stand nun direkt neben den Interessenten und machte ein (leider verwackeltes Bild) des Produktes, das der Verkäufer den Interessenten unter die Nase hielt. Ob es sich hier um das Standard-Modell handelte

http://www.barfuss-leguano.eu/index.php?...no-Classic.html

oder um das sogar mit Socken versehene Premium-Modell

http://www.barfuss-leguano.eu/index.php?...no-Premium.html

ist mir aber entgangen. Mit lachender Miene und Kopfschütteln ging ich weiter. Mittlerweile hatte ich auch die Aufmerksamkeit der Interessenten erreicht, die nur fassungslos auf meine wirklich baren Füße starrten. Trocken sagte ich nur: “Wie sie sehen, geht es auch wesentlich einfacher!”

Gruß

Leo


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

14.03.2011 08:51
#2 RE: “Barfuß”-Laufen auf der Freizeitmesse free in München Zitat · antworten

Zitat von Leo
Mit lachender Miene und Kopfschütteln ging ich weiter. Mittlerweile hatte ich auch die Aufmerksamkeit der Interessenten erreicht, die nur fassungslos auf meine wirklich baren Füße starrten. Trocken sagte ich nur: “Wie sie sehen, geht es auch wesentlich einfacher!”



Hallo Leo

Richtig zum Schmunzeln Dein netter Bericht und die Schlussfolgerung 1A !

Barfuessgrüess
Marcel


Zausel Offline




Beiträge: 249
Punkte: 235

14.03.2011 14:33
#3 RE: “Barfuß”-Laufen auf der Freizeitmesse free in München Zitat · antworten

Hallihallohallöle,

ich habe dem Hersteller (bzw. Vertreiber) gerade folgendes ins Gästebuch geschrieben:

"Verzeihung, aber bescheuerter geht es ja wohl kaum noch.

Da ist ständig die Rede davon, wie gesund doch Barfußlaufen im Vergleich zu Schuhen ist - und dann werden einem Schuhe (!!!) angedreht, die so tun sollen, als ob man barfuß liefe.

Das ist doch ähnlich bekloppt, als wenn man sich im Fernsehen einen Waldspaziergang anschaut.

Wenn ich barfuß laufen will, dann tue ich das. Und zwar NICHT in irgendwelchen Tretern, die mir dazu noch die Fußflora (sprich: Fußpilzresistenz) ruinieren.

Auf was für Ideen manche Leute kommen..."
Mal sehen, ob die das veröffentlichen...


Grüße

Werner, der Zausel

Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden, aber sie schießen damit.


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

15.03.2011 17:24
#4 RE: “Barfuß”-Laufen auf der Freizeitmesse free in München Zitat · antworten

Hallo Leo,

danke für diesen interessanten Beitrag! Solche dämlichen Treter habe ich auch noch nie gesehen. Obenrum sehen die wie Sokken aus, und unten bappt eine Sohle - scheints Gummi. Der Schuh für "alle Lebenslagen". Aha. Für Freizeit, Sport und Beruf. Nochmal aha. Beruf? Das ist ja eine geniale Idee: ich besorg mir solche Dinger für schlappe 79,00 Euro - das zahle ich aus meiner Kaffeekasse . Dann gehe ich damit zu meinem "RAL". Dort könnte ich diese Latschen als Alternative für meine innigst geliebten Sicherheitslatschen vorschlagen. Wetten, daß die dort davon hell begeistert sein werden? Die Welt ist doch wirklich bescheuert! Schade, daß ich nicht dabei war, als Du diese Reklametafeln gelesen hattest. Welcher Leguan stand denn für diese Treter Modell ?

Ganz im Ernst: die werden doch immer bescheuerter mit den verrücktesten Schuhen. Seit einiger Zeit gibt es ja auch diese "Walking maxx" oder wie die heißen. Schont die Gelenke und unterstützt das richtige Abrollen der Füße. Aha. Ich weiß auch nicht, aber diese Latschen finde ich nur albern! Wenn man solche Latschen anhat und an einer Bushaltestelle steht, kommt man ins Wanken, sobald mal ein Windchen weht. Ich meine und bin auch überzeugt davoin, daß man nur bf die Gelenke schont und vor allem natürlich abrollt. Mit solchen Tretern autopfahren? Ich glaube nicht, daß man damit auch "natürlicher" die Pedale bedienen kann. Arme Welt! Lorenz hatte mal einen guten und passenden Spruch im alten HBF geschrieben - ich weiß nicht, ob ich es noch wortwörtlich so hinbekomme: "sie müssen eben sein, weil die Schuhindustrie schließlich von etwas leben muß, damit man nicht so schnell merkt, daß der Staat längst pleite ist...

Viele Grüße,

Kerstin

Das Forum für Freunde kurzer Hosen:
http://www.kurzehosenforum.de



---------------- Oben bleiben ----------------


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.919
Punkte: 1.181

15.03.2011 17:39
#5 RE: “Barfuß”-Laufen auf der Freizeitmesse free in München Zitat · antworten

Hallo Zausel,

freut mich echt, daß Du wieder etwas von Dir lesen läßt! Du bist hier schon richtig vermißt worden. Im Kurzhöserforum warst Du auch schon lange nicht mehr.

Das was Du bzgl. dieser komischen Latschen schreibst, kann ich nur unterstreichen! Dämlicher geht es wirklich nimmer! Auch für mich ist die beste und gesündeste Fortbewegung die natürlichste Fortbewegung überhaupt: das Barfußlaufen. Leider werde ich durch meinen "RAL" zum Tragen von Sicherheitslatschen genötigt, was meinen armen Füßen überhaupt nicht paßt. Als ich praktisch ununterbrochen bf war, hatte ich so gut wie keine Probleme an meinen Füßen. Erst seit man mir diese Sicherheitsschuhtragerei aufoktroyierte, wurden die Probleme immer heftiger und häufiger. Ich wasche mir natürlich jeden Tag abends ganz akribisch meine Füße - vor allem zwischen den Zehen, denn einen Fußpilz will ich wegen diesem Quatsch nicht auch noch bekommen. So etwas hatte ich mir mal eingehandelt, als ich bei den "Y-Reisen" war.

Diese Seite von den Leguanlatschen habe ich mir auch angeschaut und mußte nur mit dem Kopf schütteln. Genauso beknackt fand und finde ich diese albernen "FiveFingers", die wie nackte Füße geformt sind. Albernst! Braucht die Welt so etwas, und dann noch zu solchen Preisen!? Ich ganz bestimmt nicht, aber so etwas muß es wohl geben, denn ich hatte solche Dinger schon öfters "live" gesehen. Ich käme mir damit äußerst dämlich vor ...

Viele Grüße,

Kerstin

Das Forum für Freunde kurzer Hosen:
http://www.kurzehosenforum.de



---------------- Oben bleiben ----------------


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen