Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 750 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

04.07.2011 21:34
Pfingsten mit Saalenixe in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hallo zusammen,

nun kommt endlich Bericht zwei - wenn man von dem letzten Bericht mit der Schuhmacke in dieser Klinik hier absieht. Mein erstes Wochenende hier. Am Samstag hatte ich mit der Ergometrie um 10:30 Uhr, was natürlich eine saublöde Zeit war. So konnten wir an diesem Tag nicht sonderlich viel unternehmen. Nun gut, wir trafen uns dann noch für kurze Zeit vor der Anwendung. Nixe stand bereits im Bereich der Rezeption und wartete mit ausgestreckten Armen auf die liebe Kerstin:


Na ja, sooo ausgestreckt sind die Arme auf dem Bild doch nicht,
doch das war natürlich nur Tarnung


Die Nixe saß auf meinem Bett...

Nun hatte ich dann meine Ergometrie hinter mich gebracht - übrigens barfuß. Als ich dann hoch zum duschen und danach zum Mittagessen ging, zog ich mich danach um und ging dann zu dem Parkplatz, wo Nixe in ihrem Bus auf mich wartete. Von weiter Ferne konnte ich das nixe'sche 4Rad entdecken:


Die Tür hinten stand auf. Sie war also "available" Nun war ich auch mal auf "BJ" gespannt...


Zwei ganz müde Krieger...


Eine strahlende Nixe...


Wer wird hier wohl der Sieger sein???


Als der Sieger dann feststand, war nun Bewegung angesagt


Nachdem wir dann mit Hasso eine Runde drehten, hatten wir uns für einen schönen Spaziergang entschlossen. Zunächst ging es einen schmalen Weg entlang, von welchem wir einen schönen Blick auf den Neckar hatten. Das Wetter war auch spitze - vielleicht ein bißchen zu warm.



Blick auf den Neckar


Der "Wasserfall" von Bad Wimpfen


Hasso dürstet es sehr


Eine Kneippkur für Hasso

Nun wollten wir auch noch etwas von der Stadt sehen. Durch den alten Friedhof, welcher heute eine schöne Parkanlage ist, ging es mit Zwischenstop bei einem Klohäuschen direkt in die sehr pittoreske Innenstadt Bad Wimpfens



Eine Seitengasse, wo die "Therapien" meines Vaters leider zumeist in einer ehemaligen
heute nicht mehr existenten Gaststätte stattfand...


Der blaue Turm von Bad Wimpfen


Die Stadtkirche Bad Wimpfen




An der Wehrmauer aus der Stauferzeit - Kaiserpfalz


Fruchtbare Wände, nur etwas doof zum ernten ...


Nun ging es dann durch den Friedhof hoch zur Klinik, wo ich zu abend aß, und Renate ging mit Hasso zu ihrem Bus. Am Eingang der Klinik verabschiedeten wir uns voneinander. Ich hatte wieder mal heftige Probleme mit dem linken großen Zeh. Ich dachte hierbei an einem Gichtanfall. Hmm, ich aß doch nichts purinhaltiges. Kam dies durch meine Medis? Keine Ahnung. So humpelte ich (noch) barfuß in den Speisesaal. Danach ging ich in mein Zimmer und bereitete mich für die Nacht vor.

Am nächsten Morgen trafen wir uns nach dem Frühstück. Ich begab mich zum Parkplatz, wo Nixe mit ihrem Bus stand. Da ich massive Probleme mit meinem dämlichen Fuß hatte, meinte Nixe, wir könnten hinunter zum Neckar fahren und dort ein wenig spazierengehen. Gesagt – getan: wir fuhren los. Unten fanden wir schnell einen einigermaßen schattigen Parkplatz. Nun machte ich dann dieses Bild von Bad Wimpfen:



Nun spazierten wir ein wenig auf dem Weg, wo uns auch zahlreiche Radfahrer begegneten. Dort entdeckten wir eine schöne Bank, wo wir uns dann niederließen. Hasso bekam ein wenig Wasser in einen Kunststoffbehälter, und wir hatten unsere Getränke dabei. Nixe, die auch an meinen Hansi dachte, pflückte ein paar Löwenzahnblätter, welche am Ufer des Neckars wuchsen.:


Ob ihr der Löwenzahn auch schmeckte?


Wir blieben dort eine ganze Weile und trafen ein älteres Paar mit einem jungen Beagle. Die Frau hatte fast panische Angst vor unserem gutmütigen BJ – weniger um sich, sondern eher um den Hund. BJ ließ sich aber von allen kraulen, während der Beagle ein wenig eifersüchtig wurde. Die Hauptkraulerin an diesem Tag war allerdings ich . Dann wurde es langsam Mittag, und wir fuhren wieder hoch zur Klinik bzw. zum Parkplatz. Ich ging dann essen, während es sich Nixe unten auf ihrem Parkplatz im Bus bequem machte. Später kam ich dann wieder hinunter.

Mein Fuß war natürlich immer noch nicht besser. So blieben wir für diesen Nachmittag vor Ort und setzten uns ins Gras. Nixe wollte sich gerade ins Gras setzen:



Nun gesellte sich auch noch BJ zu ihr:


Irgendwann ging auch dieser schöne und gemütliche Sonntagnachmittag vorüber, und ich ging dann zum Abendessen. Danach blieb ich dann in der Klinik, doch hinterher dachte ich, daß das schon etwas doof war. Andererseits war ich echt müde, und mein Fuß schmerzte heftigst. Drecks Gicht…

Montag hatten wir dann auch nicht mehr so viel unternommen, zumal Nixe am frühen Nachmittag heimfahren wollte. Wir saßen noch eine Weile im Gras, und dann gingen wir beide zu mir ins Zimmer. Nixe nahm dann meinen Hansi mit, wofür ich ihr sehr dankbar war. Mein ehemaliger „Freund“ war zu allem fähig, doch die Klinik hatte er wegen Hansi nicht informiert. Na ja, das Thema hat sich nun auch erledigt, doch ich weiß, wo meine echten und wahren Freunde sind: hier in diesem Forum! Ich begleitete Nixe und Hansi bis zum Haupteingang der Klinik und schaute ihr bzw. ihnen noch sehr lange nach, bis sie nicht mehr zu sehen waren. Mir tat es richtig leid, daß Nixe nun wieder wegfuhr, mich ganz alleine ließ, ganz alleine mit meinem Schicksal hier. Ich armes Mädchen! . Na ja, ich wußte ja, daß wir uns das nächste Wochenende wiedersehen werden

So, nun habe ich diesen Beitrag ENDLICH (!!!) fertig! Es ist hier wirklich eine Kugelfuhr, bis ich einen Beitrag soweit habe, um ihn absenden zu können. Ihr sollt schließlich nicht einschlafen, wenn Ihr diesen Beitrag liest. Nun kommt als nächstes „größeres Projekt“ der Beitrag vom Wochenende drauf dran, wo dann auch Dominik dabei ist. Ich bitte Euch alle um Geduld!

Viele Barfußgrüße – heute sogar wieder (versehentlich?) sommerliche,

Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben

----------------


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2011 12:44
#2 RE: Pfingsten mit Saalenixe in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Zitat
Nun ja, vor einem Jahr stand sie im Rotlicht, danach ging sie auf den Strich, hinterher flachgelegt...



ja ja da sieht man mal wieder, wie die Zeit vergeht – auf den Strich ging ich Pfingsten 2010 Teil 1 wo ich auch flachgelegt worden bin





– bevor ich im Rotlichtmilieu landete.

Bin ja wirklich kein Kind von Traurigkeit, doch überlege ich mir angesichts der Wortspielereien: tsss tsss, was hat die Kerstin denn noch alles auf Lager?

Doch bevor es zur Beantwortung dieser durchaus ernst gemeinten Frage geht, noch ein paar Kleinigkeiten zum Ausflug nach Bad Wimpfen.

Angefangen hatte der Samstag alles andere als freundlich, der Himmel öffnete erst mal seine Schleusen. Auch gut, so zuckelte ich mit gemütlichen hundert kmh über die A8. Dennoch war ich pünktlich – genau 9:00 wie verabredet stand ich im Foyer der Klinik. Und wer war nicht da? Typisch Kerstin... die kann's, erst mal mich warten lassen.

Immerhin war die Dame an der Rezeption so freundlich, Kerstin anzurufen, nachdem endlich die Frage ihres Familiennamens geklärt war, der mir vorübergehend entfallen war. Etwas, was die Frau doch verwunderte, doch nachdem ich ihr erklärte dass wir uns alle nur mit dem Vornamen kennen, konnte sie sich ein Grinsen doch nicht verkneifen.

Männer sagen immer "mein Gott, das dauert" wenn sie auf ne Frau warten – daß es umgedreht noch viel länger wird, vergessen sie. Zugegeben, Kerstin hatte einen Grund – erst die Therapie, dann das Mittagessen, rationiert auf magere 1.200 Kalorien / Tag, wovon damit höchstens für Mittag ein paar Salatblätter gemeint sein können.





fast so üppig wie das Mittagsmahl von Bruder Jonas





Das Wesentliche zu den Ausflügen hat ja Kerstin schon geschrieben; der Montag früh begann derart kühl und feucht, daß ich die Gelegenheit zu einem Solebad nutzte.

Und falls jemand nicht weiss, wer Hansi ist, hier isser in seinem Feriengrundstück:



lg Saalenixe


MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

07.07.2011 09:24
#3 RE: Pfingsten mit Saalenixe in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hallo Nixe, Hallo Kerstin

Nun ist mir vieles viel klarer. Danke für die Berichte und Fotos.
Kerstin erzählte mir, anlässlich meines Besuchs bei ihr in Bad Wimpfen letzten Dienstag, so einiges vom Nixen-Treffen. Eben nicht nur, dass sie sich über den Besuch riesig gefreut hat.

Nun warte ich gespannt auf die weiteren Berichte von Kerstin.
Dominique und Leo, vielleicht noch mehr?, waren ja auch noch bei ihr.
Erzählt hat Kerstin viel, leider war meine Zeit sehr begrenzt. So kann ich ihre Schilderungen in Ruhe nochmals lesen.

Liebe Barfuessgrüess
Marcel


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

07.07.2011 11:32
#4 RE: Pfingsten mit Saalenixe in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hi allseits,
Nixes Bericht hat in mir eine Vielzahl Erinnerungen an eigene alte Zeiten ausgelöst. Zum einen war ich früher auch mit so nem selbstgebauten Wohnmobil unterwegs. Zum anderen gehören die Abenteuer mit meinem Hund zu den schönsten Zeiten im Leben. Über unseren Besuch bei Kerstin hatte ich ja bereits (hoffentlich eindrucksvoll) berichtet. Jedenfalls erfreut es mich, auf diesem Weg auch einen Eindruck von Hansi zu haben. Ich hoffe, er hat die Rückfahrt in die Heimat gut überstanden...

J.


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

07.07.2011 16:32
#5 RE: Pfingsten mit Saalenixe in Bad Wimpfen Zitat · antworten

Hi Marcel,

Jörg (2) und ich hatten Kerstin eine Woche zuvor besucht und davon hier im Forum berichtet. Nun warten wir auf Deinen Bericht...

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen