Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 340 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
AllgaeuYeti Offline




Beiträge: 185
Punkte: 175

17.10.2011 22:27
„Allgäu-Yeti“ mit Bild in Gesundheits-Artikel der Mitarbeiter-Zeitung Zitat · antworten

Hallo Leute,

ich habe meinen entsprechenden Beitrag den ich im "Gelben HBF" schrieb hier zwar schon in einer Replik hier in "Allerlei Kurioses" veröffentlicht, dieses Thema passt aber viel besser hier in "Barfuß und Leben" herein. Hier also noch mal der Link zu meinem "Gelben" Beitrag:

„Allgäu-Yeti“ mit Bild in Gesundheits-Artikel unserer Mitarbeiter-Zeitung (AllgaeuYeti * | 14 Oct. 2011 22:22)

Warum verlinke ich hier meinen "Gelben" Beitrag statt diese Story hier noch mal richtig zu posten? - Ganz einfach, um nur ja keine Urheberrechts-Verletzung zu begehen! Ich zeige dort nämlich einen eingescannten Zeitungs-Artikel über mich. Ich bat die Urheberrechts-Inhaber um die Erlaubnis diesen Artikel veröffentlichen zu dürfen, und zwar auf meiner eigenen Homepage http://www.allgaeuyeti.de/ und im HBF mit der Adresse http://www.hobby-barfuss-forum.de/

Die Erlaubnis wurde mir per Mail erteilt. Nun will ich aber diesen eingescannten Artikel auf keiner anderen Website veröffentlichen als auf den beiden, die ich bei der Anfrage um Erlaubnis genannt hatte.

Langer Rede kurzer Sinn, ich will dieses Forum nicht benachteiligen, sondern nur juristisch nichts anbrennen lassen!

Herzliche Grüße,

Karl Heinz Haidlas

Homepage: http://www.allgaeuyeti.de/


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

01.11.2011 10:47
#2 RE: „Allgäu-Yeti“ mit Bild in Gesundheits-Artikel der Mitarbeiter-Zeitung Zitat · antworten

Hi Karl Heinz,

prima! Man würde sich lediglich wünschen, daß noch die Rolle von BF ein wenig selektiver herauskäme - deinen Darstellungen in der gesamten bisherigen HBF-Geschichte nach scheint das ja auch bei dir mit einem Kombinationsphänomen behaftet zu sein, will heißen: Man weiß relativ genau bzw. hat sein persönliches 'Profile' erstellt, wo man sagt: So [in dieser Bekleidungsperipherie] ist BF am schönsten... In dieser Hinsicht bin ich auch nicht anders. Zwar würde ich es auf Wunsch von irgendjemandem nicht verweigern, BF zum kompletten Nadelstreifenanzug + Kragenhemd + Krawatte¹ statt der (obligaten?) Socks- & Schuh-Addenda hinzuzufügen, aber gefallen würde mir das bzw. ich mir so nicht. Niemals käme für mich in Frage: BF zum bayerischen Trachtenanzug oder zur altbayerischen "Krachledernen" (das wäre auch nicht anders, hätte ich zu sonst gleich gebliebener Gehirnsoftware das Bewußtsein, genetisch ein Vollbayer² zu sein).

Wie der Bericht beim Leserpublikum der Werkszeitschrift aufgenommen werden wird, dürfte stark davon abhängen, was sonst vorher über dich schon in den allgemeinen Medien (Stadt, lokal, überregional) bekannt wurde. Hat jemand auch BOSCH-werksweit noch nie etwas von dir gehört, wird man - im Hinblick auf die Gesamtkontext-Textmessage - sagen: "Jooouuuh (bay. für: Phantastisch, Toll, Great ) - die Grippeschutzwirkung muß ja wahnsinnig wirksam sein, daß man dann sowas machen kann!".

Wer dich gut kennt oder schon viel von dir gehört hat, wird sagen: Das hat der Herr Haidlas quasi immer schon gekonnt, auch ohne Influenza-Protection - er setzt damit zum sportlich-vitalen [Unten Ohne] + [Oberhalb der Taille ebenfalls nix an] mit der Impfung nur das optimierende i-Tüpfelchen 'drauf.

So hat für mich der Bericht in der BOSCH-Werkszeitschrift folgende psychologische Gesamtanmutung: Ein [werbe]wirksames & sicher nicht unbegründetes/unberechtigtes Plädoyer für die Grippe-Schutzimpfung & deren unbestreitbare Vorzüge.

& auch das BOSCH-Management wird sich freuen, mitzuteilen, daß das Unternehmen so topvitale / topsportliche / athletisch topgesunde & fröhliche Mitarbeiter in seinen Reihen hat. Über die Ausführungen von Jörg(FFB) drüben (daß´s endlich auch 'mal was anderes gibt als besorgte Hysterien von Leitenden-Schreckschrauben, die sich zunehmend in´s 'außerdienstliche' Verhalten von Mitarbeitern 'reinmengen & Stil + Etikette auch in der Freizeit gewahrt wissen wollen) war ich ebenfalls happy & pflichte diesen Statements nachdrücklich bei.

Natürlich kann, darf & will ich mich nicht in das einmischen, Karl Heinz, was du zu BF als Kleidungsperipherie wählst. Dennoch möchte ich dich ermuntern - falls du Gefallen daran findest - das gewisse i-Tüpfelchen ein wenig selektiv-gezielter zu setzen & zu BF (v. a. zu den typischen Alltagshandlungen in der Öffentlichkeit, wie Einkaufen, Tanken, Essen gehen) mehr Bekleidungsvariabilität zu wählen, also auch 'mal z. B. eine längere Hose oder einen Pulli, wenn´s mal wirklich extrem kalt ist. So sehen die Leute dann: "Naja, aber vor allem ist der Herr Haidlas doch primär Barfußläufer!"

Würde dir das nicht gefallen? Das käme SO viel deutlicher heraus.

Freundliche BF-Grüße von Jay, der schon lange 'mal den Trip nach Immenstadt nicht nur zur unbedingten Sommerszeit machen wollte, aber leider derzeit überhaupt kein Geld & keine Zeit für solche Dinge hat.
----------------
¹ manche (wurde schon im alten HBF bekannt) machen das ja tatsächlich & finden´s gar nicht schlecht.

² Bin de facto genetisch Halbbayer.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen