Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 800 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

30.11.2011 11:26
Let It Be 2 - leider muß es sein Zitat · antworten

Hi zusammen,

eigentlich war ja schon mein 1. "Let It Be" zum Ende des alten HBFs meine Ausstiegserklärung aus der globalen BF-Forenwelt, aber da kam eben Heli samt der merkwürdigen Umstände des Abschmierens ihres Forums, was ich jetzt selbstverständlich nicht nochmals wiederkäuen will.

Dennoch: Mein neuerliches Gastspiel, erst bei Heli, dann hier, war zunächst 'mal weder überhaupt, noch später als Sache für die Ewigkeit vorgesehen. Irgendwann mußte der Zeitpunkt kommen, der es für mich gebietet, als Erzähler von bunten Geschichten aus dem BFigen Alltagsleben (das habe ich immer am liebsten gemacht) & als Verfasser von allerlei Essays, "kritischen Reflexionen" & Know How zum Thema "BF sein, wo andere quasi stets Schuhe tragen" meinen Abschied zu nehmen & nunmehr für immer in der weltweiten BF-Forenszene zu schweigen. Übrigens werde ich mich auch in keinem anderen Forum jedweder Thematik noch zu Wort melden (in anderen als dem alten HBF, im Heli + hier habe ich nur in ganz geringfügigem Umfang geschrieben).

Dieser grad' erwähnte Zeitpunkt ist jetzt gnadenlos da; über die Gründe hierfür möchte ich euch nicht zu sehr mit langen Textpassagen strapazieren. Sie sind überwiegend zunächst einmal rein persönlicher Natur.

Da ist mein vorgerücktes Alter von jetzt fast 54 Jahren. 2/3 meines Lebens sind um, & es gibt in meinem "Schaffen" ein noch weit umfangreicheres Œuvre als den Schwall an oft überlangen, komplex geschriebenen 'Beiträgen' in gewissen BF-Foren (ich hoffe dennoch, daß ihr eine einigermaßen vergnügliche Lektüre mit meinem Zeug hattet bzw. ihr die Konversation & geistigen Austausch mit mir als hinreichend anregend / unterhaltsam / kurzweilig empfandet). Jenes andere Lebens-Œuvre (es besteht zu einem beträchtlichen Teil aus bisher unbekannten Elektronikschaltungen, neuen Berechnungsverfahren, auch bin ich im Hobby sehr musikalisch & möchte mindestens noch 1 Rockmusik-CD 'rausbringen) muß nun geordnet & unter Dach & Fach gebracht werden; es ist biografisch höchste Zeit dafür. So tritt nun bei mir unverrückbar das ein, was Lorenz allgemein einmal sehr weise als 'Erforderliche Lebensentwürfe' formuliert hat, wenn alteingessene / 'markante' Mitglieder sich zum Ausstieg aus einem BF-Forum entschlossen haben.

So geht bei mir nun eine immerhin eine rd. 5 jährige Lebensepisode zu Ende, weil sie leider umständehalber zu Ende gehen muß. Wäre ich noch etwas jünger, hätte ich diesen Schritt noch nicht vollzogen. Ich werde diesen [Lebensabschnitt mit HBF] sicher nie vergessen & in angenehmer Erinnerung behalten (zur menschlichen Seite später noch mehr).

Die anderen (sicher interessanteren) Gründe, weswegen es [zumindest bei mir] keine Freizeitkontingente mehr für solche BF-Forumsaktivitäten gibt, sind die nichtpersönlichen.
Wir leben in einer Zeit, in der wir zukünftig für immer weniger Geld immer mehr werden arbeiten müssen; die Speerspitze dieser Entwicklung wird man in Griechenland sehen. Es geht mir nun um die Thematik "Ein BF-Forum & der Ernst des Lebens" bzw. "Welchen Sinn hat ein Forum mit HBF-Spezifikation heute?"

Charles B. schrieb kürzlich irgendwo hier somehow "Die virtuelle Welt des Forums und die Welt des realen Lebens". SO separiert würde ich das gar nicht sehen; auch wenn das Forum selbst & die Freizeitaktivität darin die virtuelle Welt ist, wird doch über höchst reale Dinge darin geplaudert. Morgens BF aus dem Haus zu gehen, zum WE-Einkauf oder in den Job, ist etwas Reales - & das, was man dann erlebt.
Die Entwicklung in den vergangenen 'paar Jahren gabelt sich nun in 2 Kategorien:

* Zum einen ist es weniger "Abenteuer" / weniger der Rede wert denn je, seine Privacy barfuß zu verlassen & dann von München nach Hamburg zu fahren oder zu fliegen oder was auch immer zu tun; die statistische Auftrittsquote von irgendwelchem Trouble oder Eklats wg. BF ist geringer als jemals zuvor (wenn auch die Quote von Restaurants / Kulturstätten, die BF nicht akzeptieren oder mit pikiertem Blick sehen, leicht steigt). Über BF in Feld, Wald, Wiese & der urbanen Allgemeinöffentlichkeit (Straßen, Wege, Plätze & so) im Forum zu berichten - hierfür gilt zwar i. W. die Georg-These vom "toten Pferd" weitgehend; irgendwelche Kleinigkeiten kommen dennoch zum allgemeinen BF-Experienceschatz immer wieder hinzu.

* Extrem allerdings ist die Entwicklung in den ernsten Dingen des Lebens, nämlich im Berufsleben, & da ist bei BF eindeutig & wie nie! Die gar nicht so wenigen, absolut glaubwürdigen Berichte des alten HBFs, wer so alles seinen Job BF schmeißt, sind Historie - & unsereins erlebt inzwischen (als Freiberufler!) denselben Schuh-Hysterie-Quark wie Kerstin in den vergangenen Monaten (für Lächerlichkeiten, die man weder "Beruf" noch "Job" nennen kann), natürlich ohne jedes reale Gefährdungsrisiko für´s Wohl seiner / meiner Füße. Rumweinen a 'la [Früher zählten nur Resultate, Leistung, Können, Performance, egal ob beschuht oder BF erzielt] wäre jetzt verfehlt - die Frage ist, was ein BF-Forum oder vielmehr was man in einem BF-Forum in dieser sehr realen Misere tun kann.
Sich darüber aufzuregen, daß im 'drüben Oliver S. Zurückweichen, 'Einlenken', Schuheanziehen empfiehlt; hier Verulkungsposts über Arbeitgeberpräsident´s Dieter Hundt´s leidenschaftlichen Stil- & Etiketteprotagonismus zu schreiben, löst keine Probleme. Man (wohl nicht nur ich) hängt immer noch Psychotendenzen nach, die Oliver S.´schen Thesen bedeuteten kampflose Passivität, Nichtstun etc. etc. - es ist jedoch völlig irreal, sich nicht einzugestehen, daß man gegen die immer mehr um sich greifenden US-amerikanischen Zustände der BF-Prohibition unmittelbar verdammt wenig machen kann!

So bin ich dazu übergegangen, z. B. Bewegungen wie "Occupy Wall Street" darauf aufmerksam zu machen, auch gegen solche Sachen Front zu machen wie etwa, daß sich ein restlos morscher Bruchbudenkiosk dadurch 'aufwerten' will (& überhaupt nur "kann"), indem er seinen Kunden nur dann die Zeitung aushändigt, wenn diese (als zusätzliche primäre Geschäftsvoraussetzung wie eben Bargeldvorlage) beschuht antanzen!
Klar ist: Ohne tiefgreifendste Veränderungsprozesse im gesellschaftlichen Bewußtsein kehren die früheren Zeiten, in denen man in D wie in USA mühelos BF in den Job gehen konnte, nie mehr wieder; nur müssen aus den OWS-Demonstranten 10 000e, 100 000e werden, die v. a. auch breitbandiger gegen Entliberalisierung der Gesellschaft demonstrieren. Wahrscheinlich wird aber noch weit mehr passieren müssen, damit die USA wieder das BF-freundlichste Land der Welt werden & der Ausbreitung der gegenwärtigen dortigen Zustände in andere Teile der Welt Einhalt geboten wird.

Was wirklich wertvoll ist, ist nicht Geschreibsel in 'nem Jux- & Tollereiforum zum HB[R]F-Thema per se, sondern man kann es nicht genug rühmen, wenn z. B. Manfred(Ten) die bayerische Schlösser- etc.-Verwaltung zur Einsicht geführt hat, daß freie mündige Bürger keine Fußverpackungsvorschriften wünschen & die dann sagten: Wenn wir die BF-Prohibition nicht zurücknehmen, stehen wir bei nicht so ganz schmalen Bevölkerungsteilen als komische Vögel da. Aber auch Zausel hat wenigstens jenem Pastor mit seiner C3-Ecclesia gehörig den Marsch geblasen (zuviel Borniertheit des Adressaten machte hier allerdings jeden Erfolg unmöglich). Auch das Europapark Rust-Management lernt´s erst, wenn ein hinreichend großer Bevölkerungs%satz sagt: "Ich möchte zwar wg. der 'rumliegenden Scherben kein Outdoor-BF wagen, aber der Schuh-Befehl & der Hemd-Befehl stößt mir - noch dazu bei diesen Eintrittspreisen - sauer auf. Ich bin ja schließlich kein kleines Kind & finde das Motto 'Freie Füße für freie Bürger' gut; also boykottiere ich".

Leute, ich muß zum Schluß kommen, der Text ist schon jetzt zu lang. Auf den Aspekt, daß es sich mit den BF-Foren ähnlich verhält wie mit der alten Rockmusik, kann ich nicht mehr eingehen - die Sache hat sich aber irgendwie überlebt.
Managen wir die Sache menschlich so (wie schon in meinem 1. "Let It Be" geschrieben), daß wir unsere netten Bekanntschaften / Freundschaften so handeln, als wären wir 'mal Arbeitskollegen in einer ehemaligen Fa. gewesen (in diesem Fall war´s eine Unterhaltungs- & Kurzweilproviderfa. für Barfußinteressierte; Gehalt der Mitarbeiter 0 bis leicht negativ).

Gerne darf jeder - auch nach Jahr10ten - mit "Erinnerst du dich, wir ha´m mal in einem Barfußforum..." auf mich zukommen. & wenn Jörg(FFB) oder 'wer anders 'mal einen wilden BF-Pkw-Fahrer für einen Demo-Parcours vor TÜV, ADAC & Co. braucht (zwecks Vorführung überlegener BFiger Fahrzeugbeherrschung): Anruf / E-Mail genügt; jederzeit stehe ich für solche Sachen zur Verfügung.

Nur Schreiben in BF-Foren kann ich nicht mehr; dies läßt mein weiterer 'Lebensentwurf' nicht mehr zu. Bitte wertet dieses [Farewell, BF-Foren, für immer!] nicht als [Der Community menschlich den Laufpaß geben], wie das vereinzelt gegen Ende des alten HBFs möglicherweise gesehen worden ist.

Bleibt barfuß, & findet weiterhin viel Freude, Spaß & Feelgood daran! Ich werd´s auch bleiben & werd' mich wahrscheinlich bis zum Lebensende nicht wieder an Schuhe gewöhnen können & wollen. So kehre ich nun in das Leben der stillen BFs zurück, welches ich schon von Ende Juni 1974 ... Oktober 2006 geführt habe.

Diese endgültige globale Farewell forever-Entscheidung ist keine Kurzschlußreaktion, sondern seit längerem wohlüberlegt & irreversibel. Was ich geschrieben habe, habe ich geschrieben. Dies war mein allerletzter Beitrag.

Formalien: Meine Admin-Eigenschaft endet heute 24:00 (entsprechend 01.12.2011 0 Uhr); die Annullierung meines sonstigen gewöhnlichen Mitglied-Accounts wird Kerstins letzte Handlung sein. Ihr darf ich meinen Dank & meine Hochachtung für das Setup dieses großartigen Forums, mit welchem (hoffentlich nicht nur) ich viele freudevolle Stunden hatte, aussprechen. Ab morgen geht das Management des HBRFs auf Engel & Markus U. über (Impressum auf Markus U.); Kerstin wird noch solange Admina bleiben, bis alles vollzogen ist. Man mag sich vielleicht wundern, daß ich für diesen Beitrag diese Rubrik gewählt habe; jedoch lag mir daran, hier nochmal ein paar grundlegende Aspekte zu BF & Leben (& BF = Leben, nämlich schönes!) zu streifen. Ich möchte hier nicht mehr sein als andere & Großkotzigkeiten in "Ankündigungen & Wichtiges" anderen überlassen, wenn´s um deren reine Einzelperson geht.

Alles Gute für Euch
Farewell
Nu pieds bonne chance
Ciao
Letzte anarchistische, antiautoritäre & für Freiheit kämpfende BF-Grüße, Jay


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

30.11.2011 19:51
#2 Dank und Bedauern Zitat · antworten

Hi Jay,

zunächst gebührt Dir besonderer Dank für die großartige Arbeit, die Du mit dem Aufbau und der Administration des Forums bis zum heutigen Tage geleistet hast, sowie für Deine zahlreichen Beiträge. Diese waren zumeist überaus lang und nicht immer ganz leicht zu lesen, aber sie waren stilistisch sehr originell geschrieben und zeugten von einer großen Aufrichtigkeit im Kampfe um die "BF'ige Sache". Diese Beiträge werde ich künftig vermissen, aber ich muß Deinen Schritt natürlich respektieren, obgleich ich ihn heftig bedauere, und hoffe, daß Du mir Deine Erlebnisse (ich habe erst heute schmunzelnd Deinen Beitrag über den sokkenlosen schwarzen Knaben im Bus gelesen) auch in Zukunft mitteilst, sei es persönlich, am Telefon oder per e-mail. Du wirst uns hier spürbar fehlen, aber die Hauptsache ist, daß wir auch jenseits des Forums weiterhin in Kontakt bleiben.

Barfüßige Grüße,
Markus U.


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

27.03.2012 01:32
#3 Auch ich nehme hier eine Auszeit Zitat · antworten

Einen so großen Schnitt wie Jay, werde ich nicht machen, aber hier etwas kürzer treten
In nächster Zeit werde ich mich mehr um das reale Leben kümmern.
Da gibt es so unendlich viel zu tun, dass ich es mir eigentlich überhaupt nicht leisten kann, in Jux und Dollerei Foren zu schreiben.

Finaziell sind zur Zeit keine großen Fahrten drinn. Bin aber grundsätzlich an Treffen interessiert. Wenn es Treffen in der Nähe gibt, könnt ihr falls meine Anwesenheit erwünscht ist, ja bescheid sagen.
Und wenn ich Zeit und Lust habe, werde ich kommen. (Habe ja auch bisher kaum Mühen gescheut. - Zum Beispiel, war das schöne Treffen in München, so früh am Morgen, dass ich von meinem Wohnort Schorndorf, bereits mit dem letzten Zug am Tage vorher hätte fahren müssen. Dank Kerstins Übernachtungsmöglichkeit ging es dann ohne, solche Verrenkungen. (Aber mit einer zusätzlichen Fahrkarte für den Freitag!).

Also kurz und knapp: An Treffen bin ich weiterhin interessiert. Am Kontakte pflegen auch. (Aber wie weit macht da ein Forum Sinn?) Zumal sich ja Jay auf nicht absehbare Zeit verabschiedet hat.
Barfuß schreiben werde ich nur noch wenn ich Bock darauf habe. Barfuß laufen ist mir wichtiger.

LG,
Dominik

P.S.: Auch das "Gelbe" meint ständig durch sein Vorhandensein und die "Lobbyarbeit" (welche denn...) würde das Barfußlaufen gefördert werden. Im echten Leben barfuß zu laufen, fördert mehr Nachahmer (letztes WE erlebt), als all die Foren einschließlich irgendwelchem Facebook-Mist.

P.P.S.: Wenn Jay und Descalzar hier wieder sich einfinden, werde ich auch auf alle Fälle wieder mehr schreiben, versprochen!

P.P.P.S.: Als User muß man sich in einem Forum wohlfühlen. (Kleiner Tipp, das herumwedeln mit Gesetzestexten, ist dem nicht förderlich. Nur so als Beispiel).

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








«« Naja
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen