Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 517 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
wunderbarfuss Offline



Beiträge: 10

27.03.2012 22:14
Naja Zitat · antworten

Ergebins des barfusstages, siehe Meine Freunde

Der Tag ging mittelmässig aus. Ich ging wiegesagt mit den zu kleinen Schuhen in die Schule. Nachdem ich das "Missgeschick" allen erklärt hatte, blieb ich bis zum Mittag beschuht.
Nach dem Essen gingen wir in die Halle Fussball spielen(in Socken). Als wir fertig waren, hätte ich angrblich zu lange gebraucht um die Schuhe anzuzuiehen und ging barfuss in die nächste Stunde. Die Begeisterung hielt sich in Grenzen und ich hielts für angemessen die Schuhe nach 3 Stunden anzuziehen, so gut es halt ging.
Im Zug und Bus ins Hallenbad trug ich Schuhe und dann doch noch die Rettung. Meine Freundin (nicht Freundin mit küssen und so ;)) sagte, dass ihre Schuhe wetuen und zog sie aus.
Im handumdrehen zog ich meine ebenfalls aus und meine 2 Freunde überraschend auch!
Nach dem Hallenbad zog ich meine Schuhe garnicht mehr an und es gab keine dumme Reaktionen, da die beiden grössten Barfussgegner nicht da waren. An der Bushaltestelle war es mit den kurzen Jeans und dem T-Shirt kalt. Da der Bus den wir eigentlich nehmen wollten nicht mehr fuhr standen wir etwa 20 Minuten da. Danach beschlossen wir zu laufen. Auch da keine Rückmeldung! Es war zwar kalt, aber geil zum Bahnhof zu gehen. Dort im Bus barfuss und schon war ich wieder zuhause.

Mit dem Ergebniss des Tages war ich zufrieden. Es hätte besser gehen können, aber den Umständen entsprechend war es ganz ok.
Somit werde ich öfters ins Hallenbad gehen und vielleicht in der neuen Klasse (ohne die beiden Volltubel (Deppen für Deutsche) viel öfter barfss gehen können.

LG wunderbarfuss


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

28.03.2012 10:53
#2 RE: Naja Zitat · antworten

Hi wunderbarfuss,

im Vergleich zu früher würde ich sagen, es war ein Supererfolg!!!, weil ok Du hast es nicht ganz durchgezogen, aber dass Deine Freundin auch so drauf war und vllt Dich unterstützt hat und dann auch noch Deine Freunde mitgemacht haben, wow. Ist doch ein voller Erfolg und es war doch gar nicht so richtig warm draußen. Das würde ich nicht so pessimistisch sehen.

Jetzt würde ich Deine Freunde morgen mal Fragen, ob es ihnen gefallen hat so barfuß zu laufen, ob es nicht ziemlich bequem und cool war.

Und dann würde ich es jetzt erst recht durchziehen. Und nicht mehr unterdrücken lassen, bitte!! Ich denke die Gegner gewöhnen sich eh drann und dann mosern sie nicht mehr herum. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Deine Schuh- Freunde wirklich so einen schlechten Charakter haben oder so böse"" sind. Sie wissen selber nicht wie gut barfuß gehen ist scheints. Und Du kannst ja sagen, dass das für das Wachstum, Immunsystem usw sehr gesund ist. Sonst brauchen sie ja auch nicht mehr Schwimmen zu gehen oder Sport zu machen. Andere sind halt Vegetarier, Du gehst halt barfuß. Und ich bewundere Deinen Mut, wirklich!!

Jetzt hast Du wenigstens schon mal 3 Leute die Dich ein bisschen unterstützen. Das ist doch schon mal was.
Wow, also ich würde es gleich am nächsten Tag durchziehen oder wenigstens wieder ein bisschen mehr barfuß herausfordern

Weiter so !!

Lieben Gruß Andy

ps also Du darfst bitte nicht gleich erwarten, dass das sofort alles klappt oder so, es kann auch wenn es eine Zeit gut geht"" auch immer mal wieder Stress mit jemanden geben oder der/die Dich ärgern wollen.

Vielleicht hätte ich das auch gemnacht früher, gleich den Barfüßer dumm anmachen, aber hätte es nicht so gemeint und es sicherlich dann auch verstanden und auch selber barfuß gegangen""


Frank (CH) Offline



Beiträge: 10
Punkte: 4

28.03.2012 23:07
#3 RE: Naja Zitat · antworten

Hallo wunderbarfuss,

Hier mal meine Meinung:

Versuche deine Sache einfach durchzuziehen, denn:

1. Du findest heraus wer wirklich deine Freunde sind. Liegt ihnen etwas an dir, wird sie deine Barfüssigkeit nicht stören.
Meine Frau ist immer noch mit mir zusammen, obwohl ich auch barfuss mit ihr einkaufen gehe

2. Stärkt das ungeheuer das Selbstbewusstsein, wenn du dem Druck der Allgemeinheit nicht nachgibst und dich um dich selbst kümmerst.
Ich bin immer barfuss in der Freizeit. Am Anfang musste ich von meiner Verwandtschaft noch Sprüche hören, das hat sich aber mittlerweile gelegt. Ich trage z.B. einen Zehenring und im Winter eigentlich nie Socken. Am Anfang zog ich zuhause immer Socken an, wenn Besuch kam. Heute lass ich es sein.

3. Förderst du dein Wohlbefinden und deine Fussgesundheit.
Schau dir mal die Bilder von Hammerzehen, Hallux valgus, Nagelpilz und anderen Fusserkrankungen an. Dann weisst du, warum barfuss laufen besser ist.

Ich musste das auch lernen und je früher du das lernst umso besser. Bei mir kamen gewisse Einsichten erst ab 30 und ich bereue es manchmal, dass ich nicht früher auf mich statt auf andere gehört habe und oder meinen Zweifeln nachgegeben habe.

In der Schweiz ist Barfusslaufen sowieso weniger ein Thema. Ich wurde noch nie blöd angemacht. Meine Kinder und die Kinder der Nachbarn laufen im Sommer regelmässig barfuss herum. Falls du ein Vorbild suchst schaue mal hier:

http://shoelessliving.blogspot.com/
http://www.youtube.com/user/deutschPerson333


Gruss,

Frank, auch aus der Schweiz


barfussgeist Offline




Beiträge: 236

29.03.2012 11:33
#4 RE: Naja Zitat · antworten

Hallo Frank,

jetzt mal eine Frage an Dich, Du sagst in der Schweiz sei barfuß eher kein "Thema" kein "Problem" alles lockerer, ja schon, das haben mir andere Schweizer aus dem Kanton Zürich ländliche Gegend um Bülach herum bestätigt, aber wunderbarfuss berichtet aus Zürich etwas anderes, und dass finde ich schockierend. Es gab da bislang laut seinen Berichten keinen, Jugendl., der barfuß ging, sondern eher so werte- konservativ sind. Wir haben "früher" auch mal nach barfuss- Sportangeboten und Vereinen in Zürich (I- net) gesucht. Um Zürich eine Großstadt, aber außer Kampfsport gab es da kaum Beachvolleyball und kein Beach- soccer"" . Ich hab mich da totgesucht"".

Deine Verwandten machten Dir auch Probleme"" schreibst Du, Frank

Also gibt es eine gespaltene Gesellschaft, oder und warum sträuben sich einige dagegen, warum ist das in der Schweiz so wichtig oder haben die Leute angst vor Armut (in Deutschland war es ein zeichen von Armut in vielen Gegenden und Krankheit auch noch in der Nachkriegszeit)

Aber war das in der Schweiz auch so?? Und bei Euch ist doch oft viel schönes und warmes Wetter und Föhn das passt dann nicht zusammen, wenn mensch nicht barfuß gehen soll???


Oder liege ich da ganz falsch? Erkläre mir das bitte??

Grüßli Dein Andy


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

29.03.2012 14:04
#5 RE: Naja Zitat · antworten

Hi Andy,

in der Schweiz ist es wie überall; auch dort gibt es sture Menschen und solche, die alles eher lokker sehen. Als Leo und ich Ende Oktober 2010 zusammen in der Schweiz waren, sahen wir in der Jugendherberge in Zürich jemenden, der genau wie wir an jenem Herbsttage barfuß war, und auch sonst erlebten wir kaum Reaktionen. Solange jemand "nur" barfuß geht und ansonsten nicht gerade im tiefsten Winter auffallend spärlich gekleidet ist, ist gerade die Schweiz ein echtes "Barfußparadies". Die Schweiz ist schließlich von jeher ein sehr touristisches und somit auch weltoffenes Land.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen