Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 302 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 585
Punkte: 248

02.01.2012 09:36
Warmer Schnee von gestern Zitat · antworten

Gestern war zwar anfangs trübes Wetter, aber mit +8°C war es auch nicht gerade „normal“ für einen Neujahrstag. Also Grund genug, mich am Nachmittag aufs Velo zu schwingen und durch die Gegend radeln, selbstverständlich barfuß und in kurzen Hosen. Andere Barfüßer sah ich nicht, wohl aber 2 Jogger (1 Mann + 1 Frau + nicht gemeinsam). Ebenso waren doch einige Leute (sogar Kinder) ohne Handschuhe und ohne Mütze unterwegs, toll nicht?

Die Straßen waren gut befahrbar, und der zwei Tage zuvor gefallene warme Schnee? Der war weitestgehend weg, JAUL! Das Schmelzwasser füllte die Rinnsteine und kam einem, wo es bergauf ging, im Laufschritt entgegen. Wieder ist die Schweiz um ein „Kulturgut“ ärmer! Lang war die Velotour nicht. Ich radelte lediglich nach Aarau, von dort nach Olten (das entgegen Hasenmeinung nicht im Kanton Aargau, sondern im Kanton Solothurn liegt), dann über Aarburg, Ruppoldingen, Zofinger Altstadt und Reiden wieder nach Hause. In Ruppoldingen gönnte ich mir in der viel Wasser führenden Aare ein Fußbad, das Wasser war nicht nur mohrig-braun, sondern auch kalt (obwohl in Wirklichkeit nicht kälter als warmer Schnee).

Ab und zu lästerten Leute über meine Aufmachung, aber das hielt sich in Grenzen. Vermutlich deswegen, weil sich das Gesocks noch nicht auf den Straßen befand, sondern den Rausch ausschlief.

Heute ist Berchtoldstag, hier ein arbeitsfreier Tag. Morgen geht die Arbeit wieder los. Vorbei ist dann die Zeit, in der ich Schuhe und lange Hosen nur dann tragen brauche, wenn ich Lust habe (und ich hatte tatsächlich nie Lust in der letzten Woche). Dann geht es mit der Fremdbestimmung weiter (aber immerhin gegen eine fürstliche Entschädigung). Mal sehen, wie es in der „entsimpelten“ Firma weiter geht.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

02.01.2012 14:27
#2 RE: Warmer Schnee von gestern Zitat · antworten

Hi Michael,

auch ich durfte die letzten Tage des Jahres 2011 gänzlich schuhlos verbringen, zunächst einen Tag im Siebengebirge bei Freunden aus der orthodoxen Kirchengemeinde, die von meiner Vorliebe wissen, und anschließend zwei Tage bei Don in Mannheim, wo wir mit der Straßenbahn umhergefahren sind (jetzt kenne ich alle planmäßig befahrenen Strekken in Ludwigshafen). Am 31.12.2011 bin ich dann heimgefahren, und das Wetter war so mild, daß ich nicht nur unbeschuht, sondern auch unbejackt im Kurzarmhemd noch einen ausgedehnten Abendspaziergang unternehmen konnte. Als dann die große Knallerei losging und ich auf den Balkon trat, trug ich obenrum schließlich nur noch ein schwarzes T- Shirt und hatte nicht im mindesten kalt. Erst am Neujahrstage bin ich wieder für die Göttliche Liturgie in meine Sabots geschlüpft, und jetzt sitze ich unecht barfuß im Büro (meine Halbschuhe habe ich unterm Schreibtisch ausgezogen).

Dir und allen anderen Barfußfreunden wünsche ich ein frohes und glückliches Jahr 2012!

Barfüßige Neujahrsgrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen