Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.061 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.905
Punkte: 1.181

25.07.2012 16:52
Unser Münchener Barfußtreffen 6. - 8.Juli 2012 - Kapitel 3 Zitat · antworten

Hallo zusammen,

dieses war der zweite Streich, doch der dritte folgt sogleich...

nun war ich mittlerweile wieder in München, doch den Bericht über das erste Treffen habe ich noch nicht fertig. So versuche ich, dies heute noch zu schaffen. Also lange Rede, kurzer Sinn (anstatt Friedrich Schiller (Wallenstein) zu rezitieren) - nun der Bericht aus Bayrischzell:

Wir gingen also zum Münchener Hauptbahnhof, um dort in die "BOB" - bayrische Oberlandbahn - zu steigen und damit nach Bayrischzell zu fahren. Die Zeit war schon recht knapp, so daß ich nicht zum einkaufen kam. So dachten wir, daß dies sicher auch noch in Bayrischzell ginge. Also rein in die "BOB" und ab mit uns. Unterwegs sahen wir, daß wir nicht die Einzigsten waren, die "unten ohne" waren:




wegen des § 201a StGB - Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs
durch Bildaufnahmen - habe ich die Gesichter der Mädels "getarnt"


Markus schaute ganz gebannt aus dem Fenster...


...und betrachtete beim Vorbeifahren diese Telegrafenmasten


Ein Teil des Schliersees


Jay wirkt etwas nachdenklich...


...und Markus macht es sich bequem


Der Wendelstein



Ich hatte ein Problem: ich sollte noch einkaufen, da ich zwar ein klein wenig Kleidung zum Wechseln mitbrachte, jedoch meine Haarbürste vergaß, so wollte ich in einen Rewe oder so gehen. Wir kamen dann in Bayrischzell an. Dort fanden wir dann auch einen Laden, doch dieser war bereits geschlossen. Nun gut, es mußte dann halt so gehen. Wir gingen dann ins Hotelrestaurant Alpenrose essen. Ich aß natürlich wieder einen schönen Salat:



© by Hotel Alpenrose in Bayrischzell



Nach dem Essen ging es dann wieder mit der BOB vià Holzkirchen. Ich muß zu meiner Schande eingestehen, daß ich nicht mehr sicher bin, was wir noch machten, denn für nach Haus gehen war es noch eindeutig zu früh. Sicher wird Leo oder Markus korrigierend einspringen. Die alte Schachtel vergißt halt zu viel ...

Gegen später gings zu Leo nach Haus. Auch Jay war dabei. Wir machten uns einen schönen gemütlichen Abend bei Bier, Apfel- und O-Saft. Am nächsten Tag war dann das Trambahnmuseum zu München auf unserem Zeitplan. Da es schon spät war, blieb Jay bei uns und übernachtete in Leo's Wohnzimmer. Ein sehr schöner und erlebnisreicher Tag war zu Ende...

Liebe Grüße,

Eure Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

25.07.2012 19:37
#2 RE: Unser Münchener Barfußtreffen 6. - 8.Juli 2012 - Kapitel 3 Zitat · antworten

Hi Kerstin,

wenn ich unterwegs bin, sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Auto, schaue ich gern aus dem Fenster, sofern es hell ist und ich nicht gerade besonders müde bin. Telegraphenmasten mit ihren wunderbaren filigranen Drähten fand ich schon immer von faszinierender Schönheit, und für mich gehören sie zur "Eisenbahnromantik wie in alten Zeiten" unbedingt dazu, zumal es mir ohnehin mehr um die Strekke als um die Fahrzeuge zu tun ist.

Soweit ich weiß, sind wir nach unserer Rückkehr zu Leo nirgendwo mehr hingegangen, sondern haben es uns gleich bei ihm gemütlich gemacht, denn immerhin war es schon dunkel, als wir wieder zurück in Holzkirchen waren.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.905
Punkte: 1.181

25.07.2012 21:58
#3 RE: Unser Münchener Barfußtreffen 6. - 8.Juli 2012 - Kapitel 3 Zitat · antworten

Hi Markus,

lieben Dank für den Hinweis! Ich war mir nicht mehr so ganz sicher, weil ich wohl einiges vom Ablauf her vergaß. Ich habe auch gewiß irrsinnig viel im Kopf, was ich verarbeiten muß. Daher bin ich Dir und auch anderen dankbar, wenn sie eventuelle Fehler von mir korrigieren. Einen Teil gibt es noch vom Treffen des 6.- 8.7.2012, danach geht es mit dem Treffen des vergangenen Wochenendes mit Leo und Martin weiter. Auch dies war ein sehr schönes Wochenende, und die Trennung fiel mir wirklich sehr schwer, als Martin und ich im Zug saßen. Nun sehe n wir uns ja endlich auch mal in Köln, Düsseldorf und selbstverständlich auch in Ratingen. Zeit wurde es ja, und zunächst sah es nicht danach aus, daß ich kommen kann...

Nach dem Absenden der Nachricht verschwinde ich gleich ins Bett, denn ich bin schrecklich müde heute. Morgen am Donnerstag werde ich Dich anrufen, was ich bereits am vergangenen Montag tun wollte.

Viele liebe Grüße,

Kerstin



Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


MarcelHR Offline




Beiträge: 585
Punkte: 228

26.07.2012 09:34
#4 RE: Unser Münchener Barfußtreffen 6. - 8.Juli 2012 - Kapitel 3 Zitat · antworten

Liebe Kerstin und Gabi, lieber Leo und Martin

Ganz herzlichen Dank für die Ansichtskarte aus München!
Hat mich total gefreut, dass Ihr an mich gedacht habt.
Super Aufsteller

Liäbi Bluttfuessgrüess
Marcel


Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 585
Punkte: 248

28.07.2012 16:39
#5 RE: Unser Münchener Barfußtreffen 6. - 8.Juli 2012 - Kapitel 3 Zitat · antworten

Zitat von kerstin

Wir gingen also zum Münchener Hauptbahnhof, um dort in die "BOB" - bayrische Oberlandbahn - zu steigen und damit nach Bayrischzell zu fahren. Die Zeit war schon recht knapp, so daß ich nicht zum einkaufen kam. So dachten wir, daß dies sicher auch noch in Bayrischzell ginge. Also rein in die "BOB" und ab mit uns. Unterwegs sahen wir, daß wir nicht die Einzigsten waren, die "unten ohne" waren:




wegen des § 201a StGB - Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs
durch Bildaufnahmen - habe ich die Gesichter der Mädels "getarnt"



Hallo Kerstin,

besten Dank für den schönen Bericht. Die Sache mit dem Persönlichkeitsschutz ist ein Kapitel für sich. Ist die Verpixelung der Gesichter (früher verwendete man stattdessen einen schwarzen Balken) überhaupt ein hinreichender Schutz? Wenn etwa in der Zeitung ein Bild erscheint, wie eine "verdächtige" (jedoch nicht rechtskräftig verurteilte) Person von uniformierten Polizeischergen abgeführt wird, dann darf die Zeitung den vollen Namen des verdächtigen nicht nennen (höchstens den Vornamen und die Anfangsbuchstaben des Nachnamens, und selbst das nur bedingt: Ein "Peter Meier" aus der Großstadt Zürich darf als "Peter M. aus Zürich" bezeichnet werden, dagegen darf ein "Prodosh Spießer" aus dem 75-Seelen-Kaff Bünzligen nicht als "Prodosh S. aus Bünzligen" bezeichnet werden, da es den Namen "Prodosh" in Bünzligen (und überhaupt in der Schweiz) wirklich nicht oft gibt).

Würde man mich festnehmen, auf dem Zeitungsfoto ist zu sehen, wie mich zwei Uniformträger in Handschellen über den verschneiten Zofinger Marktplatz führen und ich dabei die Kleidung trage wie auf dem Stuttgarter Treffen im Dezember 2009, dann würde den Uniformträgern die Verpixelung des Gesichts vor Racheakten aus der Bevölkerung schützen, aber mich würde man sicher auch mit verpixeltem Gesicht erkennen. Da braucht der Text "der 56-jährige Chemiker Michael Oe. aus Zofingen" nicht einmal dabei stehen.

Falls sich die Festnahme als Versehen herausgestellt hat, hat man dann Chancen auf Erfolg, wenn man die Zeitung auf Schadenersatz verklagt wegen Verletzung der Persönlichkeitsrechte?

Nachdenkliche Grüße
Michael aus Zofingen


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen