Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne barfuß laufen

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.

www.barfuss-forum.de - admin@barfuss-forum.de







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Forum Romanum | Le-Rib | barfussblog | Barfüßer willkommen | externe_Bildergalerie

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.711 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

22.11.2012 19:09
Der Schuhwahn wird immer schlimmer- Frauen lassen sich kleinen Zeh entfernen! Zitat · Antworten

Hallo,
gefunden hat es Mike S. und ins HBF gepostet.

Gruß,
Dominik

"Damit Stilettos besser passen
Frauen lassen sich kleinen Zeh entfernen!

Aschenbrödels Stiefschwester hat es vorgemacht: Will der Fuss nicht in den Schuh, schneidet man die Zehen zu. Ein Beispiel, das heute Schule macht.



Dass sich die Hollywood-Elite vor jeder grossen Preisverleihung Botox in die Füsse spritzen lässt, damit der Auftritt in High Heels nicht schmerzt, ist bekannt. Auch Fussballen-Aufpolsterungen durch Fett- oder Kollagen-Spritzen sind gang und gäbe.

Doch der Hohe-Hacken-Wahn nimmt noch bizarrere Formen an: Inzwischen lassen sich Frauen die Zehen kürzen oder sogar den kleinen Zeh amputieren, damit sie Stilettos tragen können.

So zum Beispiel die Amerikanerin Susan Deming. Sie hat sich den zweiten Zeh des linken Fusses kürzen lassen. Vorher war ihr linker Fuss eine Nummer grösser als ihr rechter, was die Suche nach schönen High Heels erschwert hat. «Ich habe mich mit einem Entscheid noch nie so wohlgefühlt wie mit diesem. Wenn das eitel ist, dann ist es halt eitel», sagt sie bei »Fox News». Und meint weiter: «Urteilen Sie nicht, wenn Sie nicht selber betroffen sind.»

Einer, der pro Monat 30 Patientinnen und Patienten die Füsse verschönert, ist Dr. Nathan Lucas. Der Chirurg aus Memphis, Tennessee, führt allerdings keine Amputationen durch. Lucas: «Das ist mir ein bisschen zu extrem.» Frauen mit entsprechenden Wünschen leitet er an Berufskollegen weiter, die weniger zimperlich sind.

Dass der Mensch aus Schönheitsgründen auf Körperteile verzichtet, ist nicht neu. In Zeiten, als man Korsetts trug, liessen sich Damen die unterste Rippe herausoperieren, damit die Taille noch ein bisschen enger geschnürt werden konnte.

Fragt sich nur, wie lange es geht, bis jemand auf die Idee kommt, sich die Leber entfernen zu lassen. Oder das Gehirn. Oder beides. Denn ohne Leber und ohne Hirn würde man glatt 3 Kilogramm weniger auf die Waage bringen. Eine Alternative zum Abnehmen. (gsc)"


Quelle:
http://440931.forumromanum.com/member/fo...html?onsearch=1

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

22.11.2012 19:45
#2 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer- Frauen lassen sich kleinen Zeh entfernen! Zitat · Antworten

Hi Dominik,
darüber habe ich auch kürzlich etwas im Netz gelesen, es aber versäumt hier einzustellen. Thx das Du das getan hast.
Ja, der Schönheitswahn greift immer weiter um sich, wenn auch schon in der Antike und noch früher Schädel auf Bretter gebunden, Frauenfüße bandagiert, Tellerlippen geformt wurden.
Klar könnte man jetzt damit arghumentieren das ich ja nichts anderes mache wenn ich meine Haut (immerhin unser größtes Organ) mit Nadeln und Farbe malträtieren lasse, oder wir Ohrringe/Piercings tragen. Aber das zählt für uns als Körperschmuck, wozu ich nen abgetrennten Zeh nun wirklich nicht zähle.

Und wenn Frau schon nicht in nem Schuh laufen kann soll sie eben nen anderen tragen, fertig.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

22.11.2012 20:02
#3 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer- Frauen lassen sich kleinen Zeh entfernen! Zitat · Antworten

Hallo Dominik,

danke für Deinen Beitrag! Darüber habe ich auch schon etwas gelesen. Es ist unfaßbar, daß es Frauen gibt, die diesen Modewahn mitmachen müssen und sich solche Operationen unterziehen, nur daß sie in diese hochmodernen Latschen passen. Heutzutage werden die Schuhe immer schmaler, enger und vor allem spitzer. Das ist hervorragend geeignet, um sich einen Hallux valgus einzuhandeln. Die Krönung ist, daß es Ärzte bzw. Chirurgen gibt, die solche Verstümmelungen vornehmen, nur weil das Geld lockt. Ich finde so etwas pervers! Das alles für Schuhe? ...

Ich wäre auch glücklich, wenn meine Füße vor allem schmaler wären, doch ich würde eine OP niemals durchführen lassen, es sei denn, ich besäße eine bezaubernde Jeannie. Mit ihr würde ich alles an mir angleichen und verbessern lassen, und da gäbe es nichts, was nicht verändert würde. Da es so etwas nicht gibt, muß ich eben mit meinem "tollen" Körper inkl. Füßen zurechtkommen.

Bei den Chinesen gab es früher im Kaiserreich diese sogenannten Lotusfüße. Das war völlig irre, dies als "Schönheitsideal" zu klassifizieren. Die Zehen wurden mit Ausnahme der Großzehen gebrochen und quasi unter den Füßen "geklappt" und eingebunden. Das müssen irre Schmerzen gewesen sein. Wenn jemand schon mal Probleme mit den Füßen hatte - ich habe umfangreiche Erfahrungen sammeln müssen (Gichtanfälle an den Grundgelenken der Großzehen, Fersensporn), weiß, wie wertvoll gesunde, funktionierende Füße sind. Diese Schmerzen aber waren nicht zu vergleichen mit diesen abgebundenen Füßen. Jeder Mensch sollte frohg sein, gesunde Füße zu haben, denn diese tragen ihn sein Leben lang - leider meistens beschuht.

Bei der Punkt, sich das Gehirn entfernen zu lassen, habe ich Zweifel, ob manche Leute überhaupt eines besitzen. Die Leber ist lebensnotwendig und wird von leider viel zu vielen Menschen durch übermäßigen Alkohol- oder/und Drogenkonsum strapaziert. Ich bin mal gespannt, auf welche absurden Ideen die Leute noch kommen werden - und es wird bestimmt "interessant" ...

LG Kerstin




Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de















-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

22.11.2012 23:02
#4 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Oder sich die Zehen verkleinern.... Zitat · Antworten

Zeh-OP: zierliche Füße dank Schönheitsoperation
Geschrieben von womensvita am 14. Juli 2012

Liegt es am Trend zu Peep Toe- Schuhen oder wird die Welt einfach langsam wahnsinnig? Nach Brustvergrößerung, Fettabsaugen und Nasenkorrektur scheint nicht mal mehr der Zeh vorm Skalpell sicher zu sein, denn jetzt heißt es: zeigt her eure Zehen und lasst sie verkleinern. Dr. Oliver Zong aus New York ist Fußspezialist und hat immer mehr Patientinnen auf dem Operationstisch, die sich die Zehen neu modellieren lassen wollen. Gibt es also ein Schönheitsideal für unsere Füße?

Der Zeh: klein und zierlich muss er sein

Po-Implantate, Kinn-OPs; wenn man denkt die Schönheitsindustrie kann einen nicht mehr überraschen kommt die Zeh-OP um die Ecke. Genauer gesagt handelt es sich bei der Schönheitsoperation am Zeh um einen Eingriff der einzig und alleine dazu dient die Zehen kleiner und zierlicher erscheinen zu lassen. Laut dem Fußspezialisten Dr. Oliver Zong aus New York verlangen immer mehr Patienten nach den perfekten Zehen. Mit ein bisschen Fettabsaugen hier und ein bisschen Knochenabschleifen da werden dann ganz schnell noch so dicke große Zehen vorzeigbar. Was klingt wie ein schlechter Scherz ist schon lange Realität, denn anscheinend fixieren sich immer mehr Menschen auf eigentlich unbedeutende Körperteile. Viele Patienten leiden unter ihren „unnormal“ großen Zehen und wollen diese unbeschwert in Flipflops und Co. vorzeigen. Besonders Frauen scheinen dem Fußperfektionismus ausgesetzt zu sein.

Kleine Zehen für perfekte High-Heel-Füße

Schon seit einigen Jahren macht eine neue Schönheits-OP von sich reden: das Entfernen der kleinen Zehen. Frauen lassen sich ihre Füße und Zehen operieren, damit sie perfekt in die Designer High Heels passen. Dabei schrecken die Damen nicht davor zurück sich sogar den kleinen Zeh amputieren zu lassen. Dazu gibt es dann noch eine Ladung Botox in die Fußsohle und fertig sind die „perfekten“ Frauenfüße. In Deutschland sind diese OP-Methoden noch nicht angekommen und werden weiterhin zumeist in den USA angewandt. Wahrscheinlich ist es jedoch nur eine Frage der Zeit bis sich auch hierzulande Frauen ihre Zehen zierlich operieren lassen. Ob der ideale Fuß jedoch mehrerer tausend Euro und eine gefährliche OP wert ist, bleibt fraglich.

Quelle:
http://www.womensvita.de/zeh-op-zierlich...operation-4972/

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

22.11.2012 23:12
#5 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Oder sich die Zehen verkleinern.... Zitat · Antworten

'Toe-besity' Surgery on the Rise

When patients seek out cosmetic surgery from New York-based Dr. Oliver Zong, they're often looking to remove fat, but not from their bellies or thighs.

Zong is a podiatrist, and one of his specialties is slimming down people's fat toes -- "toe-besity," he calls it.

He's been in practice for about a decade, and when he started, toe reshaping was unheard of.

"When people first started asking, I said 'What?'" said Zong, who is surgical director at NYC FootCare. "We were mostly doing toe shortenings in the begining."

Now, he said, more and more people are zoning in on the smaller details of their feet, like the width of their toes.

For many patients, an odd-looking toe is a source of great embarrassment.

E.R., a patient of Zong's, said he hid his fat right big toe for years.

"I always had issues with it," said E.R., who asked to remain anonymous. "It was one of those things that you're just not comfortable with and try to hide it."

On top of being unattractive, the toe also caused discomfort.

"The bone was pushing the nail up, and the nail curved up a little bit, so it was hitting the shoe," he said.

Three weeks ago, the 37-year-old New Yorker had surgery to shave off some fat and bone. His second toe was also a hammertoe, so Zong shaved down the bone of that toe as well.

There's still a lot of swelling, but E.R. said he already feels better about his foot.

"I already see improvement, and I feel so much more confident now," he said.

Procedures Entirely Elective

This type of surgery is considered entirely elective, so insurance companies will not cover the costs, which can range from a few hundred dollars to a few thousand dollars, depending on how complicated the procedure is.

E.R.'s cost $2,500, but Zong said most of the surgeries are not as complex as his was.

Other podiatrists, however, do not support the idea of cosmetic foot surgery.

"I don't think it's ethical unless you're having pain," said Dr. Hillary Brenner, a podiatric surgeon in New York and a member of the American Podiatric Medical Association.

"You're undergoing risks -- there's the risk of anesthesia, infection, deformity of the toe if the surgery is not done right, a risk of reoccurrence and the risk of surgery in general," Brenner said. "It's trauma to the foot."

The American Podiatric Medical Association says that foot surgery is typically performed for medical reasons.

"Surgical procedures of the foot and ankle are generally performed for relief of pain, restoration of function, and reconstruction of deformities. They may have the additional benefit of improved appearance," the association said in a statement.

Brenner said a number of patients -- mostly women -- have come to her requesting cosmetic surgery. Several women hoped to have their pinky toes removed in order to fit into smaller shoes. She always turns them down, however.

"Why fix something that's not broken?" she said.

But Zong doesn't see the harm in performing cosmetic procedures, as long as they are safe and as long as there is something to fix cosmetically.

"I think it's the same as if you would ask for any kind of cosmetic surgery," he said. "They're very embarrassed by the situation and afterward, they gain self-esteem and feel more confident. Some people have said they're so embarrassed that their boyfriends have never seen their feet."

As soon as the swelling is gone and his toe is healed, E.R. said he isn't going to hide his feet anymore. He plans to ditch his sneakers for a more summer-friendly option.

"My goal is to wear flip-flops," he said.

Quelle:
http://abcnews.go.com/Health/cosmetic-to...98#.UAFT2_XVscs

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

22.11.2012 23:22
#6 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Modetrend Fuß-OP

Was nicht passt, wird passend gemacht

Von Patricia Dreyer

Der kleine Zeh quillt hässlich aus der Designer-Sandale? Weg damit! Der Mittelzeh ist zu lang? Kürzen bitte! So einfach ist das, zumindest in den USA. Dort sind kosmetische Eingriffe zur Fußverschönerung Gang und Gäbe. Und die Kundinnen so happy wie hysterisch.

Constance Briscoe hat kürzlich 23.400 Dollar ausgegeben. Grundlos ausgegeben, würde mancher sagen. Doch Constance Briscoe ist nach ihrer Investition eine glückliche Frau. "Also, sie haben ein V in den Knochen meines großen Zehs geschnitten, der hatte sich nämlich schon ganz zur Seite geneigt, und haben ihn wieder gerade geschraubt. Dann haben sie vom Knochen meines kleinen Zehs etwas abgehobelt, haben meinen zweiten, dritten und vierten Zeh aufgeschnitten und Teile der Mittelknochen entnommen, um die Zehen zu kürzen. Ach ja, und Fett haben sie auch noch abgesaugt."

Worüber die Rechtsanwältin in der britischen "Times" so euphorietrunken Auskunft gibt, ist die komplette Runderneuerung ihres wichtigsten Fortbewegungsmittels: ihrer Füße. Briscoe folgt, so berichtet das Blatt, einer neuen chirurgischen Mode: Frauen lassen sich Füße und Zehen operieren, um besser in Designer-Schuhe zu passen. Es überrascht nicht, dass das Epizentrum dieses erschütternden Kosmetiktrends in den USA, genauer in Kalifornien, zu finden ist.

In Beverly Hills, dem Mekka der Schönheitsfixierten, besuchte eine "Times"-Reporterin die Praxis des Chirurgen Dr. Ali Sadrieh, der just einer Patientin zur Verkürzung ihres Zehs einen Knochen entnahm – das Gliedmaß hatte in "Manolo Blahnik"-Highheels eine unschöne Figur gemacht.

Sadrieh ist stolz auf einen neuen Slogan, den er persönlich erfunden hat: "Toes is the new Nose", Zehen sind heute das, was früher Nasen waren. Eine neue chirurgische Tummelwiese, auf der sich sehr viel Geld verdienen lässt.

Seit die Modeindustrie den Schuh aus den Niederungen modischen Beiwerks erhob und ihm eine Hauptrolle in der Stil-Ikonografie zuwies, ist der Fuß exponierter denn je. Schuh-Designer wie Blahnik, Stuart Weitzman oder Jimmy Choo sind Stars einer milliardenschweren Branche, und sie entwerfen zunehmend Gehwerk, das eben nicht zum Laufen geschaffen ist, sondern den Fuß präsentieren soll: je nackter, umso besser.

Schuhe als Statussymbol, Füße als misshandelte Sklaven eines Fetisch: Nicht nur muss frau auf bequeme Fortbewegung weitgehend verzichten, immer mehr Modehörige sehen sich offenbar gezwungen, ihre Füße nicht nur mittels Pediküre, Makeup, Schmuck herauszuputzen, sondern nach dem Aschenputtel-Prinzip zu verfahren. Was nicht in den Schuh passt, wird passend gemacht.

"Prominente sehen Fotos von sich auf dem Roten Teppich und sagen 'Igitt, was für eklige, scheußliche Zehen'", gibt Dr. Sadrieh Auskunft. Nächster Stopp: OP-Tisch. "Bringen Sie das in Ordnung", lautet dann der Befehl an den Chirurgen.

Eine Aufforderung, der sich Professor Dr. Werner Mang verweigern würde, wie er sagt. Mang betreibt in Lindau am Bodensee Europas größte, von Prominenten und Gutbetuchten frequentierte Schönheitsklinik und gilt als Pionier wie Protagonist auf dem Gebiet der ästhetischen Chirurgie in Deutschland. Auch er verzeichnet zunehmend Anfragen nach Fuß-Tuning: "Unsinnig" sei diese Modeerscheinung, sagt Mang zu SPIEGEL ONLINE, "genau so idiotisch wie der Wunsch, sich für eine schlankere Taille Rippen entfernen zu lassen, sich Silikon in den Po spritzen zu lassen, um wie Jennifer Lopez auszusehen oder sich zum Oktoberfest mit Silikon die Wadeln stattlicher machen zu lassen." Folgeschäden seien nicht auszuschließen. Ärzte, die dieser enthemmten Gier nach plastischer Veränderung nachkämen, handelten unseriös. "Aber natürlich haben viele das Dollarzeichen in den Augen."

Trend ist die ästhetische Fuß-Chirurgie in Deutschland offenbar noch nicht. "Einen normalen Fuß wird man nicht amputieren, damit er in irgendeine besondere Schuhform passt", sagt Professor Dr. Jochen Eulert, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie, zu SPIEGEL ONLINE. "Aber: Jede Frau möchte einen eleganten Fuß haben und wird dazu einen eleganten Schuh tragen wollen. Wenn der Fuß zu breit ist oder ein Zeh aus dem Schuhbett rutscht, sind operative Maßnahmen auch hier in Deutschland erwünscht und werden durchgeführt. Voraussetzung: Der Fuß muss abnormal sein." Dass man sich wie in den USA Zehen amputieren lässt, hält Eulert schlicht für "abartig".

Was, wenn die Unzufriedenheit mit dem schiefen Zeh zur Obsession wird? Brustvergrößerungen gibt es bei psychischer Indikation in Deutschland auf Krankenschein, da scheint – bei der längst Klischee gewordenen Lüsternheit der Frauen in Sachen Schuhwerk – ein krankhaftes Verlangen nach einer ideal ausgerichteten Zehphalanx im 500-Euro-Pumps nicht mehr weit. "Jeder ästhetische Chirurg ist immer auch Psychologe", sagt Professor Mang. Es gelte, den Patienten zu beraten und auch andere Lösungen für vermeintlich ästhetische Probleme anzubieten als das Schneiden.

Bei Constance Briscoe half kein Zureden mehr. Als ihr Orthopäde in Großbritannien sie partout nicht an einen Chirurgen überweisen wollte, flog sie kurzerhand über den Atlantik. Monatelang muss sich nach Eingriffen an beiden Füßen mit ungestalten Riesenpuschen herumschleichen, gestützt auf Krücken. Ihre neu-designten Füße sind ihr das Opfer wert. Einige ihrer Freundinnen seien auch schon auf den Geschmack gekommen.

Quelle:
http://www.spiegel.de/panorama/modetrend...t-a-489967.html

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 1.367
Punkte: 1

23.11.2012 08:41
#7 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Hallo Dominik und alle,

@Zeh-OP:

Liegt es am Trend zu Peep Toe- Schuhen oder wird die Welt einfach langsam wahnsinnig?

War die Welt jemals nicht wahnsinnig? Wir könnten ja mal gemeinsam ganz energisch öffentlich demonstrieren.
Ich kann mindestens genauso laut und energisch schimpfen wie Gewerkschaftler und Wahlkämpfer, die ins Mikrofon schimpfen, und ich hätte wirklich sehr viel böse zu schimpfen, aber ich werde wohl in meinem Leben keine Möglichkeit dazu erhalten. Weshalb sollen wir nicht auch mal unsere Empörung öffentlich durch Megaphone brüllen dürfen und Pressekonferenzen abhalten dürfen, wenn das doch andere Fuzzis für jeden Schrott sogar so machen?

LBFG Dieter (Bochum)


Erhard_W Offline




Beiträge: 13
Punkte: 3

24.11.2012 19:33
#8 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Zitat

Was, wenn die Unzufriedenheit mit dem schiefen Zeh zur Obsession wird? Brustvergrößerungen gibt es bei psychischer Indikation in Deutschland auf Krankenschein, da scheint – bei der längst Klischee gewordenen Lüsternheit der Frauen in Sachen Schuhwerk – ein krankhaftes Verlangen nach einer ideal ausgerichteten Zehphalanx im 500-Euro-Pumps nicht mehr weit.


Überflüssige Frage.
Die Behandlung in der geschlossenen Psychiatrie ist doch bereits eine Kassenleistung.

Mit freundlichen Grüßen
Erhard


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

25.11.2012 23:26
#9 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Zitat von Erhard_W

Zitat

Was, wenn die Unzufriedenheit mit dem schiefen Zeh zur Obsession wird? Brustvergrößerungen gibt es bei psychischer Indikation in Deutschland auf Krankenschein, da scheint – bei der längst Klischee gewordenen Lüsternheit der Frauen in Sachen Schuhwerk – ein krankhaftes Verlangen nach einer ideal ausgerichteten Zehphalanx im 500-Euro-Pumps nicht mehr weit.


Überflüssige Frage.
Die Behandlung in der geschlossenen Psychiatrie ist doch bereits eine Kassenleistung.





Wobei ich ja ein Begradigung von schiefen Zehen noch Verständnis hätte (das sind aber größtenteils Schuhschäden!), aber das Entfernen des kleinen Zehens ist sowas von abnormal, da fällt mir nichts mehr ein.


Liebe Grüße,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

25.11.2012 23:46
#10 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Jo Dominik,
und da sagen die Leute wir hätten ein an der Latte weil wir BF laufen

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

26.11.2012 00:09
#11 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Zitat von Engel
Jo Dominik,
und da sagen die Leute wir hätten ein an der Latte weil wir BF laufen



Wobei Engel, das immer weniger Leute sind. Heute auf meiner Fahrt nach München/Freising gab es nur interessierte Frager. (Der Klassiker die K-Frage-dabei war und ist es doch sauwarm zur Zeit....).

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

26.11.2012 01:14
#12 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Wie, Di bist/warst in Freising?
War oder ist da auch n Besuch bei Jay eingeplant?

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.623
Punkte: 709

26.11.2012 01:32
#13 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Ich bin noch immer dort. Ja, der Besuch bei Jay ist eingeplant. (Ich übernachte dort....).

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Engel Offline




Beiträge: 1.438
Punkte: 666

26.11.2012 05:43
#14 RE: Der Schuhwahn wird immer schlimmer-Noch ein Text über diesen Schwachsinn Zitat · Antworten

Sauber, sag nen lieben Gruß

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


 Sprung  

Wir brauchen Deine Hilfe!

Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Wenn du uns bei der Erhaltung des Forums unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, den weiteren Betrieb zu finanzieren.

Deine Spende hilft!

Spendenziel: 84€
48%
 


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz