Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Engel, Dominik R., Andrea & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Barfußschweiz | Hippieforum | Forum Romanum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 771 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
tiptoe Offline




Beiträge: 181

12.04.2017 09:47
Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Gestern in der Whatsappgruppe haben wir ein paar ideen für "Pro-Barfuß-Werbeanzeigen" diskutiert (die idee dafür ist mir beim radfahren gekommen).
Es geht eher ums aufklären als ums missionieren: barfuß ist in vielen lebenslagen gut möglich und hat viele vorteile.
Es hätte wohl kaum jemand die mittel für werbung auf plakaten oder in zeitschriften, aber wir könnten sie breit in verschiedene soziale netze im internet einstreuen, das kostet nichts.

1. Ein paar kinder/halbwüchsige laufen eine wiese runter. Manche tragen schuhe, andere nicht. Unter jedem stehen Begriffe wie: Plattfuß, Schweißfuß, Stinkfuß / Schleichfuß, Spürfuß, Freifuß ...

2. Vielleicht die gleichen kinder nochmal auf einem baum, wobei nur die barfüßler hochkommen?
Ähnliche szenen ließen sich in anderen altersgruppen und situationen darstellen.

3. Im gebirge: jemand in bergschuhen (Blasen am Fuß), jemand in Flipflops (verirrter Tourist), eine dame in pumps (völlig falsches Schuhwerk) und ein barfußbergsteiger (Supersportler).

4. Ähnliches in der stadt, auf einer party ... da gäbe es viele möglichkeiten. (reale erfahrung, selbst in großstädten ist barfuß weniger ermüdend als jeder schuh!)

5. Bild 1, ein paar völlig ausgelatschte Schuhe: "nach 10 Jahren Müll". Bild 2, ein paar ältere, gesunde Füße: "nach 60 Jahren einwandfrei" (oder wie alt die person ist)

6. Bilder verschiedener Arten von Schuhen: "für die Oper, fürs Gebirge, für den Sport, für die Schule, für zuhause", dann ein paar Füße: "für überall"

7. Bild 1: Kinderschuhe "nach ein paar Monaten zu klein". Bild 2, Kinderfüße "passt das ganze Leben lang"

8. Preisvergleich. Bergschuhe Dachstein Grimming EV: 224,91 €. Pumps von Dior: 274,00 €. Herrenschuhe Captoe Oxford rahmengenäht: 229,00 €. Deine Füße: 0,00 €. (Müsste wohl aus rechtlichen gründen "markenneutral" gestaltet werden)

9. Bilder von ein paar böden: "Wie fühlt sich das an? Noch nie erlebt? Dann hast du was verpasst!"

Kann übers internet und diverse soziale netze auch gut verbreitet werden, es bräuchte halt einen guten fotografen und ein paar willige modelle. Ich hätte eh schon ein paar ideen zum layout, habe aber keine gute kamera. Bilder von irgendwo aus dem netz dürfen wir im zweifelsfall nicht nehmen, es sei denn, die lizenz erlaubt das. Das ergebnis muss auf jeden fall frei zu verbreiten sein.

Wir bräuchten also möglichst gute, witzige blickfang-bilder, die zu anzeigen wie den erwähnten passen, unter besten lichtverhältnissen aufgenommen. Es gibt hier doch sicher enthusiasten mit semiprofessionellem equipment?

Sollte auch einen link enthalten, nicht auf ein forum oder blog, sondern auf eine WWW-seite, die übersichtlich die wichtigsten fragen zum thema beantwortet (und vielleicht auch die "anzeigen" enthalten könnte).

Da habe ich gefunden:
http://www.barfuss.net/ von Lorenz Kerscher
http://www.barfuss-trend.de/ von Burkhard Reinberg

Nebenbei, welches bildformat wäre dafür am besten?


Andi53 Offline




Beiträge: 65

13.04.2017 12:05
#2 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Das Problem dieser Art von "Werbung" sehe ich darin, das es, gewollt oder nicht, auf die Werbung für sogenannte Barfußschuhe hinausläuft. Die Schuhindustrie hat diesen Trend längst erkannt und liefert Produkte, die diese Vorteile aufgreifen, dazu noch zu prestigträchtigen Preisen von Markenartikeln und Made in Germany. Ich glaube vor allem die angestrebte Zielgruppe "Jugendliche" wird einen Teufel tun und wie beworben barfuss gehen. Die werden sich ein Paar solche Luxustreter wünschen. Vor allem wenn in der Werbung so agiert, wird das diese nicht authentisch wirkt.
Sicher ein löbliches Ziel, will auch nicht zu pessimistisch sein, aber doch auf ein Problem aus meiner Sicht hinweisen.


schurli_the_one Offline




Beiträge: 93

13.04.2017 12:49
#3 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Ich finde das nicht so schlimm. Diese "Barfuß"-Schuhe sind eine gute Option für Leute, die sich langsam an die Sache rantasten wollen und vielleicht auch Hemmungen haben, im Alltag mit nackigen Füßen rumzulaufen. Und sogar ich besitze ein Paar. Ich verwende sie als Laufschuhe auf Schotterstraßen. Da machen sie absolut Sinn.
Daß der Preis in keiner Relation zum Produkt steht, ist wohl war. Aber das trifft ja auf die meisten Kleidungsstücke zu, wenn man sie neu kauft.


tiptoe Offline




Beiträge: 181

13.04.2017 15:39
#4 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

"Barfußschuhe" sind nur eine halbe sache, selbst das könnte in so einer "anzeige" bildlich thematisiert werden.
Ob Geox oder beliebige "Barfußschuhe", das merkmal "atmungsaktiv" ist stets nur sehr relativ (im verhältnis zu dichten gummistiefeln?) zu sehen und kommt nicht annähernd an das barfußgefühl heran.
Ebenso bei dünnen sohlen, die einen halbwegs den boden spüren lassen, aber immer noch aus ein paar millimetern plastik bestehen, welche dieses gefühl doch erheblich begrenzen.

Insofern: "Deine Füße sind wasserfest, allwettertauglich, atmungsaktiv, gefühlsecht ... da kommt kein "Barfußschuh" ran!"
Wie gesagt, missionieren bringt nichts, eher aufklären und ängste abbauen.
Wer seit zig jahren mit der festen meinung aufgewachsen ist, barfuß gehöre sich nicht und sei in der öffentlichkeit völlig ungehörig, wird davon sicher nicht erreicht, aber alle, die es schon gerne mal ausprobieren würden, aber irgendwelche großen hindernisse sehen, welcher art auch immer. Beziehungsweise denen von allen möglichen krankheiten erzählt wurde, die sie sich holen.

Wenn wir uns völlig selbstverständlich barfuß im alltag bewegen, bewirkt das manchmal schon was bei denen, die uns zufällig begegnen.


Andi53 Offline




Beiträge: 65

13.04.2017 18:19
#5 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Ich denke Barfussgehen müsste vom verstaubten Sebastian-Kneipp-Image weg. Es müsste ins Bewusstsein gebracht werden das es einfach cool und bequem ist. Früher war es absolut peinlich sich mit zerrissener Kleidung zu zeigen und das kleinste Loch in der Hose wurde möglichst kunstvoll und unauffällig gestopft. Heute werden extra löchrige Klamotten produziert und das ganze nennt sich neudeutsch "Used Look".
Was meiner Meinung nach nicht hilft sind Barfußparks oder ähnliches. Diese suggerieren das Barfussgehen etwas ist, was nur in engen Grenzen geht. Es müsste mehr positive Beispiele von Barfussgehen im Alltag geben wie es u.A. Sabrina Fox mit ihrem Buch und Fernsehbeiträgen versucht. Leute die im Alltag barfuß unterwegs sind und auch mit ihrem Namen und Gesicht dazu stehen und damit authentisch sind. Aus den wenigen Personen wie hier nur beispielsweise Sabrina Fox müssten hunderte und tausende Aktive werden die nicht nur hier in der Anonymität des Netzes agieren.
Es gibt heutzutage sogar Treffen von Leuten, die sich bei kühlen Wetter über matschige Hindernissstrecken quälen oder von mir aus auch von Eisbadern, ich gehöre nicht dazu.😀 Das wird in der Öffentlichkeit nicht so exotisch empfunden wie Barfussgehen und gilt als cooler Sport. Ich finde in eine ähnliche Richtung müsste Barfussgehen propagiert oder beworben werden. Den wenn wir ehrlich sind kostet es auch erstmal körperliche Überwindung, zumindest für Menschen, die es nicht von Kindheit an gewöhnt sind.
Soweit einige spontane Gedanken zum Thema.


tiptoe Offline




Beiträge: 181

13.04.2017 22:28
#6 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Natürlich, solange es als etwas dargestellt wird, das überwindung kostet um der gesundheit willen, werden sich die wenigsten dafür bereitfinden.
Es ist eher eine kombination aus etwas training/anstrengung und genuss. Wie wandern allgemein (ist in schuhen nur eine halbe sache), radfahren und so weiter. Wellness im alltag.
Abhärtung ist ein willkommener nebeneffekt, hat aber nichts damit zu tun, verbissen hart gegen sich selbst zu sein.

Zwei links, die am rande damit zu tun haben:

http://initiative-pik.com/category/fussbodenheizung/

Beiträge zum thema parkettboden und fußbodenheizung (von der initiative "Parkett im Klebeverbund", einem zusammenschluss einschlägiger unternehmen). Das angenehme barfußgefühl auch im winter wird als besonderer vorteil herausgestellt.

http://www.tt.com/lebensart/freizeit/100...h-ich-drauf.csp

Artikel über barfußfreundliche bodenbeläge für die terrasse.

Also, die ursprüngliche idee ist natürlich nicht, etwas zu verkaufen. Aber das zeigt doch, dass es eine relevante kundenschicht zu geben scheint, denen es was wert ist, haus und garten barfußfreundlich zu gestalten.

Wenn mich jemand fragt, wie am besten anzufangen sei, antworte ich: such dir einen weg, auf dem es dir am meisten spaß macht, und gehe dort regelmäßig an schönen tagen ... wenn du nicht weißt, ob es angenehm ist, einfach ausprobieren. Schon so lässt sich der bereich immer mehr ausdehnen.

Das könnte der nutzen von barfußparks sein, ein geschütztes einstiegsangebot zum ausprobieren - aber am besten wäre es, in jedem barfußpark den hinweis anzubringen "lass die welt dein barfußpark sein".


Andi53 Offline




Beiträge: 65

16.04.2017 18:14
#7 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Danke für die interessanten Links, sie bestätigen meine Meinung: Barfuß ist absolut "In" in Wohlfühlbeteichen wie Zuhause mit FuBoHeizung, im Garten oder im Urlaub am Strand, Werbung bräuchte eigentlich nur zu vermitteln,, das diese Wohlfühlbereiche, zugegeben mit etwas Training, überall sein können. Und sollte übertriebenen hygienische Bedenken sachliche Argumente entgegensetzen.


tiptoe Offline




Beiträge: 181

29.04.2017 21:26
#8 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Noch ein beispiel

https://www.willhaben.at/iad/immobilien/...-ais-202658865/

"Barfuß im eigenen Garten"
Werbung für eine eigentumswohnung mit eigenem garten.


tiptoe Offline




Beiträge: 181

24.09.2018 10:29
#9 RE: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

weitere Ideen:

Ein paar ausgelatschter sportschuhe "200€. Unreparierbar. Nach fünf Jahren Restmüll."
Ein paar gut trainierter füße eines älteren barfüßers "0€. Selbstheilend. Hält lebenslang."

Die selben füße in verschiedensten situationen: am strand, in der gartenerde, in der stadt, dann schön herausgeputzt auf dem roten teppich: "Vielseitig: Barfuß passt einfach überall."

Dieselbe person barfuß als neugeborener, am spielplatz, in der schule, studium, beruf, freizeit, im alter bei einer bergwanderung: "Frei geboren, frei bleiben - das ganze Leben."

Barfuß bei sonne, nebel, regen, schneefall, im laub: "Alle reden vom Wetter, wir genießen es"

2 leute gehen nebeneinander, einer trägt schuhe. "Ich spüre Sand, Gras, Moos, Erde, Wasser, Wärme, Natur. Du spürst den ganzen Tag nur deine Schuhe."


EinBonner Offline



Beiträge: 120

24.09.2018 22:10
#10 Re: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Zitat von tiptoe im Beitrag #9

Barfuß bei sonne, nebel, regen, schneefall, im laub: "Alle reden vom Wetter, wir genießen es"



Da fallen mir noch andere schon oft gedroschene Werbesprüche ein: »Just do it.™« oder »Ich liebe es.™«

Ein Bonner


Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 833

25.09.2018 13:01
#11 RE: Re: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Hallo,

ich vermute mal, dass viele von den Beschuhten, die auf der Straße nicht barfuß sind, in der Natur oder in ihren großen Gärten sehr wohl barfuß gehen. Also die wissen schon, wie sich die Natur unter den Fußsohlen anfühlt. Aber sie wollen eben nicht öffentlich so durch die Ortschaften gehen. Bei manchen sieht das auch nicht gut aus. Stellt Euch mal beispielsweise Horst Seehofer oder einen Feuerwehrmann barfuß auf einem Bahnhof vor. Das passt irgendwie nicht.

LG Dieter aus Unna


tiptoe Offline




Beiträge: 181

26.09.2018 13:13
#12 RE: Re: Werbeanzeigen für barfuß? Zitat · antworten

Sicher gibts da abstufungen. Irgendwo hat wohl jeder eine "mauer", bei manchen ist die schon erreicht, wenn sie aus dem bett aufstehen oder im badezimmer die bodenmatte verlassen und in die hausschuhe schlüpfen.
Bei anderen (uns hier?) in gewissen gesellschaftlichen situtionen, in denen sie nicht auffallen möchten, oder wenn es zu kalt oder gefährlich wird. Dazwischen ist ein weiter bereich derer, die im haus, garten, strand, freibad usw. barfuß gehen, es aber auf der straße nie tun würden.

Es gab auch schon situationen, in denen ich das barfuß gehen sehr genossen habe und andere sich fragten "geht das überhaupt?" Etwa beim wandern im wald.

Wenn es neulich einen großen aufruhr gegeben hat, weil in Bremen eine abgeordnete barfuß im parlament auftrat, finde ich die aufregung darum völlig unnötig. Wie es aussieht, ist geschmackssache. Für viele von uns ist barfuß im alltag inzwischen völlig normal. Selbst wenn es draußen kalt ist, sage ich mir manchmal "ich habe jetzt keine lust auf schuhe, da nehme ich lieber kalte zehen hin, mal sehen was ich heute aushalte".

Wenn ich irgendwo jemanden anders barfuß gehen sehe, egal in welcher situation, zaubert mir das ein lächeln ins gesicht (ich bin mir aber ziemlich sicher, dass diese situation unterhalb 15°C kaum auftreten wird, vielleicht ist die saison der zufallsbegegnungen für dieses jahr schon vorbei ...)

Ich denke also bei anderen nie "das passt irgendwie nicht", sondern "schön, dass wir auf die gleiche idee gekommen sind", oder ggf. "wenn es ihnen spaß macht, sollen sie es doch machen".
Ich denke diese toleranz ist auch bei vielen schuhträgern zu finden ("wäre nichts für mich, aber wenn sie es gerne machen ...") Gilt in ähnlicher form wohl auch für eltern, die in der stadt ihre kinder barfuß gehen lassen, selber aber schuhe tragen.

Was die werbung angeht, wollen wir natürlich nichts verkaufen, es gibt nichts damit zu verdienen und so wird das auch kaum jemals auf werbeplakaten, im fernsehen oder als bannerwerbung zu sehen sein. Aber die einen oder anderen hinweise könnten hier und da in die sozialen medien gestreut werden und sich vielleicht sogar viral verbreiten, wenn gut gemacht.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen