Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 236 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Bleifuß Offline



Beiträge: 102

06.08.2017 22:22
Ein schönes Wochenende … Zitat · antworten

Hallo Forum!

Nach der Arbeit am Freitag entließ ich meine Flip-Flops ins dienstfreie Wochenende und gönnte mir ein barfüßiges ebensolches.

Zunächst mal gings Freitag abend ins Freibad. Wobei mir auffällt, dass die Badeaufsichten nun alle in Crocs o.ä. rumlaufen und keiner mehr barfuß ist. Ob das verordnet wurde muss ich mal rausfinden …

Samstag machte ich mich zum Shopping auf. In der Bonner Innenstadt sah ich sogar zwei andere (männliche) Barfüßer, gar nicht schlecht für einen Tag der mit Regenschauern anfing. Positiv aber, dass etliche Leute auch bei diesem Wetter nicht gleich die geschlossenen Schuhe rauskramen sondern in Flip-Flops oder anderen Sandalen unterwegs sind. Auch positiv: es gab keine Bemerkungen zu meiner Barfüßigkeit.

Das Wetter wurde besser und ich begab mich zum »Street Food Market« nach Bad Godesberg. Auf dem Theaterplatz waren etliche »Food Trucks« aufgefahren. Wie man schon an der Wortwahl erkennt, eine ziemlich hippe Veranstaltung. Und außer mir war unter den vielen Besuchern kein anderer Barfüßer zu sehen. Wer hip ist trägt Flip-Flops, Birkenstocks oder Crocs (schon wieder!). Hin und wieder musste man natürlich einen Bogen laufen, weil doch mal »Food« auf die »Street« runtergefallen war … Jedenfalls, ich genehmigte mit Hähnchen Saté vom indonesischen Imbiss-Stand und rückte wieder ab.

Am Sonntag war ein Besuch beim »Mittelalterlich Phantasie Spectaculum« (MPS) am Fühlinger See in Köln fällig. Für mich als LARPer ist dieser Mittelaltermarkt-mit-Musikfestival schon fast ein Pflichtbesuch. Natürlich in Gewandung und das heißt auch barfuß :-)

Es war schon immer so dass da viele Besucher barfuß rumliefen, was wegen der nach Regenfällen schlammigen Stellen auf den Parkwiesen auch sinnvoll ist – etliche tragen dann ihre Schuhe lieber. Nun hat die Stadt Köln es »gut« gemeint und an einigen Stellen Splitt ausgestreut … und der Veranstalter hat die größten Schlammlöcher auch abgesperrt. Trotzalledem ein schöner Tag wenn man nicht der einzige Barfüßer weit und breit ist.

Schade eigentlich dass Montag früh wieder die Latschen zum Einsatz kommen müssen …

/B


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

09.08.2017 13:44
#2 RE: Ein schönes Wochenende … Zitat · antworten

Zitat von Bleifuß
Zunächst mal gings Freitag abend ins Freibad. Wobei mir auffällt, dass die Badeaufsichten nun alle in Crocs o.ä. rumlaufen und keiner mehr barfuß ist. Ob das verordnet wurde muss ich mal rausfinden …



Hi,

soweit ich mich erinnere, gehen die Bademeister schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr barfuß, sondern hatten schon immer irgedwelche Schlappen an (sogar in einem Film aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts ("Die Halbstarken" oder so), und somit lange vor meiner Lebenszeit).

Zitat von Bleifuß
Samstag machte ich mich zum Shopping auf. In der Bonner Innenstadt sah ich sogar zwei andere (männliche) Barfüßer, gar nicht schlecht für einen Tag der mit Regenschauern anfing. Positiv aber, dass etliche Leute auch bei diesem Wetter nicht gleich die geschlossenen Schuhe rauskramen sondern in Flip-Flops oder anderen Sandalen unterwegs sind. Auch positiv: es gab keine Bemerkungen zu meiner Barfüßigkeit.



Bonn ist halt eine Universitätsstadt, in der Studenten maßgeblich zum Straßenbild beitragen, so daß man zumindest im Sommer oft jemanden barfuß gehen sieht.

Zitat von Bleifuß
Wer hip ist trägt Flip-Flops, Birkenstocks oder Crocs (schon wieder!).



Birkenstocks sind ein "alter Hut", und Crocs sind einfach nur scheußlich. Flipflops kommen von allen Schuhen der Barfüßigkeit noch am nächsten, wobei ich freilich im Büro lieber ein "edles" Modell aus Leder trage, ganz abgesehen davon, daß die billigen Plastikdinger meist nicht lange halten.

Zitat von Bleifuß
Für mich als LARPer ist dieser Mittelaltermarkt-mit-Musikfestival schon fast ein Pflichtbesuch. Natürlich in Gewandung und das heißt auch barfuß :-)



Was ist ein "LARPer", und um was für eine Gewandung handelt es sich?

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Bleifuß Offline



Beiträge: 102

09.08.2017 20:16
#3 RE: Ein schönes Wochenende … Zitat · antworten

Zitat von Markus U. im Beitrag #2
soweit ich mich erinnere, gehen die Bademeister schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr barfuß, sondern hatten schon immer irgedwelche Schlappen an (sogar in einem Film aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts ("Die Halbstarken" oder so), und somit lange vor meiner Lebenszeit).


Letztes Jahr hat zumindest einer hier bei mir im Freibad die Latschen mal irgendwo abgestellt. Also wieder ein barfußfreundlicher Job weniger :-(

Zitat von Markus U. im Beitrag #2
Bonn ist halt eine Universitätsstadt, in der Studenten maßgeblich zum Straßenbild beitragen, so daß man zumindest im Sommer oft jemanden barfuß gehen sieht.


Die Zahl der barfüßigen Student_innen hielt sich schon immer sehr in Grenzen. Im Hofgarten barfuß auf einer Decke sitzen und die Schuhe daneben abstellen zähle ich nicht dazu.

Zitat von Markus U. im Beitrag #2
Birkenstocks sind ein "alter Hut", und Crocs sind einfach nur scheußlich. Flipflops kommen von allen Schuhen der Barfüßigkeit noch am nächsten, wobei ich freilich im Büro lieber ein "edles" Modell aus Leder trage, ganz abgesehen davon, daß die billigen Plastikdinger meist nicht lange halten.


Birkenstocks, vor allem die Zehenstegs, sind aber schwer in Mode für alle Geschlechter. Das muss kein Nachteil sein: die Besitzer solcher kommen wenigstens nicht mit dem Argument gegen Barfüßer, dass niemand Füße sehen wolle.

Bei den Crocs stimme ich Dir völlig zu.

Mit Flip-Flops bin ich gut ausgestattet, einschließlich schicker Lederausführungen (meine Business-Latschen ;-)

Zitat von Markus U. im Beitrag #2
Was ist ein "LARPer", und um was für eine Gewandung handelt es sich?


LARP ist Live Action Role Playing.

Ich spiele im Fantasy-LARP einen Halbelfen-Jäger/Waldläufer/Fährtensucher/Abenteurer, der, die Leser mögen es bereits erraten haben, barfuß geht. Also sieht die Gewandung (Kleidung) so aus:

* Lederkappe/-hut
* ggf. Wollmantel (zu dieser Jahreszeit natürlich nicht)
* Leder- oder Fellweste
* Leinen- oder Wolltunika
* Leinen- oder Wollhose
* Lederstulpen

Und spitze Öhrchen muss ich mir natürlich ankleben :-P

Grüße,
/B


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.923
Punkte: 794

10.08.2017 11:08
#4 RE: Ein schönes Wochenende … Zitat · antworten

Zitat von Bleifuß

Zitat von Markus U.
soweit ich mich erinnere, gehen die Bademeister schon seit vielen Jahrzehnten nicht mehr barfuß, sondern hatten schon immer irgedwelche Schlappen an (sogar in einem Film aus den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts ("Die Halbstarken" oder so), und somit lange vor meiner Lebenszeit).



Letztes Jahr hat zumindest einer hier bei mir im Freibad die Latschen mal irgendwo abgestellt. Also wieder ein barfußfreundlicher Job weniger :-(




Man weiß natürlich nicht, was die Bademeister selbst dazu meinen. Vielleicht tragen sie ja ihre Schlappen ganz gerne und wunderten sich, wenn sie unsere Beiträge läsen.

Zitat von Bleifuß
Im Hofgarten barfuß auf einer Decke sitzen und die Schuhe daneben abstellen zähle ich nicht dazu.



Ich auch nicht. Aber man sieht zwar nicht jeden Tag, aber doch immer wieder mal den einen oder anderen, zumeist jungen Mann barfuß gehen. Ob es sich dabei jeweils um Studenten handelt, kann man natürlich nicht wissen, aber in typischen Universitätsstädten wie Bonn sehe ich es häufiger als etwa in meinem kleinen konservativen Ratingen oder auch in Düsseldorf, wo die Studenten im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung nicht so ins Gewicht fallen.

Zitat von Bleifuß
Birkenstocks, vor allem die Zehenstegs, sind aber schwer in Mode für alle Geschlechter. Das muss kein Nachteil sein: die Besitzer solcher kommen wenigstens nicht mit dem Argument gegen Barfüßer, dass niemand Füße sehen wolle.



Ich besitze zwar ein Paar "klassischer" Birkenstocks (zwei Schnallen ohne Fersenriemen), trage sie aber selten. Zehensteg- Birkenstocks sehen meiner Meinung nach aus wie mißratene Flipflops.

Zitat von Bleifuß
Mit Flip-Flops bin ich gut ausgestattet, einschließlich schicker Lederausführungen (meine Business-Latschen ;-)



Trägst Du ausschließlich Flipflops, wenn Du nicht barfuß gehst?

Zitat von Bleifuß
Ich spiele im Fantasy-LARP einen Halbelfen-Jäger/Waldläufer/Fährtensucher/Abenteurer, der, die Leser mögen es bereits erraten haben, barfuß geht. Also sieht die Gewandung (Kleidung) so aus:

* Lederkappe/-hut
* ggf. Wollmantel (zu dieser Jahreszeit natürlich nicht)
* Leder- oder Fellweste
* Leinen- oder Wolltunika
* Leinen- oder Wollhose
* Lederstulpen

Und spitze Öhrchen muss ich mir natürlich ankleben :-P



Spitze Öhrchen sind nicht so mein Fall. Aber die anderen Sachen klingen recht interessant. Woher bekommt man sowas?

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Bleifuß Offline



Beiträge: 102

10.08.2017 20:34
#5 RE: Ein schönes Wochenende … Zitat · antworten

Zitat von Markus U. im Beitrag #4
Trägst Du ausschließlich Flipflops, wenn Du nicht barfuß gehst?


Ja tatsächlich. Ich habe irgendwo noch ein paar Paare anderer Sandalen rumliegen, und noch ein Paar »richtiger« Schuhe. Im warmen Klima Bonns :-) sind Flip-Flops völlig ausreichend für mich. Und so praktisch, weil man sie schnell an- und ausziehen kann. Im Gegensatz zu barfuß sind sie auch bei meiner Arbeitsstelle völlig akzeptiert.

Zitat von Markus U. im Beitrag #4


Zitat von Bleifuß
Ich spiele im Fantasy-LARP einen Halbelfen-Jäger/Waldläufer/Fährtensucher/Abenteurer,


Spitze Öhrchen sind nicht so mein Fall. Aber die anderen Sachen klingen recht interessant. Woher bekommt man sowas?



Kurze Antwort:

a) im Fachhandel (ja, es gibt Händler speziell für LARP-Gewandung)
b) selber machen (z.B. meine Stulpen habe ich selber fabriziert)

Kleidung fürs LARP habe ich auch schon selbst genäht, das sind relativ simple Schnitte. Im Gegensatz zum Reenactment, wo handgenähte Sachen aus Authentizitätsgründen nötig sind, können wir LARPer auch die Nähmaschine anwerfen ;-)

Gruß,
/B


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen