Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 366 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

14.10.2009 18:13
Und so beginnt es von Neuem. Zitat · antworten

Mit den ersten kalten Tagen beginnt nun die für mich schönste BF-Zeit.
Es ist ne wahre Wohltat für mich den Regen, die nasse Erde und das nasse kalte Gras mit den Füßen zu spüren. Oder bei Wind und Regen durch laubüberhäufte Wälder zu wandern.
Am Montag früh hatte ich sogar schon das Vergnügen etwas Schnee auf meinen Fußrücken zu spüren. War aber net viel.

Leider beginnt mit dem Herbst aber auch die Zeit in der die Leute wieder anfangen "dämliche" Fragen zu stellen, oder süffisant zu lächeln, wenn man an ihnen vorbei geht.
Komischerweise sind es stets die Gleichen, zumindest bei mir im Ort. K.A. ob die an Demenz leiden oder was. Die müssten doch nach all den Jahren wissen was Sache ist.

Für Morgen ist auf jeden Fall erst mal ne kleine Pilzwanderung angesagt.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Onkel Ralf Offline




Beiträge: 18
Punkte: 18

14.10.2009 19:25
#2 RE: Und so beginnt es von Neuem. Zitat · antworten

Ich gehöre wohl zu den Weicheiern und Warmduschern.
Mir ist es draußen zu kalt geworden um noch barfuß zu laufen.
Mit kalten Füßen macht mir das keinen richtigen Spass mehr.
Meine Barfußzeit ist eben der Sommer.

LG Ralf
http://barfusskinder.familien4um.de/


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.923
Punkte: 1.181

14.10.2009 20:34
#3 RE: Und so beginnt es von Neuem. Zitat · antworten

Hallo Ralf,

Du mußt Dich sicher nicht gleich als "Warmduscher" oder so bezeichnen, nur weil Du bei kälterem Wetter nicht mehr BF laufen magst. Viele laufen ab einer gewissen Temperatur nicht mehr BF. Es soll schließlich auch Spaß machen. Sicher, ich gehöre zu der "harten" Gruppe von BFern. Ich laufen mindestens dreiviertel eines jahres BF, dann zog ich mir irgendwann wieder meine Latschen an. Dieses Mal aber möchte ich es packen und den Winter BF überstehen. Natürlich weiß ich nicht, ob ich es bei Temperaturen unter -5 °C schaffe. Ich hatte aber schon so manche bfige Schneewanderung hinter mich gebracht, und ich kann nur eines bestätigen: es war genial - während und nach dem Wandern. Das wohlige Gefühl, welches man nach dem Schnee-BFlaufen verspürt, kann ich nicht beschreiben. Man muß das selbst einmal erlebt haben. Ich amüsierte mich auch über die Blicke verschiedener Spaziergänger, welche mir entgegenkamen. Die Fragen, welche diese Leute stellten, brauche ich bestimmt nicht näher zu erläutern . Ich habe diesen Winter auch vor, eine längere Schnee-BF-Wanderung zu unternehmen. Sicherheitshalber packe ich natürlich Schuhe mit ein, doch ich versuche es ohne zu schaffen.

Herbstliche - fast schon winterliche BF-Grüße,

Kerstin


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

17.10.2009 07:12
#4 & so beginnt die weiße Scheiße von Neuem Zitat · antworten

Hi,
auch ich hab' mich schon in meinen ersten HBF-Tagen ohne viel Federlesens als Kälteweichei geoutet & bin´s auch geblieben; bis zum Jahr 2006 lag die T outside-Untergrenze, bei der bei mir dann das [Also jetzt macht BF absolut keinen Spaß mehr] kam, sogar meist bei +15°, nur gelegentlich ein paar ° darunter.

Bauklötzer hab' ich auch gestaunt, als ich - im Feb 2006 auf das HBF gestoßen & bis Oktober reiner Passivleser - die Info ins Hirn bekam, daß BF im Winter tatsächlich möglich ist. Das hat unsereins als relativ direkter Nachkömmling der Old Hippie Generation nicht gewußt, & auch alle anderen "BF-Heftigen" bis ca. Ende der 1970er Jahre, z. B. in "meiner" Schulklasse, haben es nicht gewußt. So schimpften wir wie die Wahnwitzigen, wenn im April/Mai das Wetter seinen Temperaturarsch nicht hochbekam oder im Okt/Nov zu schnell 'runterfiel.

& sogar auf die Russen. Grad' fällt mir die Erinnerung an eine Schulstunde ein. Schon im alten HBF erwähnt, war ich ja nicht der einzige BF-Heftige an "meiner" Schule. Durch Ehrenrunde in der 11. Klasse war ich in den ersten Kollegstufenjahrgang gekommen, der sogar noch BF-heftiger war als meine langjährige Vorklasse. Meine BF-Mitabiturienten"Kollegas" hab' ich in Old HBF schon erwähnt, Platz 2 war eigentlich ein sehr ruhiger Typ, zu welchem ich allerdings ein sehr distanziertes Verhältnis hatte¹, während ich mit Platz 3 sehr gut befreundet war.

Wir wurden an der Schule noch sehr prowestlich & antisowjetisch "erzogen". Im Abiturjahr hatte ich nochmal einen Grundkurs Erdkunde, saß mit Platz 2, 3 (& evtl. noch mehr BF-Ranginhabern) 'drin. Es war im Okt oder Nov 1977 plötzlich recht naßkalt geworden, tags zuvor waren die BFs der Schule noch BF gewesen. Der freundliche Lehrer² unterrichtete uns, daß in der Sowjetunion Versuche gemacht würden, das Klima zu beeinflussen (in Richtung milder, um die sibirischen Bodenschätze besser abbauen zu können), was zur Folge hätte, daß es bei uns kälter werde.

Brüllt BF-Platz 2 (sonst ein extrem ruhiger Typ) plötzlich los: "Ah diese verfluchten Arschlöcher! Wenga dene Deppen kemma jetz nimma ba(r)fuass laffa!" [Übers.: Wg. dieser Idioten können wir jetzt nicht mehr BF laufen!].
Tumultartige Empörung erfaßte den gesamten Kurs. Auch jene, die mit BF nix am Hut hatten. Tatsächlich galt die Empörung der UdSSR & der Feature, daß sie unser BF beeinträchtigte (oder besser, hypothetischerweise zu beeinträchtigen schien). Immerhin.

Ich muß sagen, daß ich über diesen um rd. 1 Monat verfrühten Wintereinbruch sehr verärgert bin, jeder Wintermonat ist ein Wintermonat zuviel. Wenn auch Frau Holle´s Drecksmaschine bisher nur weißen Dünnschiß (weil mittags wieder wegtauend) prodzuziert hat, so ist das kein Trost. 1 einziges Positivum hatte dieser Winterauftritt: Er war auch für andere Zeitgenossen derart schockierend, daß wenigstnes die alljährlichen Neckereien & Hänseleien in Frühstücksstammcafe´ & Gastronomie "Agäh, so koid is' doch no ned" [Übers.: Ach geh, so kalt ist es doch noch nicht] ausblieben. Der [BF verpflichtet]-Effekt kann derbe Folgen haben; es gab auch schon Gastronomen, die - in Wirklichkeit super 'drauf - mich zur Erheiterung der übrigen Gäste mit dem gewissen Augenzwinkern anbrüllten: "Ja was ist denn DAS ??!! Stiefel aus, Socks aus, sofort!!!"

Die weiße Scheiße ist wirklich furchtbar. Zuerst hab' ich sie im Nov oder Dez 2006 auf meinem Balkon ausprobiert, als jemand namens Karsten [Irgendwas] im alten HBF von ihr schwärmte. In panischer Flucht hechtete ich ins flauschig warme Wohnzimmer zurück. Noch schlimmer war´s, als ich im Dez 2008 eine 2. Fühlungnahme mit ihr in der Nähe von Leo´s Privacy vornahm. Das war derart unangenhem, daß ich - zum großen Amusement von Leo & Markus U. - einen großen bogenförmigen Umweg auf wenigstens trockenkaltem Boden um sie vornahm. Zugegeben. Punkt.

Freundliche Grüße von Jay. Mit Barfüßerstolz. Aber ohne Kälteehrgeiz. Es gibt viel zu tun. Lassen wir´s sein. (Im Hinblick auf die wahrscheinlich kommenden Äußerungen von Markus U. © des letzten Satzpaares vor der Klammer: Mineralölkonzern ESSO, abgewandelt)
------------------------
¹ Er mochte mich nicht, sprach aus unerfindlichen Gründen nur das Allernotwendigste mit mir (konkret Streit hatten wir nie). Verhaltensauffälligkeiten:

* Er duldete bei mir keine BF-Exclusivrechte. Selbst an Morgen, an denen wir in unterschiedliche Kurse gingen, hielt er nach mir Ausschau, ob ich BF wäre. War das der Fall (& bei ihm nicht), stellte er diesen Zustand bei sich unverzüglich her, ich konnte ihn total steuern. Bei den BF-Heftigkeitsplätzen 3 ff. konnte es durchaus vorkommen, daß er es duldete, mit 1 oder sogar mehreren anderen, die BF waren (& er zufallshalber grad' nicht), im Klassenzimmer zu sitzen.

* Verwandelte sich der Herbst zunehmend in Winter, hielt er mich mit Berkemanns (die mochte auch er als MinimalSTschuhe sehr gerne & trug sie selbstverständlich niemals mit Socks) ganz schön auf Trab, während ich schon unsichtbare - würde man die Welt in Comics sehen - [Leck' mich am Arsch, ist das kalt, wäre der Typ nicht, würde ich auf Clogs umsteigen]-Denkblasen aufsteigen ließ. So steuerte er mich.

² tatsächlich war er 'mal vor meiner BF-Zeit, irgendwann in der Mittelstufe, von anderen BF-heftigen Schülern höflich gefragt worden: "Dürfen wir bei Ihnen...?", & er lachte nur kurz auf: "Ach DER Schmarn [gemeint war das offizielle schulische BF-Verbot]... Selbstverständlich."


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen