Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 365 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

07.01.2010 06:59
Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Da ich die letzten Tage bei nem Freund zum Grillen eingeladen war und ich natürlich nicht mit leeren Händen erscheinen wollte, ging ich am Montag morgen noch schnell einige Sachen einkaufen.
Auf dem Weg zum Metzger traf ich eine Gruppe älterer Leute welche sich auf der Strasse unterhielten. Beim vorbeigehen erwiederten sie meinen Gruß recht freundlich, sonst konnte ich keine weiteren Reaktionen feststellen.
Nachdem ich beim Metzger war wollte ich noch kurz in nen Supermarkt um die von mir bevorzugte Zigarettenmarke käuflich zu erwerben. Gerade als ich am SM um die Ecke kam, sah ich 2 Beamten (m/w) den Laden betreten (ich kannte Beide nicht). Bei meinem Eintritt hörte ich gerade noch wie die Beiden allen noch n gutes Neues wünschten. Gerade als ich mir im Vorraum nen Einkaufswagen "mietete" bekam ich mit, wie eine ältere Dame, welche bei der vorher von mir erwähnten Gruppe dabei war, die beiden Beamten mit den Worten ansprach:
"Kennted Sie sich mol um den jonge Mo do kimmrä, der saut bei der Kälte doch glatt ohne Schuha rom." (Könnten Sie sich Bitte mal um den armen jungen Mann da vorne kümmern, der läuft bei der Kälte ohne Schuhe rum)
Die Beiden schauten in die Richtung, welche ihnen die Dame mit dem Finger wies, erblickten mich und taxierten mich von oben bis unten und wieder zurück. Auf dem Gesicht der jungen Beamtin erschien ein schmunzelndes Lächeln und der Beamte (wohl Chef der Beiden) richtete das Wort an mich:
"Sind Sie der Engel?"
Ich bajahte die Frage und richtete mich schon auf nen Wortwechsel zwecks BF etc ein.
Doch der Beamte wendete sich zuerst wieder der alten Dame zu und meinte:
"Gute Frau, machen Sie sich wegen ihm keine Sorgen der läuft wohl immer so rum."
Sie meinte daraufhin nur "ah ja, des isch aber scho ogwehnlich" (ach ja, das ist aber schon ungewöhnlich), daraufhin ging Sie Ihrer weiteren Einkaufstätigkeit nach.
Der Beamte wendete sich dann wieder mir zu und erklärte, das er erst kurz hier am Ort stationiert ist, aber schon einiges über mich und mein BF gehört hat. Er war auch schon im Bilde, das ich derjenige bin, welcher auch fast täglich im Winter grillt.
Wir wechselten noch einige belanglose Sätze und er begann nebenher schon seine Besorgungen einzusammeln.
Die Beamtin witterte wohl keine akute Gefahr und war schon etwas vorausgegangen um ihrerseits ein paar Dinge den Regalen zu entnehmen.
Für mich war die Angelegenheit somit erledigt und auch ich machte mich daran zu erforschen, ob ich noch was anderes als Kippen benötige.
In einem der mittleren Gänge traf ich die Beamitn dann nochmals und lächelte Ihr freundlich zu. Ob dieses Blickes und wohl auch aus Ermangelung Ihres Vorgestzten sprach sie mich an um sich noch etwas mehr über meine Schuhlosigkeit zu informieren. Bald waren wir während des einkaufens in ein kurzweiliges aber angeregtes Gespräch verwickelt, in dem ich n knappes aber informatives Statement darüber abgab, wieso und wielang ich BF unterwegs bin.
Nach ca 10min bemerkte sie, das ihr Kollege schon an der Kasse stand und meinte sie müsse nun auch los. Wir verabschiedeten uns und sie war gerade im Begriff zu gehen, als sie inne hielt, eine Karte aus der Tasche zog und etwas auf die Rückseite schrieb. Sie überreichte mir dann die Karte und meinte, wenn ich mal Lust hätte was trinken zu gehn, solle ich sie anrufen. Engel war baff. Sie hatte auf die Karte noch ihre private Handynummer geschrieben.

Also, Ihr seht, es kann auch äusserst erfreulich Begegnungen mit der "Obrigkeit" geben

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Jörg (FFB) Offline




Beiträge: 212
Punkte: 209

07.01.2010 10:55
#2 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Tach Engel,

Du willst doch nicht etwa liebgewonnene Feindbilder zerstören?



Schöne Geschichte, die zeigt, daß man auch "anders" sein kann, ohne ständig anzuecken oder mißverstanden zu werden (vielleicht brauchen das manche aber auch um sich ihr "Anderssein" bestätigt zu bekomen ).
Mehr davon!

Serfuß,
Jörg

__________________________________________________


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2010 11:59
#3 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Zitat von Jörg (FFB)
Tach Engel,

Du willst doch nicht etwa liebgewonnene Feindbilder zerstören?


Auch ich bin so gut wie noch nie "angeeckt"

Missverstanden worden dagegen schon - kurioserweise immer von sogenannten "FACHFRAUEN" !

(Oder etwa doch nicht ... wer weiss das schon ?
Aber ich kenne mich doch immerhin schon seit fast 60 Jahren... andererseits ... natürlich bin ich voreingenommen, und ICH habe doch gar keine Fachausbildung zum Psychiater... )

Das erste Mal wurde ich an einer verschneiten Strassenbahnhaltestelle von einer Psychiaterin angesprochen, die mir hartnäckig "erklärte", dass mein Barfusslaufen "ein Sympton meines gestörten Selbstbildes als Mann sei" und mir gleich eine Adresse zwecks Behandlung geben wollte. Dass ich mein "Symptom" hartnäckig verteidigte und liebend gerne behalten wollte weil ich mich damit ausgesprochen wohlfühle - in ihrer Fachterminologie also "keinerlei Leidensdruck vorhanden war" - liess sie nicht gelten, sondern bestärkte sie eher noch in ihrer Meinung meiner dringenden Behandlungsbedürftigkeit.
Als sie mich nach meinem Beruf fragte und dann auch noch erfuhr, dass ich (ein guter !) Hausmann sei - und das auch noch gerne - war ihre Diagnose natürlich unwiderlegbar untermauert.
Dank ihres starken Engagements in dieser Sache vergass sie dann sogar rechtzeitig an ihrer Station auszusteigen...
(Ich hatte im gelben Forum mal darüber berichtet)

Das zweite Mal im letzten Januar mit dem ZDF bei den Dreharbeiten über meinen Lebensstil in einem Restaurant, wo eine am Nebentisch sitzende Psychologin mir und den verblüfften ZDF-Mitarbeitern ungefragt erklärte, dass das "ein Symptom für einen ungelösten Mutterkonflikt sei"
Leider wurde diese Szene dann nicht ausgestrahlt - ICH hätte sie gerne dringelassen - sie war soo herrlich absurd (oder hatte sie etwa Recht und ich habe bloss keine Krankheitseinsicht?).

Und das dritte Mal vergangenen Sonntag im Freiburger Hauptbahnhof, wo ich von einer "Fachkraft" der Uniklinik massiv angegangen wurde, "...ob ich LEBENSMÜDE (!) sei ?!?!"

Schade - ich hätte mir von allen drei Damen die Adresse geben lassen und sie miteinander bekanntmachen sollen - die hätten sicher eine wunderbare Diskussionsgrundlage gehabt.

Na ja, ich werde mir jetzt für weitere Fälle dieser Art DIESES Buch zulegen um es dann in künftige Diskussionen einzubringen:

[http://www.weltbild.de/3/15927164-1/buch...tml?wea=8001208]

Zitate aus Rezensionen:

"Das häufigste Vorurteil Psychiatern gegenüber lautet: Die sind doch alle selber nicht normal! Das vorliegende Buch kann dieses Vorurteil zum Glück nur bestätigen."

"ein lesenswertes Buch über den Wahnsinn unserer Normalität"

"Durch das Buch habe ich festgestellt, dass ich völlig verrückt bin. Das beruhigt mich ungemein."


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

07.01.2010 17:33
#4 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Salut Engel!

Eine wirklich tolle Geschichte! Sich aus der Masse mit einer persönlichen Eigenschaft herauszuheben ist eben sehr oft positiv, auch bei der Polizei!

Nur eines gibt mir zu denken: Dein Gespräch und der Privataustausch mit der Polizistin SO fängt's in den Krimis aus immer an...

Gerold


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

08.01.2010 07:23
#5 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Zitat von Siegfried Hase
Nur eines gibt mir zu denken: Dein Gespräch und der Privataustausch mit der Polizistin SO fängt's in den Krimis aus immer an...

Gerold




Ach Gerold, das glaub ich nicht, das sind doch weitgehendst auch nur Menschen.
Einige meiner Freunde sind auch im Polizeidienst tätig und mit denen kann man auch auskommen.
Selbst ich arbeite sogar des öfteren für die Behörde, als Berater in Sachen exotische Haustiere. Die holen mich ab, bringen mich heim und bezahlen mich sogar noch dafür.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

08.01.2010 10:56
#6 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Mensch Engel!

Hast Du da was nicht kapiert oder habe ich mich zu zurückhaltend ausgedrückt?????

Ich meinte das ganz banal: LIEBE zwischen zwei Menschen

Und wen Du liebst, das ist mir grad' mal egal - warum nicht eine Frau die von Beruf Polizistin ist

Schönen Gruß

Gerold


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 19:24
#7 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Ei, gucke da, Jörg,
Du bist also sogar von "Psycho-Fachfrauen" als behandlungsbedürftig angemacht worden,
ich liege also doch nicht ganz so verkehrt mit meinen Intoleranz-Erfahrungen.
Gruß Dieter (Unna)


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 19:25
#8 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Oh, Tschuldigung vielmals, Jörg!!!
Manfred war es ja.
Dieter (unna)


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2010 22:49
#9 RE: Die Polizei, mal Dein Freund und Helfer Zitat · antworten

Zitat von rotter
Oh, Tschuldigung vielmals, Jörg!!!
Manfred war es ja.
Dieter (unna)


Ja, nur der "kleine" Unterschied zu dir ist der, das in MEINEN Augen diese Damen sich damit selbst disqualifiziert und lächerlich gemacht haben...


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen