Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 676 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
rotter ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2010 12:36
Barfuß in Supermärkten etc. Zitat · antworten

Hallo,
zu meiner großen Überraschung las ich von Euren manchmal negativen Barfußerfahrungen in Geschäften etc.
Merkwürdigerweise werde ich ausgerechnet in Geschäften, Behörden, Museen, Kirchen etc. barfuß sogar in kurzen Hosen freundlich behandelt, während ich auf der Straße und besonders in der Natur als Irrer beschimpft werde.
Meine angenehmsten Erfahrungen habe ich also gerade barfuß in Gebäuden gemacht (außer in Bahnhöfen), wo Ihr Ärger hattet. Aber, zugegeben, im Ausland war ich noch nicht barfuß und das würde mir bestenfalls in den Niederlanden gefallen, vorausgesetzt, die Leute dort sind tolerant.
Ansonsten bin ich ein Rechtsrhein-Fan.
LG Dieter (Unna)


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2010 17:04
#2 RE: Barfuß in Supermärkten etc. Zitat · antworten

Als ich (Jahrgang 1954) noch Kind oder auch Jugendlicher/Jungerwachsener war (etwa 1958-1975), habe ich öfter glückstrahlende barfüßige, meist jüngere Leute gesehen, die von den Mitmenschen freundlich gelobt und auch beneidet wurden.
Erst nach diesen Jahren haben viele Leute Barfüßigkeit nicht mehr als nett und attraktiv, sondern als abscheulich angesehen.
Ich bedaure noch heute, dass ich mich damals als Kind nicht barfuß ausgetobt habe.
Es mag für Euch merkwürdig sein, doch manchmal stelle ich mir beim Barfußlaufen vor, noch ein Kind oder sogar eine Frau zu sein. Dann kann ich das, wie in Trance, besser genießen und höre die eventuellen Beschimpfungen gar nicht mehr.
Manchmal sehe ich dann in einen Spiegel und meine glücklich und 20 Jahre jünger auszusehen, was mir sogar-ungefragt(!!!)- viele Leute bestätigten.
LG Dieter (Unna)


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.905
Punkte: 1.181

22.03.2010 18:33
#3 RE: Barfuß in Supermärkten etc. Zitat · antworten

Hallo Dieter,

bin vorher nicht fertig geworden, so daß ich diese Nachricht extern abspeicherte und sie nun daheim vollenden werde.

Auch ich bin seit etwa einer Woche ununterbrochen BF unterwegs. Bei mir war das auch oft so, daß mich manche Leute für verrückt erklärt haben - vor allem, als ich vor kurzem barfuß Schnee schippte und danach drei Mal in verschiedenen Zeitabständen um den Block gebarfußt bin. Es war einfach genial! Ich glaube, Du nimmst das, was die Leute sagen, einfach zu sehr zu Herzen. Am Anfang hatte ich auch meine Probleme - die Leute! Heute scheren mich die Leute einen Dreck, denn schließlich schreibe ich denen ja auch nichts vor.

Mein Selbstbewußtsein wurde vor Jahren immer stärker - vor allem, als ich das alte "Hobby Barfuß - Forum" per Zufall fand und ganz zögerlich meinen ersten Beitrag schrieb. Heute ist es so, daß ich die Wohnung verlasse und nicht einmal darüber nachdenke, daß ich barfuß bin. Es ist für mich so selbstverständlich geworden, so wie das morgendliche Duschen, Zähne putzen usw.

Es mag sein, daß ich mich täusche, aber mir kommt es auch so vor, daß man wesentlich mehrere Leute bf gesehen hatte. Dies war vor allem in den 80ern der Fall. Seit diese Mode mit den Flipflops gekommen ist, sieht man zumindest hier, wo ich wohne, meistens barfüßige in Flipflops. Ich habe dies absichtlich so geschrieben, denn ich sah auch schon - ohne Witz - Leute in Flipflops herumflipfloppen, wobei sie Socken an ihren Füßen hatten. So etwas dämliches hatte ich noch niemals gesehen! Von der berühmten "Adilette" war man es schon gewohnt, wenn der Papa kurz zum Kiosk ging und sich dort Zigaretten und die Boulevardpresse holte. Dazu aber bitteschön die typischen Jogginghosen.

Du bist einfach zu sensibel. Die Leute reden halt dummes Zeug - vielleicht sogar aus Neid, weil sie es nicht können, dürfen - oder noch eher trauen. Du traust Dich, und das ärgert sie. Du mußt Dir einen Panzer zulegen - keinen echten natürlich , sondern als Schutz für Dich. So prallt dann irgendwelches dummes Geschwätz der Leute an Dir ab, und Du kannst Dir dann denken, daß Dich die ganze Welt sonstwas kann. Wir müßten uns einmal treffen, doch Unna liegt nicht gerade um die Ecke. Dein Satz Manchmal sehe ich dann in einen Spiegel und meine glücklich und 20 Jahre jünger auszusehen, was mir sogar-ungefragt(!!!)- viele Leute bestätigten ist ja schon mal ganz positiv. Etwas rätselhafter erscheint mir hingegen der Satz Es mag für Euch merkwürdig sein, doch manchmal stelle ich mir beim Barfußlaufen vor, noch ein Kind oder sogar eine Frau zu sein. Dann kann ich das, wie in Trance, besser genießen und höre die eventuellen Beschimpfungen gar nicht mehr. Barfußlaufen ist zeitlos. Dies kann das Kleinkind genauso wie der 80jährige Opa. Man muß auch keine Frau sein, um barfuß laufen zu können. Versuche es einfach: ziehe Dir Deine Hosen an - kurz oder lang, eine Jacke - obwohl: braucht man bei den gegenwärtigen Temperaturen eigentlich nicht mehr, packe zuvor sämtliche Schuhe weg, so daß Du sie nicht siehst, und dann versuche mal, einfach nicht daran zu denken, daß Du bf auf die Straße gehst.

Ein Beispiel hätte ich für Dich aus meiner eigenen Erfahrung:

Es war noch in der Zeit, als ich es noch nicht so mit BF hatte. Mein Freund kam mich besuchen. Es war Sommer - herrliches Wetter. Ich hatte einen kurzen Rock an, und auf meine Adidaslatschen (ich hatte damals eine richtige Adidasmacke) verzichtete ich mal. Mein Freund wollte nach Stuttgart. So fuhr ich ihn dann bf in die Innenstadt und meinte, ich warte im Auto, bis er wiederkommt. Ich hatte auch keine Schuhe, Latschen usw. im Auto. So traute ich mich aber nicht in die Stadt zu gehen. Mein Freund ließ mich nicht mehr in Ruhe, bis ich dann doch mitging. Die ganze Königstraße entlang - bf! Eijeijei! Ich hätte mich verkriechen können, so schämte ich mich! Echt durchgeknallt! Ich dachte immer, die Leute starrten alle auf meine Füße und kugelten sich hinterher auf dem Boden vor lachen. Allerdings merkte ich auch, wie genial BF war. Seitdem verzichtete ich immer öfter auf meine Schuhe, und meine Angst vor den Reaktionen der Leute wurde immer geringer. So richtig klick machte es, als ich eines nachts Zeitungen zustellte und Espadrillos anhatte. Plötzlich löste sich die Sohle eines Espadrillo auf - und der Latschen baumelte um meinen Knöchel herum (weiß gar nicht mehr, ob es links oder rechts war - ist ja wurscht). Dies war etwa 2002. Seitdem avancierte ich zur Dauerbarfüßerin. Eines habe ich aber immer noch nicht geschafft: das ganze Jahr - also 365 Tage im Jahr ununterbrochen bf zu sein. Das wird auch noch kommen. Seitdem ist es für mich das Selbstverständlichste auf der Welt geworden, und auf eventuelle Bemerkung von Passanten habe ich stets einen flapsigen Spruch drauf. Engel ist hierbei echt spitze und unerreicht mit seiner "Lederallergie" .

Viele Grüße nach Unna,

Kerstin


rotter ( gelöscht )
Beiträge:

22.03.2010 19:59
#4 RE: Barfuß in Supermärkten etc. Zitat · antworten

Vielen Dank für Deine Tipps, Kerstin!
Das mit der Lederallergie finde ich auch gut.
BG Dieter (Unna)


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.905
Punkte: 794

23.03.2010 13:48
#5 RE: Barfuß in Supermärkten etc. Zitat · antworten

Zitat von rotter
Als ich (Jahrgang 1954) noch Kind oder auch Jugendlicher/Jungerwachsener war (etwa 1958-1975), habe ich öfter glückstrahlende barfüßige, meist jüngere Leute gesehen, die von den Mitmenschen freundlich gelobt und auch beneidet wurden.



Hi Dieter,

in meiner Kindheit (bin Bj. 1967) sah ich des Sommers nur Kinder und Hippies barfuß laufen; indessen ist mir nicht erinnerlich, daß die dafür freundlich angeschaut oder gelobt worden wären; die Hippies wurden vielmehr mit bösen Blikken und Schelte bedacht.

Zitat von rotter
Es mag für Euch merkwürdig sein, doch manchmal stelle ich mir beim Barfußlaufen vor, noch ein Kind oder sogar eine Frau zu sein. Dann kann ich das, wie in Trance, besser genießen und höre die eventuellen Beschimpfungen gar nicht mehr.



Das wirkt auf mich wirklich sonderbar, weil ich mich eher in meiner Männlichkeit bestärkt fühle, wenn ich ohne "schützende" Schuhe bei Wind und Wetter zu jeder Jahreszeit barfuß über (fast) jeden Boden gehe. Ich empfand barfüßige Männer schon immer als besonders "tough", während Barfüßigkeit bei Frauen die erotische Anziehungskraft erhöht.

Zitat von rotter
Manchmal sehe ich dann in einen Spiegel und meine glücklich und 20 Jahre jünger auszusehen, was mir sogar-ungefragt(!!!)- viele Leute bestätigten.



Na das ist doch recht erfreulich.

Barfüßige Frühlingsgrüße,
Markus U.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen