Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 419 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
MarcelHR Offline




Beiträge: 587
Punkte: 228

25.05.2010 16:14
Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Hallo Barfüsser

In anderen Kulturen schwelgen finde ich interessant, und sei es nur kulinarisch oder visuell. Was bietet sich da besser an als der Karneval der Kulturen in Berlin, der immer an Pfingsten, SA-MO, stattfindet.

Doch schon vor dem Abflug Samstagabend, bei der Sicherheitskontrolle in Zürich, erstmals Grund für gute Laune. Der Beamte meinte nämlich als er mich barfuss kommen sah: „Bitte Schuhe ausziehen!“ Alle lachten, ich auch.
Die Dame die mein Gepäck entgegennahm wollte wissen, ob ich denn dermassen schwitze, was ich verneinte und mich erklärte. Sie konnte es kaum glauben, dass ich immer barfuss sei.

Sonntag war ich dann in den Menschenmassen an und um den Blücherplatz, wo sich die meisten Stände und das eigentliche Festgelände befinden.
Susanne, beschuht und Frank, mein barfüssiger Berlinerfreund, begleiteten mich. Liessen uns über den Platz treiben, genossen fremde Speisen und Getränke, bevor wir zum Umzug pilgerten. Doch es hatte, wie üblich, dermassen viele Leute und der Umzug war bereits jetzt, zu Beginn, so im Hintertreffen, dass wir zurück aufs Festgelände pilgerten. Jetzt kam man noch gut durch, gegen Abend war dann zeitweise kein Vor- oder Rückwärtskommen mehr möglich.
Das Wetter war mässig, es regnete, im Gegensatz zum letzten Jahr, diesen Sonntag immerhin nicht. Barfuss sahen wir bloss eine junge Frau und einen jungen Mann, separat.
Angesprochen auf unsere nackten Füsse wurden wir kaum. Wie sollte man dies auch sehen in den Massen.
Zur Durchhalteübung wurde es je später der Abend schritt. Immer mehr Glasscherben, bis wir fast nur noch zwischen solchen gehen mussten. Doch auch ausserhalb lag ordentlich „Geschärbeltes“ rum.
Man sollte die Idioten mit ihren blossen Fingern den Dreck wegräumen lassen, vielleicht würde das ja helfen. Aber weiter zum Montag.

Da gingen Frank und ich nochmals hin, natürlich barfuss. Es goss schon am Morgen. Vielleicht auch darum wenig Betrieb, doch immerhin wieder zwei junge barfüssige Damen. Man fiel mehr auf, aber auch nicht besonders. Wenigstens war einigermassen gewischt worden.
Der Spruch des Tages: „Seit ihr Bio?“ kam es laut lachend von einem lustigen Grüppchen gut mit Hopfentee versorgt. Aber klar sind wir Bio – logisch!
Abends ging dann mein Flieger zurück nach Zürich. Doch nächste Pfingsten und der Karneval der Kulturen kommen bestimmt.

Barfuessgrüess
Marcel (leider gibt es keine Fotos)


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2010 20:52
#2 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Ich muß mich immer wieder wundern, wie Menschen aufgrund bestimmter Äußerlichkeiten in verschiedene Schubladen gesteckt werden. Lange Haare = Hippie, unter Umständen auch Drogenkonsument; Glatze = braun; blone Frau = blöde; Anzug / Krawatte - angesehener Bürger.

Und barfuss bio.

lg Saalenixe


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.924
Punkte: 1.181

25.05.2010 21:10
#3 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Hallo Marcel,

vielen Dank für den netten Beitrag von Berlin. Dort muß echt was los sein, doch leider war ich noch nie dort. Tangiert hatte ich Berlin mal zusammen mit einem Geschäftskollegen, als wir bei Rostock ein Objekt (Altbau) besichtigen waren. Für einen kurzen Besuch in Berlin hatten wir leider keine Zeit. Heute würde ich mir die Zeit nehmen, wenn ich schon in der Gegend bin. Dafür fuhren wir auf der A10 - später A19 - an Berlin vorbei. Wir ließen aber die Finger von diesem Objekt, denn die Bude war abbruchreif. Dann fuhren wir nach Rostock, und da wir schon so weit oben waren, kam auch noch Warnemünde dran. Herrlich, dort bf im Sand zu laufen, wenngleich mein Kollege sandalbesockt durch die Dünen stapfte. Nun ja - jedem das Seine ...

In Menschenmassen fühle ich mich eigentlich nicht wohl. Es liegt nicht daran, daß mir so ein Schnulli auf die Zehen tritt, doch ich möchte schon ein wenig Luft zum atmen haben. Dennoch wäre so eine Veranstaltung bestimmt interessant. Nun gut, ich wollte auch schon jahrelang nach Düsseldorf oder Köln zum Karneval, um die rheinischen "Frohnaturen" mal kennenzulernen. Na ja, vielleicht wird das mal doch noch klappen...

Das mit den Glasscherben kenne ich auch zur Genüge. Wenn hier in "Abstruslingen" Fasnachtsumzug ist, muß man den Boden schon recht genau inspizieren, bevor man seine nackten Fußsohlen draufsetzt. Die Scherben entstehen aber auch immer wieder - meistens an Wochenenden, wenn so ein paar durchgeknallte Alkoholkonsumenten ihre Bierflaschen durch zertrümmern entsorgen. Manchmal ist es so extrem, daß man sicherheitshalber Schuhe auf die Füße stecken sollte. Als ehemalige Zeitungszustellerin der Tagespresse (Stuttgarter Zeitung/Nachrichten, Eßlinger Zeitung, FAZ usw.) war es besonders gefährlich, da die Zustellung stets nachts erfolgte und man durchaus Scherben übersehen konnte. Ich hatte diese Zustellerei über fünf Jahre lang gemacht, bis ich schier kollabierte. Das Ende meines Autos war für mich quasi die Rettung, denn ich hatte bereits koronare Probleme gehabt - also Stiche in der Brust links - mit Ausstrahlung in den linken Arm. Irgendwann hätte ich vielleicht den letzten Seufzer gemacht und könnte nun als Engelchen stets barfuß auf einer Wolke frohlocken - vielleicht zusammen mit dem "Engel Aloisius" (Luja sog i!) .

Der Spruch mit dem "Bio" ist echt gut. So etwas hatte man zu mir noch nicht gesagt . Das einzigste, was ich ein paar mal hörte, war die Bezeichnung "Naturmädel" für mich.

Schade, daß es keine Bilder gibt. Vielleicht klappt es, und ich fahre im kommenden Jahr dort hin...

Viele Grüße,

Kerstin


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

26.05.2010 04:58
#4 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Schönen Ausflug haste da gemacht.

Was die "Scherbelei" angeht, sollte sich unsere Regierung vielleicht mal Gedanken drüber machen das Pfand anzuheben, ist ja in dem Sinne kein "verlorenes" Geld.
Zumindest bemerke ich auf von Vereinen veranstalteten Festen (Maifest, Bockbierfest, Strassenfest,...) in unsrere Region, das es dort wesentlich weniger Bruchglas gibt, als bei Flaschenbierveranstaltungen, weil hier für den normalerweise ausgegebenen Krug i.d.R. 2,50-5€ als Pfand genommen werden.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2010 11:10
#5 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Zitat von Engel
Schönen Ausflug haste da gemacht.

Was die "Scherbelei" angeht, sollte sich unsere Regierung vielleicht mal Gedanken drüber machen das Pfand anzuheben, ist ja in dem Sinne kein "verlorenes" Geld.

Für z. B. Krüge auf Festen (die man ja nur kurzfristig in Anspruch nimmt) gerne auch zehn Euro, ansonsten könnte und sollte man doch auf Kunststoff umsteigen.

Immer mehr zu bepfanden finde ich völlig daneben - irgendwann liegt ein halbes Hartz-4 Einkommen in Form von Pfand im Haushalt (und geht dann an die Erben).

Besonders, da es anscheinend niemand schafft, mal den Schwachsinn der aktuellen Pfandregelung zu beseitigen.
Wieso hängt das Pfand nicht vom Behältermaterial, sondern davon ab, ob der INHALT (!) kohlensäurehaltig ist ???
Wieso muss ich für eine Getränkedose zahlen, für eine mit Erbsen dagegen nicht ?
Wieso konnte ich früher fast jede Flasche fast überall abgeben, jetzt muss ich mir wieder überlegen, wo ich sie jeweils gekauft hatte (und schmeisse manche dann halt doch weg...)

Beim Pfand auf Starterbatterien herrscht ohnehin Chaos - z. B. wird beim einen Händler ein klitzekleiner 6 V 4-Ah-Bleiakku als solche angesehen (und Pfand kassiert), der Nächste akzeptiert sie dann aber wiederum nicht als pfandbefreiende Rückgabe für eine Autobatterie.

Und ein Pfandsystem - wo es WIRKLICH sinnvoll gewesen wäre - nämlich bei PX-Knopfzellen - wurde nicht eingeführt, dafür das Quecksilber aber qua Gesetz in jedes Kinderzimmer in Form von - im Gegensatz zu Knopfzellen höchst zerbrechlichen (!) "Energiesparlampen" gebracht (die es in Wirklichkeit weit weniger sind als man glauben machen will - man schaue z. B. nur mal selbst bei urdeutschen Marken auf die Herkunftsbezeichnung : Ganz klein und verschämt irgendwo im Eck "made in prc" - zu deutsch "peoples republic of CHINA"! Von der Tatsache, dass Herstellung und Receycling weit aufwendiger und problematischer sind als bei Glühlampen, und zudem jedes Mal die komplette Elektronik mit weggeworfen wird !)

Aber dafür durften Zigtausende tadellos funktionierende Systeme wegwerfen *, weil die PX-Knopfzellen nicht mehr zu bekommen sind.

"Umweltschutz" ?
Oder massive wirtschaftliche Interessen und Einflussnahme auf die Politik ???

Ein Schuft, wer Böses dabei denkt...

* Ich z. B. eine umfangreiche Spiegelreflexausrüstung im Wert von mehreren tausend Mark

Ach ja - und ich habe immer die Phantasie, die Flaschenzerschmeisser mal zu versammeln, sie mit einem dichten Ring aus Glasscherben zu umgeben und ihnen die Schuhe wegzunehmen.
Und ausserhalb des Rings steht dann Getränk


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.399
Punkte: 708

27.05.2010 01:17
#6 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)


Aber dafür durften Zigtausende tadellos funktionierende Systeme wegwerfen *, weil die PX-Knopfzellen nicht mehr zu bekommen sind.

"Umweltschutz" ?
Oder massive wirtschaftliche Interessen und Einflussnahme auf die Politik ???

Ein Schuft, wer Böses dabei denkt...

* Ich z. B. eine umfangreiche Spiegelreflexausrüstung im Wert von mehreren tausend Mark





Hast du schon weggeworfen?

Es gibt scheinbar verschiedene Lösingen:

-Neukalibrierung auf die Silberoxid-Batterien.
-Absenkung der Spannung der Silberoxid-Batterien auf Quecksilberoxid-Batterien Niveau.
-Zn-Luft-Batterien für Hörgeräte
-Restbestände

Link zu einem Fotogeschäft mit Restbeständen aller möglicher Batterien:
http://www.foto-wolfgang-greiss.de/

Fotogeschäft das eine Lösung des "PX-625 Problems anbietet":
http://www.kamera-service.info/

Viel Glück,
Dominik


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

27.05.2010 07:45
#7 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)

Zitat von Engel
Schönen Ausflug haste da gemacht.

Was die "Scherbelei" angeht, sollte sich unsere Regierung vielleicht mal Gedanken drüber machen das Pfand anzuheben, ist ja in dem Sinne kein "verlorenes" Geld.

Für z. B. Krüge auf Festen (die man ja nur kurzfristig in Anspruch nimmt) gerne auch zehn Euro, ansonsten könnte und sollte man doch auf Kunststoff umsteigen.

Immer mehr zu bepfanden finde ich völlig daneben - irgendwann liegt ein halbes Hartz-4 Einkommen in Form von Pfand im Haushalt (und geht dann an die Erben).

Besonders, da es anscheinend niemand schafft, mal den Schwachsinn der aktuellen Pfandregelung zu beseitigen.
Wieso hängt das Pfand nicht vom Behältermaterial, sondern davon ab, ob der INHALT (!) kohlensäurehaltig ist ???
Wieso muss ich für eine Getränkedose zahlen, für eine mit Erbsen dagegen nicht ?
Wieso konnte ich früher fast jede Flasche fast überall abgeben, jetzt muss ich mir wieder überlegen, wo ich sie jeweils gekauft hatte (und schmeisse manche dann halt doch weg...)

Beim Pfand auf Starterbatterien herrscht ohnehin Chaos - z. B. wird beim einen Händler ein klitzekleiner 6 V 4-Ah-Bleiakku als solche angesehen (und Pfand kassiert), der Nächste akzeptiert sie dann aber wiederum nicht als pfandbefreiende Rückgabe für eine Autobatterie.

Und ein Pfandsystem - wo es WIRKLICH sinnvoll gewesen wäre - nämlich bei PX-Knopfzellen - wurde nicht eingeführt, dafür das Quecksilber aber qua Gesetz in jedes Kinderzimmer in Form von - im Gegensatz zu Knopfzellen höchst zerbrechlichen (!) "Energiesparlampen" gebracht (die es in Wirklichkeit weit weniger sind als man glauben machen will - man schaue z. B. nur mal selbst bei urdeutschen Marken auf die Herkunftsbezeichnung : Ganz klein und verschämt irgendwo im Eck "made in prc" - zu deutsch "peoples republic of CHINA"! Von der Tatsache, dass Herstellung und Receycling weit aufwendiger und problematischer sind als bei Glühlampen, und zudem jedes Mal die komplette Elektronik mit weggeworfen wird !)

Aber dafür durften Zigtausende tadellos funktionierende Systeme wegwerfen *, weil die PX-Knopfzellen nicht mehr zu bekommen sind.

"Umweltschutz" ?
Oder massive wirtschaftliche Interessen und Einflussnahme auf die Politik ???

Ein Schuft, wer Böses dabei denkt...

* Ich z. B. eine umfangreiche Spiegelreflexausrüstung im Wert von mehreren tausend Mark

Ach ja - und ich habe immer die Phantasie, die Flaschenzerschmeisser mal zu versammeln, sie mit einem dichten Ring aus Glasscherben zu umgeben und ihnen die Schuhe wegzunehmen.
Und ausserhalb des Rings steht dann Getränk





Klar die Pfandregelung i D. ist schon chaotisch, aber das wäre doch ganz einfach zu regeln. Es gibt eine Verordnung dazu und wer sich der nicht anschliessen will verkauft halt die betreffende Artikel nicht, Basta. Mal sehn welche Großkette dann noch sagt, "aber ich möchte ne andere Pfandregelung".
Unsere Politiker lassen sich immer noch viel zu viel von der Großindustrie diktieren, als mal endlich den Spieß umzudrehen.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

27.05.2010 07:50
#8 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.
Hast du schon weggeworfen?

NEIN - um Himmels Willen - nein !

Zitat von Dominik R.
Es gibt scheinbar verschiedene Lösungen...

("Anscheinend" ! - sorry)
Neukalibrierung ist teuer, bei zwei Kameras erst recht,
Restbestände habe ich aufgekauft, allerdings kommen die jetzt auch ins Alter...
mein "bewährter" Händler teilte mir neulich mit, dass ein Kollege 6000 Euro Strafe zahlen musste, weil er die noch abgegeben hat,
Zink-Luft-Batterien sind meine derzeitige Lösung, haben aber den ganz grossen Nachteil, dass sie auch unbenutzt nach Aktivierung spätestens nach vier Wochen leer sind, und Wein-Cells sind unverschämt teuer,
Absenkung werde ich demnächst mal mit Germanium-Dioden testen...

Aber vielen Dank für die - oh, sorry - o.t. Tipps


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

17.06.2010 07:38
#9 RE: Seit ihr Bio? Zitat · antworten

Zitat von MarcelHR
Da gingen Frank und ich nochmals hin, natürlich barfuss. Es goss schon am Morgen. Vielleicht auch darum wenig Betrieb, doch immerhin wieder zwei junge barfüssige Damen. Man fiel mehr auf, aber auch nicht besonders. Wenigstens war einigermassen gewischt worden.
Der Spruch des Tages: „Seit ihr Bio?“ kam es laut lachend von einem lustigen Grüppchen gut mit Hopfentee versorgt. Aber klar sind wir Bio – logisch!


Zitat von Kerstin
Der Spruch mit dem "Bio" ist echt gut. So etwas hatte man zu mir noch nicht gesagt . Das einzigste, was ich ein paar mal hörte, war die Bezeichnung "Naturbursche" für mich.


Hi Marcel, hi Kerstin, hi zusammen,

die Sache hätte auch noch etwas anderes bedeuten können - etwas, worüber ich mich vor vielen Jahren sehr geärgert habe & wovon mich glücklicherweise mein 4rad 'rausgerissen hat (übrigens funktioniert das als notwenig eintretende Ereigniskonstellation leider rein situativ häufig nicht).

Es war die Bundestagswahl 1980 (Strauß verhindern & Helmut Schmidt wählen oder die Wahl nach der Kohl-Wende (Hans-Jochen Vogel, SPD wählen). Mein Wahllokal ist seit Jahr10ten immer das Gleiche (die Grundschule, in die ich bis zur 4. Klasse ging).
Im Wahllokal inside passierte gar nichts. Nach dem Urnengang ging man mit anderen Leuten allen Alters & Schichten in fröhlicher Sonntagssonnenscheinstimmung (ich meine, es war aber recht "frisch/kalt" draußen, erinnere mich nicht mehr genau) zum 4rad oder sonstwohin zurück.

"& Sie..." wurde ich freundlich mit einem gewissen jovialen Lächeln angemacht, "... haben sicherlich die Grünen gewählt?"

"WAAAS?!", gab ich entrüstet & auch ärgerlich zurück. "Lauf' ich etwa in Schafswollpullover, Cordhosen & Birkenstocks 'rum?"

Natürlich wußte ich, daß mein BF diese Frage ausgelöst hatte. So dozierte ich, daß der typische "Grüne" nicht in Jeans, irgendwas Schlabbrigem am Oberkörper & BF 'rumläuft. Das ist Arbeitersache!

"Darf ich ausnahmsweise fragen, was Sie dann gewählt haben?", wollte neugierig ein wahrscheinlicher Unionswähler wissen.

"SPD natürlich. Was sonst" replizierte ich sehr definitiv im Brustton der Überzeugung. "CDU/CSU kann man nicht wählen, weil sie uns den autoritären Obrigkeitsstaat mit einer unübersehbaren Flut an Gesetzen, Bestimmungen samt gigantischem Überwachungsapparat bringt (damit das auch alles eingehalten wird) & der außerdem viel Geld kostet. & die Grünen würd' ich einfach in 'Lebensstandardsenkungs- & Lebenshaltungskostensteigerungspartei' umbenennen."

Was ich über die FDP sagte, weiß ich nicht mehr. Entweder, daß sie nur eine ganz bestimmte Unternehmerklientel (welche, wüßte ich nicht so genau) bediene, oder daß man mit ihr in Wirklichkeit Union wähle. Sie sei eine Umfaller- & Lügenpartei, hat sich an nichts mehr erinnert, wozu sie vor der Wahl sagte: 'Nicht mit uns' (siehe sämtliche großen Lauschangriffe).

Trotzdem war ich gar nicht happy darüber, daß das "Publikum" mir aufgrund diverser Outfit-Features immer noch Grünen-Wählerschaft zuzubilligen schien. Es schien vergessen zu haben, daß deren Urgestein mit den Alt-Hippie-Features Love, Peace & BF überhaupt nichts am Hut hatte. Dr. Herbert Gruhl lief im TV immer im kleinkarierten sog. Pepita-Anzug, Schlips & dazu passenden "seriösen" Ledertretern 'rum, & Bauer Baldur Springmann (ging später zu den Braunen) erschien im grünen Russenkittel & dicken Socks in irgendwelchen Birkenstock-Vorläufermodellen. Sie hatten nichts im Kopf als Restriktionen - sei´s, daß nur noch eine Ernährung der Menschheit durch Müsli & ein paar andere Sachen wirklich umweltverträglich sei - jeder psychopathische BF-Gegner hätte ihnen nur per Fax einzuflüstern brauchen:

"Hört 'mal, es laufen immer noch viel zu viele, wohl bedingt durch Relikte der Old-Hippie-Kultur, BF in der Öffentlichekit 'rum. Das bedingt dadurch, daß die sich ja abends vor dem Zubettgehen die Füße gründlich waschen müssen, eine Gewässermehrbelastung durch Detergentien von so&soviel -zig1000 t Seife, Duschgel o. ä. pro Jahr, ganz zu schweigen von dem Energiemehrverbrauch, weil das wohl meist mit Warmwasser ausgeführt wird. Ihr müßt aus diesem Grund eine Pflicht zum Tragen wiedererneuerbarer Korksandalen oder so einführen."

& PENG, wäre das BF-Verbot in der Öffentlichkeit aus ökoislamischen Gründen dagewesen. Mit DEN beiden Herrschaften schon.

Wären die Grünen SO gewesen, wie sie ursprünglich waren, wären sie bei der Jugend niemals erfolgreich gewesen (& waren sie in der 2. Hälfte der 1970er auch nicht). Erst als sie die Hippie-Insignien für sich gepachtet hatten, änderte sich das.

Sprach´s, stieg in mein 4rad (damals ein Mercedes 450 SEL, 6,9 Liter Hubraum, 311 PS) & brauste davon, staunende Gesichter im Innenspiegel immer kleiner werden sehend...

Freundliche BF-Grüße, Jay [& Birkenstocks kommen mir niemals an die Füße, einfach, weil sie (ist aber auch Geschmackssache) so ultrabekackt aussehen. Sie sollen zwar angeblich sehr bequem sein, das Original ist übrigens sautauer & hat schon diverse Skandale (Produktion durch Kinderarbeit in Portugal unter unsäglichen Bedingungen) hervorgerufen.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen