Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 5.876 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Seiten 1 | 2
Zausel Offline




Beiträge: 249
Punkte: 235

28.07.2010 09:33
C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Julie und ich fahren ja ziemlich viel mit unserem "rollenden Zelt" durch die Welt und kommen da jeweils an den Wochenenden auch mal in diese oder jene uns fremde Kirchengemeinde. So lernen wir auch immer neue Konfessionen kennen.

Manchmal machen wir das auch von hier aus. So waren wir ja auch schon in der Ecclesia-Gemeinde von Christof, dem einen oder anderen bekannt aus dem "anderen" Forum.

Nun hatten wir von einer Gemeinde in Hanau gehört von der sog. C3 Church, die ursprünglich aus Australien hier herüber gekommen ist. Die soll ziemlich lebendig und alles andere als "steif" sein, wie uns gesagt wurde.

Also fuhren wir eines Sonntags zu deren Gottesdienst.

Zufällig erwischten wir einen Tag, als es keinen Gottesdienst gab, sondern da führten die Gemeindejugendlichen (zusammen mit Erwachsenen) ein Musical im Stil von "Sister Act" auf. Sehr lebendig, seht laut, sehr fröhlich. Und ziemlich gut.
Anschließend saßen wir beim Kaffee mir etlichen der dortigen Gemeindemitglieder bei einem netten Plausch zusammen. Natürlich wurden wir (durchweg freundlich und interessiert) auch auf unsere Barfüßigkeit angesprochen.

Nun, am nächsten Sonntag sind wir wieder hin - diesmal zum "normalen" Gottesdienst. Wir waren ziemlich früh dran, und wir gingen in der Kirche gleich nach vorn (wir sitzen immer möglichst weit vorn, weil wir es albern finden, sich wie die meisten hinten zu "verstecken".
Der Pastor bereitete auch vorn etwas vor, sah uns kommen und kam auf uns zu, um uns zu begrüßen.

Es war

dieser Pastor hier.

Da blickte er auf unsere Füße, war irritiert und fragte "Ihr kommt doch nicht etwa ohne Schuhe in die Kirche?"
Julie und ich faßten dies erst scherzhaft auf, und wir dachten, seine Entgeisterung sei nur gespielt. Darum lachten wir erst. Aber dann merkten wir, daß er wirklich konsterniert war. Als wir dann fragten, was dagegen spräche, stieß er nur hervor: "Es gibt immer noch eine Kleiderordnung!"

Aha.

Julie hielt ihm einfach ihre Bibel entgegen und forderte íhn auf, uns zu zeigen, wo die denn stehe. Das warf ihn dann aus dem Gleis, und er schleuderte uns zornig entgegen:
"Das interessiert mich nicht. DAS IST IMMER NOCH MEINE GEMEINDE!

Noch mal Aha.

Es ist also nicht die Gemeinde Gottes und auch nicht die Gemeinde Christi. Es ist seine Gemeinde.

Nun, wir verließen den "gastlichen" Raum und sprachen im Vorraum noch mit zwei Mitgliedern des Gemeindevorstands, die nur betreten die Schultern zuckten und etwas von "so steht's nun mal in der Gemeindordnung" oder so ähnliich murmelten.

Vor der Kirche sprachen wir dann auch noich mit anderen Gemeindemitgliedern, die sich auch entgeistert zeigten und das Verhalten des Pastors ebenfalls als "unchrístlich" einordneten.

Nun ja, es gibt wirklich genug Kirchengemeinden. Da sind wir nicht auf diese angewiesen.

Grüße

der Zausel

Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden, aber sie schießen damit.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

28.07.2010 09:54
#2 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Zausel
[B]DAS IST IMMER NOCH MEINE GEMEINDE![/B]




Der war echt gut.
Also ich bin zwar n "Ungläubiger", Heide, Atheist, oder was man mich sonst noch geheissen hat. Aber wäre ich an Glaubensrichtungen so interessiert wie Ihr Beiden und ich wäre von nem "Priester" oder was auch immer er ist so "abgekanzelt" worden, hätte mich meine Partnerin vom Hof zerren müssen, ansonst hätte der an dem Tag keines "seiner" Gemeindemitglieder in "seinem" Gotteshaus empfangen.

Also nicht das ich dort das Hausrecht missachten möchte, bei Gott nicht (was ne passende Floskel). Wenn mich z.B. Markus U. in ner russisch orthodoxen Kirche bitten würde entweder Schuhe zu tragen, oder das Gotteshaus zu verlassen, würde ich eine der beiden Möglichkeiten, wenn auch mit unverständniss, tun.
Aber wenn sich ein Mensch, der sich die Ehre erworben hat Mittler zwischen einer Gottheit und den Menschen zu sein dermaßen erdreistet, hätte er sich vielleicht nicht den Zorn Gottes, aber zumindest den meinigen zugezogen.

Ich habe schon Tempel, Moscheen, Kirchen, Synagogen besucht, weil mich einfach die Architektur interessiert und ich sehen möchte wie die einzelnen Religionen ihren Glauben symbolisieren. Bei einigen wurde ich auch schon BF abgewiesen, aber es gab trotzdem auch Gotteshäuser der selben Glaubensrichtung in die ich BF hinein kam (und wenns auch nur deswegen war, weil man mein BF einfach nicht bemerkte).

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

28.07.2010 12:14
#3 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Gut so, Zausel!

Es ist nach meinen Eindrücken nicht mehr gänzlich auszuschließen, daß bei nur ganz wenigen oder keiner katholischen Kirchengemeinde(n) in Bayern so etwas möglich ist. Der Typ soll doch seine Kleiderordnungsvorschriften ans Entree´ SEINES Gotteshauses heften, das wär' das Optimale für ihn & seine Ecclesia. Oder er macht wieder 'mal auf NO SHOES, NO SHIRT, NO RELIGIOUS SERVICE...

& so bleibt zu hoffen, daß immer mehr Leute den Religious Service boykottieren & eines Tages der Herr Pastor diesen in der leeren Kirche zelebrieren kann. Leider sind die Leute in USA & jetzt auch noch Australia nicht mehr so 'drauf wie noch vor 30 Jahren... da hätten einfach Gelächterchöre das Glockengeläut akustisch umrahmt & alle wären mit dem Glockenschlag gegangen...

Melancholische BF-Grüße in Reminiszenz an das einst BF-freundlichste Land der Welt, Jay


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2010 13:22
#4 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Zausel
DAS IST IMMER NOCH MEINE GEMEINDE!


Eigentlich hatte ich "drüben" schon genug dazu gesagt, aber was mir gerade noch so in den Sinn kommt:

WER hat das Gotteshaus eigentlich finanziert ? Der Pfarrer ?
Und sind das alles SEINE Untertanen ?

Selbst ich als längst nicht mehr kirchensteuerzahlender* finanziere aber mit meinen Steuern immer noch die Gehälter vieler Kirchenfürsten mit - die werden nämlich aufgrund einer uralten Abmachung wegen der Säkularisation immer noch vom Staat, also auch von mir, alimentiert.

*Und selbst dafür musste ich noch Gebühr zahlen, und das, obwohl ich nie eingetreten bin...


Markus U. Offline

Admin


Beiträge: 1.943
Punkte: 794

28.07.2010 13:36
#5 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Engel

Zitat von Zausel
[B]DAS IST IMMER NOCH MEINE GEMEINDE![/B]




Der war echt gut.
Also ich bin zwar n "Ungläubiger", Heide, Atheist, oder was man mich sonst noch geheissen hat. Aber wäre ich an Glaubensrichtungen so interessiert wie Ihr Beiden und ich wäre von nem "Priester" oder was auch immer er ist so "abgekanzelt" worden, hätte mich meine Partnerin vom Hof zerren müssen, ansonst hätte der an dem Tag keines "seiner" Gemeindemitglieder in "seinem" Gotteshaus empfangen.

Also nicht das ich dort das Hausrecht missachten möchte, bei Gott nicht (was ne passende Floskel). Wenn mich z.B. Markus U. in ner russisch orthodoxen Kirche bitten würde entweder Schuhe zu tragen, oder das Gotteshaus zu verlassen, würde ich eine der beiden Möglichkeiten, wenn auch mit unverständniss, tun.
Aber wenn sich ein Mensch, der sich die Ehre erworben hat Mittler zwischen einer Gottheit und den Menschen zu sein dermaßen erdreistet, hätte er sich vielleicht nicht den Zorn Gottes, aber zumindest den meinigen zugezogen.

Ich habe schon Tempel, Moscheen, Kirchen, Synagogen besucht, weil mich einfach die Architektur interessiert und ich sehen möchte wie die einzelnen Religionen ihren Glauben symbolisieren. Bei einigen wurde ich auch schon BF abgewiesen, aber es gab trotzdem auch Gotteshäuser der selben Glaubensrichtung in die ich BF hinein kam (und wenns auch nur deswegen war, weil man mein BF einfach nicht bemerkte).




Hi Zausel, hi Engel, hi Jay,

dies ist ein schwieriges Kapitel. Natürlich würde ich keinen Anstoß nehmen, wenn jemand barfuß eine orthodoxe Kirche betritt, aber mit Minirökken, kurzen Hosen oder schulterfreier Bekleidung habe ich durchaus Probleme. Warum? Deswegen, weil die Kirche ein Ort der Anbetung und inneren Sammlung ist, und die Zurschaustellung sexueller Reize wie z. B. schöner Frauenbeine oder eines wohlgeformten Busens ist insofern eine unzulässige Ablenkung und gänzlich fehl am Platze. Und was für Frauen gilt (nix Minirock, nix schulterfreies Trägerkleidchen) muß der Gerechtigkeit wegen auch für Männer gelten (nix kurze Hose, nix Muskelshirt). Die zitierte Äußerung des Pastors war zwar ungeschickt und theologisch sogar unsinnig, aber wohl so zu verstehen, daß er sein Hausrecht geltend machen wollte.
Unser Herr Jesus Christus ist jedenfalls zeitlebens barfuß gegangen, und seinen Jüngern hat er nicht die Schuhe geputzt, sondern die Füße gewaschen.

Barfüßige Sommergrüße,
Markus U.


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

28.07.2010 21:42
#6 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Salut!

Man glabut's kaum:

Binnen Stunden !!!!!!!!!!!!

Hat sich dieser Pfarrer im Gelben angemeldet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Daher der Link

http://www.forumromanum.de/member/forum/...by_barfuss.html

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2010 23:04
#7 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Zitat von Siegfried Hase
Salut!

Man glabut's kaum:

Binnen Stunden !!!!!!!!!!!!

Hat sich dieser Pfarrer im Gelben angemeldet !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ja. Und wieso wohl ? Weil ihm jemand wohl binnen Minuten mitgeteilt hat, dass er namentlich im Forum angeprangert wird.

Ich wars zwar nicht, aber ich finde es durchaus fair, dass er dann auch die Gelegenheit hat dazu Stellung zu nehmen !

Und seine Reaktion "drüben" war meiner Ansicht nach äusserst gemässigt und sachlich !

(Und ich stehe als ehemaliges misshandeltes Heimkind sicher nicht im Verdacht, kirchenfreundlich zu sein.
Aber wie ich weiter oben bei anderer Gelegenheit schomn mal schrieb: Die Wahrheit ist von Emotionen unabhängig)


Saalenixe-Halle ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 04:29
#8 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Zitat
Warum? Deswegen, weil die Kirche ein Ort der Anbetung und inneren Sammlung ist,



Die Kirche als Ort der Anbetung und innerer Sammlung: da widerspreche ich dir nicht.

Zitat
und die Zurschaustellung sexueller Reize wie z. B. schöner Frauenbeine oder eines wohlgeformten Busens ist insofern eine unzulässige Ablenkung und gänzlich fehl am Platze. Und was für Frauen gilt (nix Minirock, nix schulterfreies Trägerkleidchen) muß der Gerechtigkeit wegen auch für Männer gelten (nix kurze Hose, nix Muskelshirt).



Ablenkung durch schöne Frauenbeine und / oder eines wohlgeformten Busens? Beides unzulässiges zur Schau stellen sexueller Reize? Diese Auffassung erinnert mich schon sehr stark an bestimmte Völker, vornehmlich Muslime, die ihre Frauen in bodenlange Gewänder hüllen, die möglichst formlos um den Körper gewickelt sind.

Wenn sich Männer durch Frauenbeine ablenken lassen (oder Frauen durch Männerbeine)müßte sich wirklich jede/r eine Mönchskutte überziehen. Normale Straßenkleidung, oder das was als "kaufmännische Kleidung" bezeichnet hat betont nämlich all die von dir als ablenkend empfundenen Reize (der elegante eng geschnittene Rock ebenso wie die züchtig bis zum Hals zugeknöpfte taillierte Bluse bei der Dame, oder der feine Anzug beim Herrn). Immerhin - die für den aufreizenden Gang verantwortlichen Stöckelschuhe würden vor der Kirche stehen bleiben, und die Damen würden barfuss dem Gottesdienst beiwohnen.

lg Saalenixe


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

29.07.2010 07:43
#9 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)

Ja. Und wieso wohl ? Weil ihm jemand wohl binnen Minuten mitgeteilt hat, dass er namentlich im Forum angeprangert wird.

Ich wars zwar nicht, aber ich finde es durchaus fair, dass er dann auch die Gelegenheit hat dazu Stellung zu nehmen !

Und seine Reaktion "drüben" war meiner Ansicht nach äusserst gemässigt und sachlich !


Salut Manfred!

WARUM er sich dort so schnell angemeldet hat und von Werners Beitrag so schnell Kenntnis erhielt, das möge er uns doch bitte drüben selber sagen. Alles andere sind Vermutungen. Und DICH will ich mal schon gar nicht verdächtigen (und andere in beiden foren mal auch nicht!)

Dazu, wie 'gemäßigt' sich dieser Pfarrer geäußert hat möchte ich auf diesen Beitrag http://www.forumromanum.de/member/forum/...by_barfuss.html verweisen, dem ich so wie er vom Verfasser geschrieben ist, voll und ganz unterstütze. Diesen Beitrag halte ich für sachlich und gemäßigt.

Schönen Gruß

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Jay Offline




Beiträge: 702
Punkte: 695

29.07.2010 11:20
#10 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Hi Zausel, hi Manfred, hi Gerold, hi Nixe,

es ist nun sehr schwierig, zu der Sache, die grad' vornehmlich drüben abläuft, 'was zu schreiben & gleichzeitig noch irgendeinen Bezug zum eigentlichen Forumsgegenstand herzustellen, also noch irgendwas Ontopiges an dieser Stelle 'reinzubringen.

Nun, ich gönne ja unserer Konkurrenz, daß sie jetzt einen gänzlich neuartigen Thread im Hauptbereich laufen hat, dessen spannendem Charme auch ich mich nicht entziehen konnte & den ich vergangene Nacht aufmerksam las; er wird dem HBF Yellow Official immense Access Quotes beschert haben. Vorab darf ich @ Manfred(Ten) noch sagen, daß die Kirche eine Organisation ist, die das Spiel um Macht, Einfluß & Geld seit vielen Jahr100en meisterhaft beherrscht wie kaum eine andere (falls ich dazu komme, tätige ich noch an unserem Stammtisch ein paar weitere Ausfürungen hierzu).

Es ist in der Tat ein eigenartiges Phänomen, daß in 0,nix der Herr Pastor ein Special Guest auf der drüberen Forumsparty ist, der auch mit unglaublicher Schnelligkeit für sämtliche Bereiche freigeschaltet wurde. Über Nixe´s Thesen & Gerold´s Verwunderung habe ich nun länger nachgedacht & muß feststellen, daß´s eigentlich unmöglich ist, auch nur eine Wahrscheinlichkeitswichtung vorzunehmen, etwa 30 % zu [Herr Pastor wurden autonom auf die Sache, daß da in 'nem sog. "BF-Forum" was über ihn läuft, aufmerksam] : 70& zu [Herr Pastor wurden von irgendwem aus dem HBF Y. O. aufmerksam gemacht & möglicherweise regelrecht eingeladen].

Nun, solche Leute stochern mit einer Wahrscheinlichkeit X selbst ständig routinemäßig im ganzen www 'rum, ob irgendwo irgendwas über sie geschrieben wird. Extravertiert ist er jedenfalls, der Herr Pastor - & eine wahrscheinlich gemischt amerikanisch-australische Holding - eben diese C3-Kirche - zahlt seine Lebenshaltungskosten & stellt ihm Liegenschaften bereit, in denen er seine Religious Services abhält - mit Ordner-Personal & allem möglichen Pipapo, eben so richtig gegenwarts-US-amerikanisch.

Die ungewöhnlich rasche Freischaltungsprozedur in offenbar sämtliche drüberen Bereiche spricht wiederum dafür, daß sich irgendjemand im HBF Y. O. 'gehalten' sah, Hochwürden zu informieren. Zwecks 'Ausgewogenheit' & "Fairneß" [? ? ?]

Sei dem wie immer - das werden wir wohl nicht herausbekommen. Bis jetzt ist eingetreten, was ich heute nacht schon sofort prognostizieren konnte: Der Herr Pastor bewegt sich nicht. Keinen mm. Er beharrt auf seiner Position. Keine Lockerung der Kleiderordnung. Keine Rücknahme des No Shoes, No Entrance to MY Religious Service.
In dem Thread wurden eigentlich fast nur Beiträge geschrieben, die das Prädikat "Gut" verdienen, mit Originalzitatstellen aus der Bibel, die wohl auch des Herrn Pastor´s Referenzdokument ist. Hochwürden kümmert sich gar nicht darum, daß er argumentativ - vielleicht mit der Ausnahme des Bibelzitats mit der "Sorge für 'züchtige' Kleidung tragen" (weiß der Teufel, weshalb da jemand 'drauf hinweisen mußte) - ziemlich schachmatt gesetzt wurde, sondern sagt i. W. nur: "Ich bestimme... !"

Dann würde ich auch die Äußerungen von Ulrich(B) & Oliver S. bei aller gebotenen Diplomacy zunächst nicht als gut oder schlecht, aber ganz neutral zumindest als vielsagend bezeichnen. Ulrich(B) läßt verlautbaren, daß die Zausel-Darstellungs"art" nicht der offiziellen Lesarts-Linie des HBF Y. O. entspricht, & Oliver S. versucht´s halt mit Herrn Pastor in 'gemäßigterer Form' als der "stillose" Herr Zausel - der Herr Pastor möge den Eindruck gewinnen, daß das HBF Y.O. aus lauter biederen, gutbürgerlichen Leuten besteht, die gar nicht so schlimm sind wie der Herr Zausel & die durchaus in der Lage sind, sich BF 'mal zu versagen, wo das 'unappropiate' erscheint, beispielsweise wenn das der hochwürdige Herr Pastor in seiner Liturgie nicht haben will. Aber vielleicht kommen Hochwürden auch ein klein wenig entgegen & könnten 'mal über eine klitzekleine Lockerung der BF-Prohibition nachdenken? Ich nehme an, dies ist die Mission & Verhandlungstaktik von Oliver S.. Sie funktioniert - oder nicht.

Lassen wir uns überraschen, vielleicht bewegen sich Hochwürden doch noch. Wenn nicht, wird wohl nichts gewonnen sein - außer daß der Special Partyguest Hochwürden sagt: Was es nicht alles gibt (gemeint sind BF-Foren) & so schlimm sind sie ja eigentlich nicht [in ihrem Benehmen], die Barfüßer... Sonstiger Gewinn bei der Sache: 0. (+, aber fraglos, ein höchst interessanter Thread).

Zwar weiß ich jetzt nicht, ob Zausel drüben das Identische wie hier geschrieben hat. Was da dran "schlimm" & [Nach Forumslinie] "verwerflich" sein soll, ist mir schleierhaft. Zausel hat einen Tatsachenbericht geschrieben - das, was sich abgespielt hat. Hochwürden ist nicht mit unflätigen Ausdrücken o. dgl. bedacht worden.

Leider muß ich jetzt auch sagen, was ich einst schon Markus(Oberbayern) im alten HBF gesagt habe: Man möge sich daran gewöhnen, daß ein Forum mit HBF-Soll-Anspruch keine unpolare Sache ist, sondern ein PRO-BF-Forum.

Es fragt sich überhaupt, was die nächste Stufe ist, sollte hier wirklich jemand den Herrn Pastor ins HBF Y. O. eingeladen haben.
Demnächst wird dann auch noch die Geschäftsleitung der Europapark Rust GmbH eingeladen, sich zwecks "Ausgewogenheit" äußern zu dürfen "Danke, & Sie verstehen sicher, daß wir aufgrund der Stil- & Etiketteansprüche unseres Areals nicht gewillt sind, über eine Aufhebung des BF-Verbots auch nur 1 Sekunde nachzudenken" (wenn ich hier z. B. über sie herziehe, wozu ich ja wg. dem ständigen Forumsverwaltungs-Dreck überhaupt nicht mehr komme) oder, nächster Vorschlag:

Stochert doch 'mal im ganzen www 'rum, es gibt sicher Stil- & Etiketteforen, in denen gegen BF gewettert wird, daß´s bloß so kracht. Sucht den Kontakt mit diesen Ayatollahs, ladet sie ins HBF Y. O. ein & lasset sie zu Wort kommen...

Oder, wäre ich drüben Mitglied, informiert meinen [Wg. BF]-Rausschmeißer & Karrierevernichter, Ex-KONTRON-Gesamt-F & E-Chef Jürgen Kern & ladet ihn ein, sich im Forum über [Stil- & Etikette]-Requirements zu äußern, wenn ihn der böse & rotzfreche Jay vor versammelter Community veräppelt...

Verwunderte & neugierige (wie das drüben weitergeht) BF-Grüße, Jay


Siegfried Hase Offline




Beiträge: 454
Punkte: 413

29.07.2010 11:32
#11 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Salut Jay!

Wenn der zweite Teil etwas weniger polemisch wäre, den ersten Teil Deines Beitrages würde ich ja zu gerne unterschreiben!

Interessant wird auch sein was der Pfarrer zu den vielen Fragen der im 'Gelben' angemeldeten Teilnehmer antwortet - das geht offenbar nicht so schnell. Er muß vllt. überlegen, oder mit dem 'Chef' Rücksprache halten?

Gerold

Das Fachforum für das korrekte Beinkleid
- zu jeder jahreszeit
- zu jeder Gelegenheit
http://www.kurzehosenforum.de


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 14:41
#12 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Wie ich zur Kirche stehe habe ich ja schon deutlich gemacht.
(Auch wenn Zausel diese meine Aussage vermutlich aufgrund seiner "Empirischen Ermittlungen" wieder als Beleg dafür nehmen wird dass ich in Wirklichkeit ein verkappter Messdiener oder Ähnliches bin)

Auch in der Sache (!) bin ich voll und ganz Zausels Meinung.

Im mitmenschlichen Umgang damit ÜBERHAUPT NICHT !!!

Es ist nicht fair, jemanden ohne sein Wissen und ohne die Möglichkeit der Stellungnahme öffentlich namentlich "an den Pranger zu stellen" (Müsste ein Gerichtsreporter eigentlich wissen)
Fair wäre es gewesen, wenn man das Ganze mit dem Beteiligten ausgetragen hätte - er scheint mir jedenfalls keineswegs so verbohrt, dass man nicht freundlich (!) mit ihm hätte reden können.
(Die Geschichte mit dem Wald - you know ?)
Ich habe übrigens mit den Betroffenen telefoniert
Der Ablauf wurde auch durchaus so bestätigt, gewisse "Feinheiten" sind aber offensichtlich mal eben unter den Tisch gefallen...

Und wenn man nicht völlig verbohrt ist und überhaupt keinen Blick aufs Gegenüber mehr hat, sondern bereit ist über ein Schwarz/Weiss-Denken mal hinauszugehen und auch menschliche Zwischentöne wahrzunehmen, dann fällt mir jedenfalls Folgendes auf:

Der Herr Pfarrer hat sich auf "feindliches Terrain" (muss er zumindest mal nach den Vorkommnissen davon ausgehen) begeben und trotzdem noch fair und sachlich - jedenfalls in seinem ersten Post - dazu Stellung genommen.

Der spätere Vergleich mit Hunden, Handytelefonaten usw. war sicher nicht geglückt, als Beispiel sogar ziemlich daneben, aber im Gesamtkontext schien mir das seiner für mich deutlich spürbar aufgetretenen Unsicherheit in dieser Sache geschuldet.
Er hat ja zudem später betont. dass er das Thema in der nächsten Versammlung ansprechen wird, er schien also zumindest wirklich nachdenklich geworden zu sein, was er im Gespräch mit mir auch bestätigte.

Dass er sein Gesicht nicht verlieren möchte - menschlich verständlich, oder ?

Und ich frage jetzt mal ganz provokativ (ich bin da ein gelehriger Schüler):

Jemand betont vehement, dass eine aufgestellte Behauptung vom Urheber bewiesen werden muss, nicht umgekehrt diesem die Unrichtigkeit.
Ging zwar beim genannten Beispiel um Medizinisches, diese Einstellung müsste dann aber logischerweise bei besagter Person genausogut auf Gott und Glauben (eben GLAUBEN !) zutreffen.
Da dessen Existenz nicht bewiesen ist dürfte er also logischerweise mit dieser Einstellung kein Christ sein.
Er berichtet aber immer wieder von Besuchen und eigenfüssigen Aktionen bei diversen Gemeinden, wehrt sich aber gegen die Schlussfolgerung, einer dieser anzugehören (Vorwurf : Unterstellung).
Nun frage ich mich, warum geht man dann als Gast in eine fremde Gemeinde, um dann dort sofort dermassen aggressiv zu reagieren ?
Braucht man das fürs eigene Ego ?
Ist es so befriedigend, andere lustvoll niederzumachen ?

(Um es noch mal zu betonen: In der SACHE war ich gleicher Meinung...)


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 15:59
#13 RE: C3 Church...Link zum 'Gelben' Zitat · antworten

Zitat von Jay
Vorab darf ich @ Manfred(Ten) noch sagen, daß die Kirche eine Organisation ist, die das Spiel um Macht, Einfluß & Geld seit vielen Jahr100en meisterhaft beherrscht wie kaum eine andere (falls ich dazu komme, tätige ich noch an unserem Stammtisch ein paar weitere Ausfürungen hierzu)...

Davon brauchst du mich nun wirklich und wahrhaftig nicht zu überzeugen - ich erinnere nochmal daran, dass ich ein diesbezüglich ge- (fast ver-) branntes Kind bin !

Aber auf deine Ausführungen dazu bin ich trotzdem gespannt.

Zitat von Jay
Es ist in der Tat ein eigenartiges Phänomen, daß in 0,nix der Herr Pastor ein Special Guest auf der drüberen Forumsparty ist, der auch mit unglaublicher Schnelligkeit für sämtliche Bereiche freigeschaltet wurde. usw

Das ist überhaupt kein eigenartiges Phänomen, sondern rein wissenschaftlich erklärbar !
Jemand hat ihm eine Mail geschickt ! Überraschung !

Ich werde jetzt hier nicht ausbreiten, wer der Absender war - er ist mir aber inzwischen bekannt !
Aber das ist ja wieder ein schönes weites Feld für die ach so beliebten Verschwörungstheorien

Ich verhehle aber auch nicht, dass ich eben aus Gründen der Fairness (wie heisst das auf Deutsch? Merkwürdig, gibt in unserer Sprache anscheinend gar kein Wort dafür!)) und der Waffengleichheit da nichts Verwerfliches dran finde

Zitat von Jay
Bis jetzt ist eingetreten, was ich heute nacht schon sofort prognostizieren konnte: Der Herr Pastor bewegt sich nicht. Keinen mm. Er beharrt auf seiner Position.

Auch da bewegt sich eben offensichtlich doch einiges, jedenfalls sagte er mir am Telefon, das wir ihn doch sehr ins Nachdenken gebracht hätten mit unserem barfüssigen Lebensstil und dass das unbedingt Thema in der nächsten Versammlung sein wird.
Er machte mir jedenfalls durchaus nicht so den verbohrten Eindruck. Und in diesem Gespräch sagte er mir auch, dass garnicht mal primär nur das BF für seine Reaktion und die folgende Eskalation ursächlich war (was Zausel sicher wieder mal anders sieht, aber leider ist ja die Gelegenheit für einen OFFENEN und fairen Austausch - wenn es denn nun schon unbedingt öffentlich gemacht werden musste - nun vorbei)

Und insgesamt fände ich ein bisschen weniger Schwarz/Weiss-Denken und ein wenig mehr Menschlichkeit im Umgang miteinander nicht verkehrt


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

29.07.2010 16:38
#14 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Hi Leute,
ich habe mir nun in beiden Foren die Threads zu diesem Thema durchgelesen.
Es gab Aussagen die Pro und Contra für beide Seiten ausfielen und meist auch nicht von der Hand zu weisen sind.
Ich habe aber das Gefühl, das wir (BFler) die einzigste Partei sind die nicht zurück weicht, wir bestehen ständig darauf überall BF rein zu dürfen, wir betteln quasi überall um verständnis für unser Anliegen. was sind wir denn, Aussätzige?
Wenn eine Organistaion (Kirche, Sekte, Behörde, Museum, Restaurant, etc) meint BFler haben dort nix zu suchen, ist das Deren Angelegenheit, nicht unser Krieg. Wenn ich beschließe das in meine Wohnung niemand mehr mit Schuhen rein kommt, kann das keiner anfechten. Das Hausrecht ist einzuhalten, dazu wurde es geschaffen.
Also sollte man deswegen hier net schon wieder die Inquisition ausrufen. Ich hätte aber auch noch n Holzkreuz im Schuppen stehn das wir vor der C3Hanau aufstellen und anzünden können, wenn Euch danach ist.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

29.07.2010 18:49
#15 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Engel

Wenn eine Organistaion (Kirche, Sekte, Behörde, Museum, Restaurant, etc) meint BFler haben dort nix zu suchen, ist das Deren Angelegenheit, nicht unser Krieg. Wenn ich beschließe das in meine Wohnung niemand mehr mit Schuhen rein kommt, kann das keiner anfechten. Das Hausrecht ist einzuhalten, dazu wurde es geschaffen.



Wobei nicht alles was hinkt, ein Vergleich ist.

Zwischen privatem Wohnnungen und Kirchen besteht doch noch ein gewalltiger Unterschied.
Ich glaube im Juristendeutsch nennt sich das Halböffentlicher Bereich. Ein schönes Beispiel dafür sind Einkaufspassagen. Dort wird auch zuerst die halbe Welt eingeladen und dann auf die Hausordnung verwiesen. Ähnlich ist es bei Sekten, Religionsgemeinschaften etc. die wollen möglichst viele Leute dabeihaben, bestehen oft auch darauf missionieren zu dürfen und stellen dann ihre Ansprüche.
Behörden und allen Religionsgemeinschaften die vom Steuerzahler allementiert werden, können eigentlich sowieso sich nicht auf Hausrecht vergleichbar einer Privacy berufen. (Jetzt von meinem Rechtsempfinden her).

Auf einem ganz anderen Blatt steht natürlich, warum einige Barfüßer ständig solche Situationen anziehen. Ich habe seit Jahren, weder in Museen, Fernsehtürmen, Einkaufspassagen, Kirchen, etc. Probleme. (Also jetzt wegen Barfuß. Wegen meinem Bandana/Piratentuchs [wie immer man dazu sagen will] wurde ich schon von der Religionspolizei des Kölner Doms relativ unfreundlich daruf hingewiesen es abzunehmen).
Auch diverse Wachdienste, Bullen, BGSler, etc. haben mich noch nie wegen "barfuß" angehalten.
Wirklich rausgeflogen bin ich nur zweimal aus einem Stuttgarter Club, wo erst später meine Schuhlosikeit bemerkt wurde.
Vielleicht hatte ich nur Glück?


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

29.07.2010 19:00
#16 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Markus U.
Und was für Frauen gilt (nix Minirock, nix schulterfreies Trägerkleidchen) muß der Gerechtigkeit wegen auch für Männer gelten (nix kurze Hose, nix Muskelshirt).



Ach ja, die Kirche und die Geschlechtergerechtigkeit......

Wünschte mir, dass es bei der Kopfbedekung da auch eine geben würde........

Da, lobe ich mir eine so kultivierte Religionsgemeinschaft wie das Judentum, wo eine Kopfbedekung obligatorisch ist.

Ich kann aus dem Kopfbedeckungsverbot (mancher?) christlicher Sekten und Religiosgemneinschaften nur zwei Sachenverhalte vermuten:
-Es ist eine bewußte antisemitische Spitze gegen das Judentum!
-Es zeigt, die Verbindung zwischen Kirche und Militarismus auf. Helm ab zum Gebet. (Deswegen auch nur ein Verbot für Männer).

Das war jetzt O.T., aber das kam mir bei Thema "Gerechtigkeit" gerade hoch und mußte gesagt werden.


Manfred (Ten) ( gelöscht )
Beiträge:

29.07.2010 19:03
#17 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.
Vielleicht hatte ich nur Glück?


Vielleicht aber auch: Wenn ich auf Konfrontation aus bin, dann kriege ich sie auch ?
Und wenn nicht, dann nicht ?

Schliesslich strahle ich das dann ja auch irgendwie aus.

Ich hatte so gut wie noch nie Probleme, und wenn, dann würde sich das meiner Ansicht nach auch durchaus friedlich (und wohl auch freundlich) irgendwie regeln lassen...

Wenn ich das dann aber wie die Axt im Walde angehe wird mein Erfolg sicher Null sein, es wird solches auch mit hoher Wahrscheinlichkeit zu anderen Ohren gelangen und mein "ernst genommen werden" im Umfeld sicher nicht nachhaltig steigern, und "qui bono"?

Und wenn ich dann mal absolut keinen Erfolg habe (Beispiel Europa-Park) dann muss ich das halt akzeptieren und die, dass sie von uns kein Geld kriegen.

Und beide können wir damit leben...


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

29.07.2010 19:11
#18 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.
Zwischen privatem Wohnnungen und Kirchen besteht doch noch ein gewalltiger Unterschied.
Ich glaube im Juristendeutsch nennt sich das Halböffentlicher Bereich. Ein schönes Beispiel dafür sind Einkaufspassagen. Dort wird auch zuerst die halbe Welt eingeladen und dann auf die Hausordnung verwiesen. Ähnlich ist es bei Sekten, Religionsgemeinschaften etc. die wollen möglichst viele Leute dabeihaben, bestehen oft auch darauf missionieren zu dürfen und stellen dann ihre Ansprüche.
Behörden und allen Religionsgemeinschaften die vom Steuerzahler allementiert werden, können eigentlich sowieso sich nicht auf Hausrecht vergleichbar einer Privacy berufen. (Jetzt von meinem Rechtsempfinden her).



Wo liegt da der Unterschied? Du ladest mich in Deine Wohnung ein, ich schmeiss meine Kippen auf Deinen Teppich pöbel Deine anderen Gäste an und Kotz Dir die Bude voll und Du schmeisst mich (gerechterweise) dafür raus. Genau gleiches Szenario.

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.397
Punkte: 708

29.07.2010 19:16
#19 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Manfred (Ten)


Und wenn ich dann mal absolut keinen Erfolg habe (Beispiel Europa-Park) dann muss ich das halt akzeptieren und die, dass sie von uns kein Geld kriegen.

Und beide können wir damit leben...



So gehts mir mit dem Keller Club in Stuttgart.
Kann mein Geld (die wenige male wenn ich tatsächlich dazukomme) auch in die Rockfabrik Ludwigsburg, das Longhorn (LKA), Waldhaus (Ludwigsburg) tragen......
Wobei in den 3 letztgenannten Dissen sowieso mehr Value For Money geboten wird als in dem Stuttgarter Schuppen. Bis aufs LKA (das dafür eine sehr große Getränkekarte hat) gibt es auch etwas zu essen, alle drei haben im Gegensatz zum KC auch eine Bleifreies Bier, Parkplätze und vor allem relativ saubere Klos.
Ich weiß inzwischen warum man im Keller C. Schuhe braucht: Damit man nicht bf durch die Pissepfützen waten muß.


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

29.07.2010 19:20
#20 RE: C3 Church, der Pastor und die Kleiderordnung - eine Farce in zwei Akten Zitat · antworten

Zitat von Dominik R.

Zitat von Manfred (Ten)


Und wenn ich dann mal absolut keinen Erfolg habe (Beispiel Europa-Park) dann muss ich das halt akzeptieren und die, dass sie von uns kein Geld kriegen.

Und beide können wir damit leben...



So gehts mir mit dem Keller Club in Stuttgart.
Kann mein Geld (die wenige male wenn ich tatsächlich dazukomme) auch in die Rockfabrik Ludwigsburg, das Longhorn (LKA), Waldhaus (Ludwigsburg) tragen......
Wobei in den 3 letztgenannten Dissen sowieso mehr Value For Money geboten wird als in dem Stuttgarter Schuppen. Bis aufs LKA (das dafür eine sehr große Getränkekarte hat) gibt es auch etwas zu essen, alle drei haben im Gegensatz zum KC auch eine Bleifreies Bier, Parkplätze und vor allem relativ saubere Klos.
Ich weiß inzwischen warum man im Keller C. Schuhe braucht: Damit man nicht bf durch die Pissepfützen waten muß.





Trifft volle Hammer

Gibts eigentlich das Schützenhaus noch?

Gruß Engel

http://www.bbq-county.de/shop/index.php

http://www.mysaarbq.de/index.php?sid=5cb...6029bf3f8853c17


Seiten 1 | 2
 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen