Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Andrea & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Forum Romanum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 517 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 619
Punkte: 248

09.10.2010 20:18
Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

Ich komme gerade von einer barfüßigen Velotour aus Basel zurück. Als ich bereits auf Zofinger Gebiet war, überholte ich eine junges Paar, das zu Fuß unterwegs war. Beide waren dunkel und deutlich winterlicher als ich gekleidet und fielen somit in der Dunkelheit kaum auf. Einzig die nackten Füße der jungen Dame waren heller, da sie offensichtlich weniger gebräunte Füße hatte als Lorenz. Der Mann dagegen war fett beschuht. Da mir einfiel daß ich noch etwas vergessen hatte, kam ich knapp 5 Minuten später dieselbe Straße wieder zurück gefahren. Was sah ich da? Die junge Dame trug nun sehr hochhackige Schuhe, die wahrsten Folterinstrumente! Und einen Lärm machten die! Klack, klack, klack, klack!

Vermutlich taten ihr die Füße weh, so daß sie sich zeitweise ihren fetten Treter entledigt hatte. Aber warum trug sie sie hinterher nicht mehr? Vermutlich weil siewesentlich seltener barfuß läuft als die meisten hier im Forum.

Schöne Grüße
Michael aus Zofingen


Descalzar Offline




Beiträge: 31
Punkte: 30

16.10.2010 13:40
#2 RE: Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

wahrscheinlich taten ihr die empfindlichen Sohlen weh...wer's nicht gewohnt ist, steigt schnell wieder auf Schuhe um...


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.954
Punkte: 1.181

01.11.2010 12:07
#3 RE: Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

Hallo Michael,

langsam komme ich dazu, einiges hier aufzuarbeiten. Auf Deinen Beitrag hier wollte ich auch was loswerden, da ich auch schon ähnliches erlebte - allerdings ohne Schnee:

Eines Tages ging ich ein wenig spazieren. Ich hatte zu dieser Zeit noch mein 4Rad. In meinem Kaff "Abstruslingen", wie ich Esslingen ganz liebevoll taufte (muß nur noch die Ortsschilder am Stadtrand entsprechend austauschen ), kann man zwar auch sehr schön spazieren gehen, doch mich zieht es eher stadtauswärts. So fuhr ich in den Schurwald, wo man auch schön spazierengehen kann. Dort hatte ich auch schon oft meine Barfußspur in den Schnee gesetzt. Als ich also oben ankam, sah ich ein paar jüngere Leute, unter welchen sich zwei Frauen befanden. Da der Weg ganz fein gesplittet war - fast schon wie Sand, waren eine Frau und zwei Männer barfuß, wobei sie aber ihre Treter in einer Hand hielten. Weiter vorne am Weg wechselte der Belag in Beton um. Ich war noch immer hinter dieser Gruppe und sah dann, wie die barfüßige Frau plötzlich ihre heels auf ihre Füße steckte. Absätze bis in den 11. Stock. Warum ist sie denn nicht barfuß weitergegangen!? Der Betonbelag war sehr gut zum laufen. Sie war auch die einzige, die solche Dinger trug. Das soll man verstehen...

Viele Grüße,

Kerstin


Guy Offline




Beiträge: 18
Punkte: 18

02.11.2010 12:33
#4 RE: Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

Ich bin kein barfuss-Taleban: eine huebsche Frau gefaellt mir barfuss etwas besser, aber nur geringfuegig mehr als mit schoenen hohen hochhackigen Sandalen... nur Turnschuhe, Pantoffeln und diese dicken Gummisandalen mit dreifacher Befestigung (die bekanntlich nur von Deutschen beliebt sind ) finde ich wirklich uninteressant.


Markus U. Offline

Ehren-Admin


Beiträge: 1.958
Punkte: 794

02.11.2010 14:16
#5 RE: Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

Hi zusammen,

für die meisten Menschen sind Schuhe leider eine Selbstverständlichkeit, und bezüglich der Damenwelt kann ich mir vorstellen, daß Stökkelschuhe vermutlich erfunden worden sind, um die Frauen etwas größer erscheinen zu lassen (auch wir stellen uns auf die Zehen, wenn wir auf diese Weise bessere Sicht haben), vor allem aber, um ihnen eine erotischer wirkende Gangart zu verleihen. Nicht ohne Grund tragen die meisten Frauen ihre Stökkelschuhe sokkenlos als Riemchensandalen und oft in Kombination mit lakkierten Zehennägeln.

Da Stökkelschuhe auf manchen Untergründen wie z. B. lokkerem feinem Sand unpraktisch sind, werden sie bei solchen Gelegenheiten kurzzeitig ausgezogen und bei der nächsten Gelegenheit wieder angepellt. Wenn eine Frau ihre Stökkelschuhe in der Hand trägt, dürfte (besonders im Herbst und Winter) der Grund fast immer sein, daß entweder der Boden zum Laufen mit Stökkelschuhen ungeeignet ist oder daß ihr die Füße wehtun.

Barfüßige Herbstgrüße,
Markus U.


Jörg 2 Offline




Beiträge: 938
Punkte: 927

02.11.2010 15:38
#6 RE: Unbequeme Schuhe Zitat · antworten

Hm, ich glaube Männer können auch Schuhticks haben. Oder eben Barfußticks, oder sonstwas für Ticks. Ist doch egal, wer was wie warum tut oder lässt. Viel weiter führt die eigene Überzeugungskraft, die man den (andersdenkenden) Mitmenschen gelegentlich anbietet. Ich glaube auch nicht, dass man da mehr bewirkt, wenn man sich durch Verurteilung von Verhaltensweisen Anderer hervortut. Lorenz ist da ganz konsequent: er lobt die Vorzüge des Barfusslaufens, und er liefert die Argumente und Informationen. Und fertig. Das überzeugt!

Es gibt aber auch unter unseren Forenmitgliedern sicher viele, die es bei eigenen Begegnungen auch so tun! Das zeigen ja viele Berichte.

J.


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen