Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 532 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Frank Offline




Beiträge: 34

27.05.2019 21:23
Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Hallo zusammen,
heute Nachmittag wollte ich im Supermarkt einkaufen und war gerade barfuß aus dem Auto gestiegen. Ich stand so neben dem Auto und checkte kurz mein Handy, da sprach mich ein ungefähr zehnjährige Junge auf dem Fahrrad an. "Entschuldigung, warum haben Sie keine Schuhe an " ? Da ich nicht sofort reagierte wiederholte er seine Frage noch etwas lauter und war sichtlich empört.
"Weil es warm ist und man bei diesem Wetter keine Schuhe braucht" antwortete ich ihm.
"Ach so," sprach der Junge und fuhr mit seinem Rad auch schon weiter. Ich sah ihm noch eine Weile nach und dachte mir noch so, schade das dieser Junge nicht einmal weiss wie toll es sich anfühlt, wenn man barfuß auf warmen Pflastersteinen geht.
Er trug übrigens dicke, weisse Turnschuhe an seinen Füssen.

LG Frank


Lebenskünstler findet das Top
Jay Offline




Beiträge: 788
Punkte: 695

28.05.2019 05:55
#2 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Hi Frank,

auch ich finde diesen Artikel top. Es wirft sich hierbei wieder einmal die - schon im alten HBF eigenartiger- / unerklärlicherweise (vielleicht klappt das jetzt 'mal in diesem Thread) unzureichend behandelte Frage auf: Soll man "missionarisch" wirken, & wenn ja, wie stark?

Persönlich halte ich nichts davon, die Leute "zu ihrem Glück zwingen zu wollen"; auch wenn meine Eltern das mit mir in Kleinkindertagen so gemacht haben: Ich war ein schlechter Esser & mußte an allerlei Speisen mit Mühe 'herangeführt' werden, die mir dann auch tatsächlich schmeckten... Auch wenn das nicht so gewesen wäre, wäre mein Standpunkt (er besteht seit langem) derselbe.

Auf die Frage "Entschuldigung, warum haben Sie keine Schuhe an?" (höflich war er ja, siehe das 1. Wort) hätte ich - ebenfalls in der in dieser Situation gebotenen Kürze - geantwortet: "Aus purer Bequemlichkeit. Find´s angenehmer."

Warum der Junge dann etwas ungehalten oder tatsächlich gleich sichtbar empört war, weiß man nicht. Weil er nicht sofort eine Antwort bekam oder weil "man" eben unten verpackt zu sein hat & wenn nicht, man sich dafür "zu erklären" hat ...?

So bleibe ich dabei, daß ich es - auch & sogar fundamentalphilosophisch - für verfehlt halte, zu missionieren oder die Leute gar regelrecht, wenn auch mit z. B. voll berechtigten Gesundheitsargumenten, die Leute zum BF-Laufen "bekehren" zu wollen. Gut & richtig ist es aber, NEUGIERDE zu erzeugen - & wenn hinreichend viele das machen, wird sich auch bei erwähntem Youngster ein gewisses [Könnte doch was 'dran sein, die Sache scheint es wert zu sein, ausprobiert zu werden] gedanklich breitmachen.

Letzten Endes muß jeder BF für sich selbst entdecken. Ich halte es der Sache sogar echt für unwürdig, die Leute auch nur irgendwie in leichtester & zurückhaltendster Forum dazu zu drängen, es zu machen & bin etwas in Sorge, daß der folgende Satz als Kritik mißverstanden wird bzw. als 'altkluger' Verbesserungsvorschlag 'rüberkommt: Das Wort "man" [braucht bei diesem Wetter keine Schuhe] würde ich nicht verwenden; ich würde die Gründe für´s eigene BF-Sein völlig subjektiv darstellen. Vielleicht ist der Junge ja auch darauf getrimmt worden, daß "man" bei diesem Wetter Schuhe zu tragen hat...

In diesem Sinne: Keep on Barefoot. Enjoy it & viel Spaß dabei!
Vielen Dank für den schönen & informativen Bericht.

Freundliche BF-Grüße, Jay


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.300
Punkte: 3

28.05.2019 08:20
#3 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Lieber Frank,

ich bedanke mich ebenfalls bei dir, für den tollen Beitrag, auch Jay hat eine super Reaktion darauf geschrieben, vielen Dank!

Ich halte es auch für unangebracht in dem Zusammenhang zu missionieren, weil es beim Missionieren meistens um Religion geht. Beim Barfußgehen handelt es sich aber nur um meine persönliche Präferenz, die ich weder begründen noch vermitteln muß, sie ist einfach da.

Natürlich kann ich beschreiben, wie toll ich das finde und wie wohl mir dabei ist. Darüber spreche ich auch gern mit Leuten, die sich dafür interessieren. Aber erfahrungsgemäß enden solche Gespräche meistens mit dem Satz: 'das verstehe ich gut, ist aber nichts für mich', der so oder ähnlich ausgesprochen wird, oder diese Haltung ergibt sich aus der Reaktion der Leute.

Liebe Grüße
André


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 711

28.05.2019 11:05
#4 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

die einfachste Antwort die ich meist gebe, wenn jemand frag warum ich barfuss bin: "Warum nicht?"
wenn jemand fragt warum ich keine Schuhe trage dann heisst es: "warum sollte ich?"



Gruss von Gabriel


Folgende Mitglieder finden das Top: Dieter aus Köln und André Uhres
Dieter (Bochum) Offline




Beiträge: 1.300

28.05.2019 15:18
#5 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Hallo Gabriel,

trotzdem gibt es Gemobbte, die als irre dargestellt werden,

wenn sie barfuß sind, völlig egal, wie sie reagieren.

LIebe Grüße


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 711

28.05.2019 16:15
#6 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Gemobbt wird immer und überall irgendwer.
Das lässt sich leider nicht ausrotten.

Lass die Leute reden...

Nur nicht entmutigen lassen, oder zu sehr zu Herzen nehmen.

Mach dein Ding, kleide dich so wie du selber es gerade für dich gut findest.
Ob in geschlossenen Schuhen, sockenlos in Sandalen oder barfuss - es ist deine Sache und geht niemand anders etwas an.

Du hast Fähigkeiten und Eigenschaften, in denen du den anderen haushoch überlegen bist.
Die anderen wissen es bloss nicht.



Gruss Gabriel


André Uhres findet das Top
Frank Offline




Beiträge: 34

29.05.2019 20:43
#7 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Guten Abend zusammen,

es freut mich wenn Euch mein Beitrag gefallen hat. Vielen Dank für die vielen Kommentare.
@ Jay Vielleicht habe ich nicht wirklich über meine Wortwahl nachgedacht , aber es sollte halt eine spontane Antwort auf eine spontane Frage sein. Was nützt es wenn ich mir eine gute und bessere Antwort überlege, aber der Junge schon um die nächste Hausecke verschwunden ist.
Ich denke mir auch der Junge hat sich gar nicht für mein BF Gehen interessiert und wollte mich nur provozieren und meine Aktion ins lächerliche ziehen und er war empört weil er nicht mit meiner prompten Antwort gerechnet .
Ich werde Euch demnächst noch mehr von meinen BF Erlebnissen berichten, bis dahin wünsche ich allen morgen einen schönen Feiertag und ein schönes Wochenende.

LG Frank


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 711

30.05.2019 08:09
#8 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Ehrlich gesagt ich glaube nicht dass er provozieren wollte. Das war doch die typische Frage eines Kindes bzw Jugendlichen der es nicht kennt dass erwachsene Menschen freiwillig ohne Not barfuss unterwegs sind.

Grüße von Gabriel


Jay Offline




Beiträge: 788
Punkte: 695

31.05.2019 11:31
#9 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Hi zusammen,

in den beiden Artikeln von Frank steckt eine ganz wesentliche Zusatzinformation:

Zitat von Frank
Ich denke mir auch der Junge hat sich gar nicht für mein BF Gehen interessiert und wollte mich nur provozieren und meine Aktion ins Lächerliche ziehen und er war empört weil er nicht mit meiner prompten Antwort gerechnet hat.


"Zwischen den Zeilen eines Beitrages lesen" ist natürlich nochmal 'was anderes, aber das wäre nicht geschrieben worden, wäre hier nicht beim Beitragsautor "unterschwellig" der Eindruck entstanden, das besagter Boy ihn wohl doch apriori ein wenig "triezen" wollte.

& "unterschwellig" ist in Wirklichkeit gar nicht unterschwellig. Zu meiner erheblichen Verwunderung fand im alten HBF meine These, daß es sehr wichtig sei, bei [Angesprochen Werden wg. BF] das gewisse 'feine Gespür' dafür zu entwickeln, ob dahinter verhohnepiepelnde / verächtlichmachende Intentionen (von der Psychodimension her) oder auch durchaus besorgtes Wohlwollen stecken, wenig Anklang.
Zwar bin ich absolut kein gefühlsbetonter Mensch, aber z. B. bei Geschäftsverhandlungen ist dieser feine "Sense" für das Ebenerwähnte unerläßlich.

Es handelte sich um die sog. K-Frage "Ist denn das nicht (viel) zu kalt?" - ein Themen-Dauerbrenner im alten HBF; oft war zu lesen, daß mit einem sehr bestimmten bis schon wütend-gereizten "Nein, es ist NICHT zu kalt!" reagiert wurde.
Auch mir kam die Frage mehr als 1x vor. Es waren jedoch in der Mehrzahl der Fälle (das konnte man "riechen") Wohlwollende Besorgnis & nicht [Ein Trottel, der sich zumindest schwere Erkältungen & sonstwas holen will] der Background; ich sah kurz freundlich auf & gab ein "Bin´s gewohnt. Bin immer BF, wenn´s nicht extrem kalt ist. & im Winter bin ich der Erste, der die Heizung aufdreht, wenn mich friert" zurück.

Zitat von Lebenskünstler
Ehrlich gesagt ich glaube nicht dass er provozieren wollte. Das war doch die typische Frage eines Kindes bzw Jugendlichen der es nicht kennt dass erwachsene Menschen freiwillig ohne Not barfuss unterwegs sind.


Aufgrund Obigem gehe ich damit nicht konform. Frank´s Bericht "liest sich insgesamt nicht so" (für mich jedenfalls). Wir können uns das Geschehene natürlich nicht auf Video anschauen (da wäre außerdem die Kameraführung sehr schwierig gewesen). & für bloße Neugierde / Verwunderung reagierte der [Boy] reichlich unangemessen; ich verweise hier auf das von Frank 2x verwendete Wort "empört".

Zitat von Lebenskünstler
...die einfachste Antwort die ich meist gebe, wenn jemand frag warum ich barfuss bin: "Warum nicht?"
wenn jemand fragt warum ich keine Schuhe trage dann heisst es: "warum sollte ich?"


Ein fraglos ebenfalls sehr guter Response - & ganz anderer Art als z. B. meiner. Er drückt zum einen Distanzierung aus - daß sich jemand um´s Outfit eines anderen Menschen kümmert - & ist mit der Gegenfrage geeignet, dem Gegenüber zu signalisieren, daß man gerne weiterführende Erklärungen für diese Fragestellungen hätte... Eigentlich ist ja die Frage: Warum sind Sie BF / haben Sie keine Schuhe an äquivalent zu (Beispiel): "Warum haben Sie dieses grellorangefarbige Hemd an?"
Kurz angebunden mit den wenigen Worten zu sein, ist hier genau richtig, um das "gewisse Befremden" ob solchen Angefragt-Werdens auszudrücken.

Nix für ungut, Gabriel! Hier wissen alle um deine mächtige Kompetenz & Erfahrung in Sachen Forumsgegenstand.

@ André: Danke für Info & Kundgabe des eigenen Viewpoints. Kann diese Erfahrungen genau bestätigen [fast immer freundliche Gespräche mit "Aba für mi (sagt der Gegenüber in Bayern) waar´s nix..."]

Nichtphilosophische BF-Grüße, Jay


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.300
Punkte: 3

01.06.2019 15:52
#10 RE: Heute auf dem Parkplatz Zitat · Antworten

Lebenskünstler sind Verwandlungskünstler, denn sie können ihre Fehler in Fähigkeiten verwandeln. Das ist ein Kunststück, aber nicht unmöglich


 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz