Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 499 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Reiseberichte
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

19.10.2020 18:38
Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Hallo zusammen,

nach laaaaanger Zeit gibt es mal wieder einen bebilderten Beitrag von mir. Diesmal ist es ein Beitrag, in welchem mein Schatz, seine nette Schwester Regina und sein Vater eine Rolle spielen. Es geht aber auch um viel Nasses ...

Nach langer Zeit planten wir vier einen netten Tagesausflug nach München. Diesmal aber nicht mit dem Auto, sondern per Bahn. Es war an für sich eine nette Fahrt, nur für mich war das leider eher eine Geduldsprobe. Es drehte sich hierbei um die derzeitige "Situation", die zwar auch einen Namen hat, doch ich will ihn so gut wie möglich meiden, denn meine sehr angeschlagene Psyche leidet schon mehr als genug darunter! Nun gut, genug davon, denn es soll ja schließlich ein netter Beitrag werden!...

Es war ein Dienstag, als wir das planten. So fuhr ich bereits am Montag abends nach meiner Arbeit nach Ruit, wo auch Heinz sowie sein Vater warteten. Abends grillten Heinz und ich in der Hütte unten:




Heinzi beim grillen. Die Hendlhaxn haben schon eine gute Bräune erlangt



...und dazu brauchts auch a zünftige Musi




Es war für mich leider alles andere als einfach auf dieser Fahrt. Es hatte damit begonnen, daß wir nach Stuttgart fahren mussten. Planmäßig um 7:58 Uhr fuhr nämlich unser ICE vom Gleis 16 ab. Wir kamen mehr als rechtzeitig dort an und mußten auch noch eine ganze Weile warten. Als der Zug kam, meinten wir zunächst, daß es nicht unser Zug sein konnte, denn das, was plötzlich auf Gleis 16 stand, war eindeutig ein IC. Es stellte sich aber heraus, daß dieser IC quasi als ICE fährt. Interessanterweise hatte dieser "IC-ICE" die Nummer "ICE 991". Lustig. Nun gut - wir stiegen dann ein. Platz hatte es zur Genüge.

Fast pünktlich fuhr der Zug dann ab. Etwa drei Stunden später kamen wir in München an. Heinz' Vater hatte die Idee, wir könnten doch zum Starnberger See fahren. Also gesagt - getan. Ich kaufte ein Gruppenticket für uns vier. Dann mussten wir noch zum Gleis 31, welches sich im Münchner Bahnhof weiter hinten befand, gehen. Wir mussten nur kurz warten, als der Zug schließlich eintraf...

Wir fuhren dann nach kurzer Wartezeit los. Etwa eine halbe Stunde später waren wir dann in Starnberg. Was sollten wir dort nun unternehmen? So kamen wir auf die Idee, mit dem Schiff über den Starnberger See nach Tutzing zu fahren. Nach etwa einer Stunde trafen wir dann in Tutzing ein.




Der Zugang zu den Schiffen


Mein süßer Schatzi - nicht so ganz fit in diesem Moment


Es ging vorwärts (na ja, rückwärts wäre schon etwas komisch gewesen


Blick auf Tutzing


Ebenso...



Nun stiegen wir vom Schiff herunter und machten uns auf den Weg zur Ortsmitte, da wir dort etwas essen wollten. Auf dem Weg dorthin - nahe am See entlang - kamen wir zwar an einem sehr netten Gartenrestaurant vorbei, doch wir zogen weiter. Es gab in dem Ort - zumindest wo wir waren - praktisch nichts Gescheites. So trafen wir auf einen Italiener, doch dort gefiel es uns nicht. So ging es eben weiter, als wir dann ein asiatisches Restaurant sahen. Wir gingen dort hin und ich hatte bereits mein Attest wegen der blöden Maske in der Hand. Die dort aber - es waren Thailänder - machten einen derartigen Terz wegen mir und daß ich keine Maske montiert habe. Die erkannten mein Attest nicht an. Man mußte diesen blöden Fetzen tragen, so lange man stand oder ging. Wenn man sich an einem Tisch hinsetzte, durfte man diesen Lappen abnehmen. Nun erkläre mir jemand mal diese bestechende Logik! Auch im Stehen und Gehen hätten wir genug Abstand zu den anderen Gästen gehabt. Na ja, egal - genug davon! Wir verließen diese Gaststätte mit dem unfreundlichen Personal wieder und spazierten weiter, bis wir wieder an der einen Gaststätte herauskamen, wo wir anfangs schon vorbeigingen. Wir betraten diese Gaststätte - ich wieder "ohne", und nachdem ich der Bedienung dort mein Attest zeigte, war alles in bester Ordnung. Sie wies uns einen Tisch zu.

Leider machte ich dort keine Bilder, weil Regina und der Vater ihre blöden Masken unter dem Kinn hängen hatten, anstatt daß sie den Dreck ganz entfernt hätten. Jedenfalls bestellten wir dann unsere Getränke und das Essen. Heinz und ich bestellten Gyros mit Pommes und Tsatsiki, Regina und Papa Fisch. Es war sehr lecker und reichlich. Leider war die Bedienung dort nicht die Schnellste, denn die Zeit wurde knapp, als unser Schiff wieder nach Starnberg aufbrach. Dann kam die Bedienung endlich, doch es war dann doch zu spät. Wir durften nun fast zwei Stunden auf das nächste Schiff warten. Wie hieß ein alter Schlager von Lale Andersen? "Ein Schiff wird kommen..."...

Um die Zeit zu überbrücken, gingen wir alle ein wenig spazieren. Irgendwie mußten wir die Zeit ja überbrücken...





Nun ja, wir hätten ja auch eines dieser vielen Boote "requirieren" können



Hier stolzierte eine Möwe vor uns herum...



Das Schiff kam nun endlich. Lale Andersen hatte Recht ...



Nun waren wir wieder an Bord, und nun ging es Starnberg entgegen...



Mein armer Schatzi war sooo müde



Jetzt ist er ganz eingeschlafen, aber er hatte von mir geträumt (hatte er mir nachher erzählt )
Keine Ahnung, weshalb er ein so ernstes Gesicht dabei machte



Nun kamen wir in Starnberg an...



Ein weiteres Schiff traf ein...



Unser Schiff und mein Heinz im Vordergrund...




In Starnberg angekommen, gingen wir noch ein wenig spazieren und besuchten dann die dort ansässige Seebar, ein italienisches Gartenlokal. Es war sehr gemütlich dort, und so setzten wir vier uns an einen Tisch. Wir bestellten dann unsere Getränke, und ich obendrein - als Naschkatze - ein Eis: "Heiße Liebe" . Als wir dann unsere Getränke sowie das Eis getrunken bzw. aufgegessen haben, orientierte sich unser Schritt in richtung Bahnhof. Als die "S6" kam, stiegen wir ein und fuhren nach München zum Hauptbahnhof. Auf dem Hinweg fuhren wir ja mit dem Regionalexpress, welcher ja nicht wie die S-Bahn jede Haltestelle abklapperte. Die Fahrt schien unendlich. Wir wurden immer nervöser, denn wir hatten mit unserer Fahrkarte nach Stuttgart Zugbindung, und der Zug - ein RJX, welcher aus Österreich kam, fuhr dann alsbald los. Irgendwann zwischen 23 Uhr und 23:30 Uhr trafen wir am Stuttgarter "Restbahnhof" ein. Nun mußten wir nur noch zur "U7" gehen - eine Stadtbahn, welche nach Ostfildern fuhr. Zum Glück dauerte es nicht lang, bis sie kam. Kurz nach Mitternacht waren wir dann in Ruit, wo Heinz und ich mich von Papa und Regina verabschiedeten und nach Esslingen fuhren. Dort angekommen, sanken wir dann müde ins Bett...

So, hoffentlich ist der Bericht ein wenig unterhaltsam gewesen. Bis zum nächsten Bericht, der schon in Vorbereitung ist

Viele Grüße

Kerstin






Non est ad astra mollis e terris via


Folgende Mitglieder finden das Top: Don(MA), Lebenskünstler, Dieter aus Köln, idefix, eisbaer55 und downriver
André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.665
Punkte: 3

20.10.2020 07:28
#2 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Liebe Kerstin,

ein Schiff ist gekommen und hat einen Traum erfüllt!
Der Bericht, so wunderschön geschrieben und illustriert, sehr sehr unterhaltsam für mich, bin schon gespannt auf den nächsten!
Nur eine Frage habe ich, weil man dich ja auf den Fotos naturgemäß nicht sehen kann: bist du barfuß gewesen? Wenigstens auf dem Schiff hätte es ja wunderbar gepasst!

Liebe Grüße
André


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

21.10.2020 18:40
#3 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Lieber André,

danke für dein Feedback. Wenigstens eines! Es war wirklich sehr schön dort - bis auf ein paar kleine Ausnahmen. Derzeit könnte man wohl gar nicht mehr nach "Söderlanbd" reisen, weil dort spinnen sie ja alle komplett! Barfuß war ich an dem Tag leider nicht, ich hatte meine Ballerinas an. Mir ist es derzeit leider auch von der Psyche her nicht so nach Barfuß. Nun gut, das wird sicher wieder werden. Lassen wir das nächste Jahr kommen und hoffen auch, daß dieser ganze Affenzirkus bald vorbei ist. Lange halte ich das wirklich nicht mehr durch...

Es ist allerdings fraglich, ob ich noch einen weiteren Beitrag schreiben werde, denn nach der Resonanz hier bin ich wirklich nicht sehr motiviert, mich stundenlang vor den PC zu setzen und einen Beitrag zu erstellen. Nur Gabriel bewertete den Beitrag als "top". Schade...

Liebe Grüße

Kerstin






Non est ad astra mollis e terris via


eisbaer55 findet das Top
Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 886

21.10.2020 19:43
#4 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Zitat von kerstin im Beitrag #3
Derzeit könnte man wohl gar nicht mehr nach "Söderland


na ja, das Söderland war noch nie mein Ding. Auch vorher nicht, zu Zeiten des Franz-Josef und seiner Nachfolger. Nachfolgerinnen? Doch nicht in d e m Land.... das ist doch wie auf einem anderen Stern. (Glücklicherweise ist mein Herzbube kein Bajuware, sondern "a Zugroaster")

Kerstin, ich hätte auch noch mehr zu deinem sehr schönen Beitrag geschrieben, doch leider haperts grad an der Zeit. Gerade bin ich dabei, meine sehr reichhaltige Ernte zu sortieren. Was nicht lagerfähig ist, das muss sofort verarbeitet werden.

Lass dich nicht entmutigen, wenn nicht gleich jemand antwortet. Manche Beiträge sind einfach so schön dass man sie auch mal so stehen lassen kann. Und genau das werden wohl die anderen Leser getan haben. Sich an dem Bericht erfreut, und sich vielleicht vorgenommen auch mal wieder was zu schreiben.

Der Starnberger See... tja - meine letzte Erinnerung daran liegt schon ein paar Jahre zurück. 2017, im Frühjahr. Wir speisten beim Italiener vis-a-vis vom Bahnhof. Ein sehr gepflegtes Lokal, gutes, preiswertes Essen und natürlich barfuss. Es war kein Problem, der Kellner war sehr zuvorkommend und freundlich. Wer uns kennt weiss dass wir nicht geschniegelt und gebügelt in ein Lokal gehen. Wir waren zu dritt und genossen die warme Frühlingssonne. Nach einem kleinen Spaziergang am See - ernsthaft jetzt ! statteten wir auch noch der Eisdiele einen Besuch ab. Auch hier wurden wir drei Barfüsser freundlich und zuvorkommend bedient.

Daran hatte ich mich nun erinnert. Mir fehlten schlichtweg die passenden Worte für deinen Beitrag.

liebe Grüsse
Gabriel


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.665
Punkte: 3

21.10.2020 20:08
#5 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Zitat von Lebenskünstler im Beitrag #4
Lass dich nicht entmutigen, wenn nicht gleich jemand antwortet. Manche Beiträge sind einfach so schön dass man sie auch mal so stehen lassen kann. Und genau das werden wohl die anderen Leser getan haben. Sich an dem Bericht erfreut, und sich vielleicht vorgenommen auch mal wieder was zu schreiben.


Dem kann ich nur zustimmen. Außerdem sagt ein schöner Spruch aus den 1970er Jahren: "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

Liebe Grüße
André


Montanara Offline




Beiträge: 494

21.10.2020 20:38
#6 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Mir ergeht es im Gelben oft so, wenn ich einen gut bebilderten Beitrag poste. Als ich neu im Forum war, gab es viele Reaktionen, aber die werden weniger. Man weiss, dass ich viele schöne Bilder poste von oft verrückten Touren und dass ich Freude habe, meine Freude zu teilen. Als immer weniger Reaktionen auf meine Beiträge kamen, erging es mir wie Dir. Bis ich realisiert habe, dass es ja nicht gegen MICH oder meine Berichte gerichtet ist, sondern dass viele nichts schreiben, weil es nichts zu schreiben gibt - man kennt mich und meine Berichte ja😎. Und ich poste die Berichte ja nicht, weil ich mich über die Anzahl Reaktionen definiere, sondern schlicht aus Freude, die ich gern teilen mag. Ich weiss inzwischen auch aus zuverlässigen Quellen, dass wenn ich keine Wanderberichte mehr posten würde, dann wären viele User traurig. Betrachte die wenigen Reaktionen also als Kompliment an Dich und Deine Berichte - da weiss man, was man hat😉!

Liebe Grüsse
Dorothea


eisbaer55 Offline




Beiträge: 222

21.10.2020 23:27
#7 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Zitat von kerstin im Beitrag #3
Lieber André,

danke für dein Feedback. Wenigstens eines! Es war wirklich sehr schön dort - bis auf ein paar kleine Ausnahmen. Derzeit könnte man wohl gar nicht mehr nach "Söderlanbd" reisen, weil dort spinnen sie ja alle komplett! Barfuß war ich an dem Tag leider nicht, ich hatte meine Ballerinas an. Mir ist es derzeit leider auch von der Psyche her nicht so nach Barfuß. Nun gut, das wird sicher wieder werden. Lassen wir das nächste Jahr kommen und hoffen auch, daß dieser ganze Affenzirkus bald vorbei ist. Lange halte ich das wirklich nicht mehr durch...

Es ist allerdings fraglich, ob ich noch einen weiteren Beitrag schreiben werde, denn nach der Resonanz hier bin ich wirklich nicht sehr motiviert, mich stundenlang vor den PC zu setzen und einen Beitrag zu erstellen. Nur Gabriel bewertete den Beitrag als "top". Schade...

Liebe Grüße

Kerstin


Liebe Kerstin,
hab Deinen Beitrag gelesen und wollte ihn "top" bewerten nur - wir hatten hier schon drüber rumgehampelt - ich hab hier weder mit Firefox noch dem Internexplorer die Möglichkeit dazu. Keine Ahnung. Ich hab stundenlang alle möglichen Einstellungen probiert, es geht net. Nada. Vielleicht hat Eure Forensoftware was gegen Teilnehmer aus dem Ösiland :) - nein, Scherz.
Lass Dich nicht entmutigen!
Gruß aus Wien
Wolfgang


Montanara Offline




Beiträge: 494

22.10.2020 13:24
#8 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Zitat von eisbaer55 im Beitrag #7
Liebe Kerstin,
hab Deinen Beitrag gelesen und wollte ihn "top" bewerten nur - wir hatten hier schon drüber rumgehampelt - ich hab hier weder mit Firefox noch dem Internexplorer die Möglichkeit dazu. Keine Ahnung. Ich hab stundenlang alle möglichen Einstellungen probiert, es geht net. Nada. Vielleicht hat Eure Forensoftware was gegen Teilnehmer aus dem Ösiland :) - nein, Scherz.
Lass Dich nicht entmutigen!
Gruß aus Wien
Wolfgang


Ist bei mir auch so, nur dass ich nicht die Zeit habe, um stundenlang rumzupröbeln. Ich sehe keinen Button, wo ich „Top“ oder „Flop“ drücken könnte, egal welchen Browser ich nutze,

Liebe Grüsse
Dorothea


tiptoe Offline




Beiträge: 430

22.10.2020 14:11
#9 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Hier ein bayerischer "Barfuß-Wanderweg", der zwar als solcher ausgeschildert, aber wirklich nicht zu gebrauchen ist, da er teils auf schotterstraßen, teils auf hauptverkehrsstraßen verläuft und dann unvermittelt irgendwo im wald endet:


eisbaer55 findet das Top
Montanara Offline




Beiträge: 494

22.10.2020 19:06
#10 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

Zitat von eisbaer55 im Beitrag #7
Liebe Kerstin,
hab Deinen Beitrag gelesen und wollte ihn "top" bewerten nur - wir hatten hier schon drüber rumgehampelt - ich hab hier weder mit Firefox noch dem Internexplorer die Möglichkeit dazu. Keine Ahnung. Ich hab stundenlang alle möglichen Einstellungen probiert, es geht net. Nada. Vielleicht hat Eure Forensoftware was gegen Teilnehmer aus dem Ösiland :) - nein, Scherz.
Lass Dich nicht entmutigen!
Gruß aus Wien
Wolfgang


Ist bei mir auch so, nur dass ich nicht die Zeit habe, um stundenlang rumzupröbeln. Ich sehe keinen Button, wo ich „Top“ oder „Flop“ drücken könnte, egal welchen Browser ich nutze,

Liebe Grüsse
Dorothea

Edit am Abend: nun sind die Buttons plötzlich wieder da - ein Wunder! Danke liebe Admins!


downriver Offline



Beiträge: 104

03.11.2020 21:52
#11 RE: Reise ins bayrische Zitat · Antworten

So, da ist er wieder, der Top/Flop-Button, bei mir zumindest. Ich finde ihn ein wenig ambivalent, einerseits bietet der die Möglichkeit, ein positives Feedback zu geben, anstatt das Forum mit "Find ich gut"-Einzeilern zuzumüllen, andererseits verleitet er auch dazu, einfach nur den "Daumen hoch" zu setzen bei Beiträgen, zu dem einem durchaus noch etwas eingefallen wäre.

@Kerstin: Man kann sich die Resonanz, die man bekommt, leider nicht aussuchen. Ein schöner Bilderbericht bietet einfach weniger Diskussionsstoff als kontroverse Inhalte, da ist es einfach wahrscheinlicher, dass solche Themen eher in der Diskussion aufgegriffen werden. Das hat m.M.n. nichts mit Geringschätzung zu tun. Gelesen habe ich Deinen Beitrag (und übrigens auch den anderen) durchaus.

Viele Grüße

Dirk


eisbaer55 findet das Top
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz