Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 615 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Reiseberichte
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 2.110
Punkte: 1.181

28.12.2020 19:26
Unsere Fahrt nach Vorarlberg Zitat · Antworten

Hallo zuammen,

"oh je, schon wieder die mit ihren schnöden Beiträgen" wird nun wohl jeder von euch stöhnen . Na ja, ich hoffe, daß es vielleicht doch nicht so schlimm ist . Diesmal möchte ich über unsere Reise nach Dornbirn berichten. Diesmal fuhren wir - also Papa, Heinz und ich - mit dem Bus der Reisegesellschaft Schlienz. So hatte ich auch mal eine entspannte Reise vor mir - so nach dem Motto "Heute fahre ich nicht - ich lass' einen fahren" ...

Frühmorgens ging es ab dem Esslinger Busbahnhof los. Um etwa 7:30 Uhr mussten wir uns an dem Montag an der Bushaltestelle treffen. Heinz und ich kamen von daheim in Esslingen, der Papa kam direkt aus Ruit. Dann kam kurz darauf der Bus. Wir stiegen ein und nahmen die jeweiligen Sitzplätze ein, welche auf den Tickets vermerkt waren. Als dann alle drin waren, fuhren wir gleich los. Es gab noch ein Halt in Plochingen und in Wendlingen am Neckar, als es danach schließlich auf die Autobahn A8 ging. Es ging dann ab Ulm die A7 in richtung Kempten, als wir dann die A7 bei Memmingen verließen und auf der A 96 nach Bregenz fuhren. Von da aus war es nicht mehr weit bis Dornbirn. Nun ja, Dornbirn war ja eigentlich nicht unser Ausflugsziel, sondern der Karren, quasi der "Hausberg" von Dornbirn. Wir kamen dann im Ort an, stiegen aus dem Bus und begaben uns zur Talstation der Seilbahn. Da wir eine Gruppe waren, wurden wir sogleich zu der Gondel geleitet. Bezahlt war das ja schon durch den Reiseveranstalter. So stiegen wir in die Gondel und fuhren schließlich hoch.




So eine Gondel war das. Wie war das noch schnell mit der Gondel? Genau: sie sieht ja aus wie so ein
kleiner Omnibus. Andererseits: Omnibus heißt deswegen Omnibus, weil er immer unten ist - Om (oben) nie


Als wir oben angekommen waren, machte ich dieses Bild...




Wir gingen dann zum Restaurant, doch dort war alles "perfektens" organisiert. Kein Platz für uns als Reisegruppe. Wir mußten dann eine ganze Weile warten. Wirklich toll, die Organisation dort! So gingen wir ein wenig spazieren. An der sogenannten Kante konnte man sich ganz weit bis zum Ende hinstellen und durch Betätigung eines Fußschalters ein sogenanntes "Selfie" machen. Mein Schatz war mutig und ging dort bis zum Ende und ich machte mit sehr weichen Knien ein Bild von ihm. An seinem rechten Fuß kann man den Schalter erkennen.




Stehplatz für Leute, denen es nicht schwindlig wird...


Das Wetter schwenkte um. Es war nicht mehr so schön. Zum Glück regnete es nicht.
Dies ist der Ausblick in richtung Bodensee...

Nun gingen wir weiter, doch die Wege dort waren sehr herausfordernd.



Blick zurück auf die Bergstation...


Auf der Karte konnte man sich eine Wanderoute aussuchen...




Zwischenzeitlich konnten wir endlich ins Restaurant gehen. Eine sehr lange Tischreihe wurde für uns vorbereitet. Wir setzten uns auf unsere Plätze. Ob die mit dem Zubereiten der Gerichte ebenso "gut" organisiert sind? Na ja, sagen wir mal: es ging. Heinz und ich aßen jeweils ein paniertes Schnitzel mit Pommes und Salat. Papa aß das gleiche, allerdings eine kleinere Portion. Als wir dann mit dem Essen fertig waren, verließen wir diese Stätte und wandten unseren Schritt in richtung Seilbahn. Dabei machte ich nochmal ein Bild von der Aussicht:




Das Wetter wurde zum Glück wieder etwas besser...




Unten angekommen, stiegen wir wieder in unseren Bus und fuhren dann ein Stückchen weiter, blieben aber noch in Dornbirn. Wir wollten dann alle zur Rappenlochschlucht wandern, doch leider war die Zeit schon zu sehr fortgeschritten. Durch die Lahmarscherei im Restaurant auf dem Karren verloren wir wertvolle Zeit. Wir stiegen wieder aus dem Bus aus und wanderten dann in richtung Rappenlochschlucht. Unterwegs kamen wir auch am dortigen Rolls Royce Museum vorbei:




Der Eingang des Museums


Ein heißer Typ neben einem heißen Auto ...


Noch was für meinen autonarrischen Schatzi...



Nun ja, eigentlich sollte dies kein Beitrag über Autos sein. Mein Schatzi ist halt so ein Autonarr - vor allem, was amerikanische Autos betrifft. Als ich noch ein funktionierendes Handy besaß und wir uns beide kennengelernt hatten, schickte er mir laufend Autobilder aufs Handy . Andere neue Partner schenken der Frau, die sie lieben, z.B. schöne rote Rosen oder so, er schenkte mir Autobilder. Das ist doch auch etwas gewesen ...

Nun gut, wir gingen weiter - diesmal zur Rappenlochschlucht. Es war sehr beeindruckend, doch leider war die Zeit zu knapp - Busreisen eben, um alles sehen zu können. So gingen wir nur ein Stück dort hinein bis zum ersten Wasserfall und drehten dann wieder um.




Quasi vor dem Eingang zur Schlucht. Die Rohre sind Druckleitungsrohre, welche das Kraftwerk Ebensand - ein kleines Wasserkraftwerk...


Der erste Wasserfall. So weit - und ein Stückchen weiter - sind wir gekommen...


Nun ein ganzes Stückchen näher...


Hier fließt die Dornbirner Ach über die Kaskaden in richtung Bodensee...


Mein Schatzi musste wieder einmal im Wasser planschi planschi machen


Rechts von Heinz sieht man einen weiteren Wasserfall...



Nun spazierten wir dann wieder langsam zurück in richtung Parkplatz, wo unser Bus stand. Da aber dennoch genügend Zeit war, hatten wir uns entschlossen, in den Rappenlochstadl. Leider waren die Akkus unserer Kameras leer, so daß hier leider keine Bilder mehr entstehen konnten . Hier aber zwei Bilder, welche von der Homepage des Stadls stammen:





Der Garten, wo auch wir saßen...


Am zweiten Tisch bzw. den mittleren saßen wir und tranken jeder etwas...





Ja, die Zeit verging, und langsam mussten wir zum Bus. Es waren schon einige Meter zum gehen. Nach einer Weile sahen wir unseren Bus stehen und auf uns warten:





Das Lieblingsautochen von meinem Schatzi stand auch noch da...




Wir stiegen ein und nahmen nach und nach alle Platz. So fuhren wir wieder los in richtung Heimat. Schade, denn hier war es so schön, aber alles hat ein Ende. Die guten Bratwürste meines Lieblingsmetzgers haben sogar zwei Enden ...

Die Fahrt war soweit störungsfrei, und an der sogenannten Kunstraststätte machten wir kurz Rast. Dann ging es weiter bis nach Esslingen. Müde stiegen wir drei aus und mussten leider noch mit dem Bus nach Ruit fahren. Zu dieser Zeit war ich nämlich mehr in Ruit als daheim in Esslingen. Am Bussteig des Esslinger "ZOB" versuchte ich trotz leerem Akku, noch ein Bild zu machen - und es ging:





Mein Schatzi wieder beim Faxen machen ...




Müde kamen wir dann schließlich in Ruit an und gingen, nachdem wir noch gemütlich beisammen saßen und ein Gläschen Wein getrunken haben, ins Bett...


Viele Grüße

Kerstin






Non est ad astra mollis e terris via


Folgende Mitglieder finden das Top: Montanara, André Uhres und Dieter aus Köln
Montanara Offline




Beiträge: 494

28.12.2020 20:33
#2 RE: Unsere Fahrt nach Vorarlberg Zitat · Antworten

Also ich war neugierig auf Deinen Bericht - wo Ihr überall hinfahrt, das ist doch spanned. Danke. dass Du uns „mitgenommen“ hast!

Liebe Grüsse
Dorothea


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.665
Punkte: 3

29.12.2020 09:40
#3 RE: Unsere Fahrt nach Vorarlberg Zitat · Antworten

Zitat von kerstin im Beitrag #1
"oh je, schon wieder die mit ihren schnöden Beiträgen"


Beim ersten Mal habe ich gelesen: "oh je, schon wieder die mit ihren schönen Beiträgen"


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 886

29.12.2020 13:18
#4 RE: Unsere Fahrt nach Vorarlberg Zitat · Antworten

Super Fotos - klasse Aussichten. Danke!


 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz