Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 466 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Allerlei kurioses
tiptoe Offline




Beiträge: 353

13.06.2021 20:29
Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Artikel "Selbstversuch: Zwei Wochen barfuss durch die Welt" von Félicien Rondel in der Badischen Zeitung, nur mit anmeldung lesbar (kostenloser login für fünf artikel pro monat):

https://www.badische-zeitung.de/bodenkontakt--202525121.html

Ein vollzitat wäre urheberrechtlich problematisch, daher hier eine zusammenfassung:

Der 23jährige verfasser erinnert sich daran, 2005 von den eltern zu einem barfußweg mitgenommen worden zu sein und das als unangenehm empfunden zu haben. Nun hat er es noch einmal versucht, um festzustellen, ob er sich doch daran gewöhnen kann: zwei wochen komplett barfuß. (Irgendwie sind solche selbstversuche immer von null auf 100% ....)

Vorab hat er mit dem orthopäden Hagen Schmal gesprochen, der erwähnt, dass fußfehlstellungen bei barfußläufern seltener sind, diese aber möglichst früh anfangen sollten, damit sie gar nicht erst auftreten.

Seine erfahrungen sind zunächst schmerzhaft und von schotter und scherben geprägt. Insbesondere die muskeln der unteren wade sind überdehnt und überlastet, dazu bekommt er schmerzen im vorderfuß. Er entdeckt jedoch auch wege, die deutlich angenehmer zu gehen als asphalt und schotter, und das positive erlebnis in wald und natur. Allgemein kümmert er sich mehr um seine füße. Es werden manche reaktionen der anderen leute geschildert, die barfußgehen immer noch als außergewöhnlich empfinden.

Nach zwei wochen stellt er fest, dass die haut an seinen sohlen rauh und rissig geworden ist, und beschließt, dass ihm barfuß auf asphalt keinen spaß macht, dass er sich aber besser um seine füße kümmern wird. Ob er abseits des asphaltdschungels mehr barfuß gehen wird, erwähnt er nicht.


Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 811

16.06.2021 08:05
#2 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Na ja, also wenn ich als Einsteiger auf Pflastersteinen, grobem Asphalt oder gar Schotterpiste gehe, wundert mich das nicht dass die Erfahrungen schmerzhaft sind, und so einprägsam dass jedem die Lust vergeht, die Schuhe wegzulassen.

Das kommt mir vor wie "ganz oder gar nicht". Funktioniert aber in den seltesten Fällen. Wer nicht von klein auf gewohnt ist selten Schuhe zu tragen, dessen Sohlen müssen sich erst mal langsam an die teils sehr rauhen Untergründe gewöhnen.

Ein guter Bekannter von mir versuchte mal vor Jahren mir zu imponieren, indem er plötzlich zum Hundegang die Schuhe auszog. Er empfand das als sehr angenehm, denn es ging erst mal über weichen Wiesenboden. Später, auf dem Schotterweg das war im zu hart. Schlappen an, und weiter ging es. Auf dem Rückweg über die Wiese: Schlappen aus.

Er hat es immer mal wieder probiert, es hat ihm aber nicht ganz so getaugt. Begründet hat er es, dass er an den Fusssohlen so kitzlig sei.Wohl auch weil ihm als Kind beigebracht wurde dass barfus unschön sei, und sie nicht so arm seien dass sie sich keine Schuhe für den Enkel leisten könnten.

Doch immerhin: er liess immer öfters die Schuhe weg, wenn auch nur auf Wiesen, und wenn er sich unbeobachtet fühlte. Meines Wissens nach auch zu Hause. Zumindest lief er vor einem halben Jahr, als ich ihn wieder mal besuchte, barfuss in seiner Wohnung herum.

liebe Grüße
euer Lebenskünstler


eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

16.06.2021 11:42
#3 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Hallo lieber Lebenskünstler,

drum reden Dauerbarfüßer und die ONS aber auch die Gelegenheits- aka Spaßbarfüßer aneinander vorbei.

WEIL UNSERE FÜSSE ANDERS SIND.

Die sind stark, strapazierfähig, trainiert auf "ungeschützt und ungestützt".

Und in Schuhen fühlen sie sich wie der Tiger im Käfig.

Das durfte ich vor 2 Wochen am eigenen Leib erleben, bei der Verabschiedung einer lieben Verwandten, Mormonenfamilie. Ich ließ mich überreden, beschuht bei der Trauerfeier zu erscheinen. Mit Vibrams, die ich zuletzt vor 2 Jahren beim letzten Opernabend vor Covid getragen habe, dort sitze ich aber die 2-3 Stunden, das ist grade noch auszuhalten obwohl ich merke, daß die "Temperaturregelung" im Körper sich anders anfühlt. Von der Größe her groß genug, reichlich Platz, aber doch - Schuhe. Käfige. Unnatürliche Fußverkümmerungsmaschinen.
Bei dieser Trauerfeier bekam ich im Stehen nach etwa 2 Stunden heftige Schmerzen im linken Fuß, einen Krampf wie ich ihn noch nie im Leben hatte, ich mußte mich setzen um Erleichterung zu schaffen. Und ich halte viel aus.
Ich mach das nie, nie wieder!!!
Entweder barfuß oder - ohne mich.
Punkt und aus.

Ich will mir das gar nicht vorstellen, auf Arbeit Sicherheitsschuhe tragen zu müssen wie viele Barfüßer die hier und in anderen Foren schreiben. Wiewohl die EIGENTLICH keine Dauerbarfüßer sind, gezwungenermaßen zwar aber de facto.


André Uhres findet das Top
Montanara Offline




Beiträge: 404

16.06.2021 12:40
#4 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Es stimmt, dass so ein Selbstversuch deshalb zum Scheitern verurteilt ist, schlicht und ergreifend, weil Füsse von Dauerbarfüssler*innen eben anders sind. Aber erstens: wo ziehst Du die Grenze zu denen, die Du „Spassbarfüssler“ nennst? Zähle ich in Deinen Augen auch dazu, weil ich während 6 Französischlektionen die Woche Sandalen trage und weil ich aufgrund Schmerzen infolge Warze oder Narbe direkt im rechten Ballen gelegentlich auf Schotterwegen Huaraches trage, weil es sonst zu sehr weh tut (und wie Du weisst, bin ich auch hart im Nehmen…)? Und zweitens: Schuh ist nicht gleich Schuh, Wolfgang. Es kommt doch auch bei den Minimalschuhen sehr drauf an, was man trägt. Durch mein Ding unter dem rechten Ballen und meine Unterrichtstätigkeit weiss ich inzwischen genau, dass ich aufgrund der Temperaturregulierung fast nur noch Sandalen tragen sollte. Es kommt aber selbst da sehr drauf an welche. Manche haben für mich viel zu steife Sohlen, Schmerzen im Beckenbereich sind die Folgen. So, wie Du Krämpfe bekommen hast. Die Erfahrungen, die Du machen musstest, sehen für mich nach einem nicht wirklich passenden Modell für Dich aus. Ja, ich weiss, wenn man so konsequent ist wie Du, mag man nicht gern Geld für Minimalsandalen ausgeben. Aber es lohnt sich, gerade WEIL man im Grunde dauerhaft barfuss ist, bei der Wahl der Sandalen besonders heikel und wählerisch zu sein. Mit passenden Sandalen brauchst Du zudem nicht den Abschied lieber Personen auszulassen. Ausser es stimmt so für Dich, dann ist es natürlich völlig in Ordnung.
Aber wirf deswegen bitte nicht gleich alle Schuhe in denselben Topf und lable Menschen, die nicht dauernd barfuss sind, als Spassbarfüssler*innen. Auch unter ihnen gibt es enorme Bandbreiten…..

Liebe Grüsse
Dorothea


André Uhres findet das Top
tiptoe Offline




Beiträge: 353

16.06.2021 13:03
#5 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Jede(r) zieht seine/ihre eigenen grenzen und das ist ok so. Irgendwann wird halt barfuß zum normalfall und schuhe werden nur noch getragen, wenn wirklich nötig, aber wann "wirklich nötig" ist, da haben wir alle unterschiedliche ansichten.
Neulich bin ich mit ein paar freunden gewandert, der weg von ca. 20 km verlief teils auf asphalt, waldweg, schotter und wiesen. Es wäre mir nicht in den sinn gekommen, dafür notschuhe mitzubringen. Eine mitwandererin hat auf den wiesenabschnitten auch lieber die schuhe angezogen, musste aber mehrfach wechseln, weil ihr asphalt und schotter doch zu anstrengend wurden. Halte ich für umständlich, aber auch verständlich, denn egal wie gut jemand in form ist, naturböden sind nun mal deutlich verträglicher und weniger ermüdend.
Eines zeigt der artikel: Schlagartige schuhentwöhnung kann schmerzhaft werden. Das potential zu aktivieren, überall schmerzfrei barfuß gehen zu können, hat viele vorteile, aber die besten wege dorthin sind entweder, gleich als kleinkind damit anzufangen und sich erst gar nicht an schuhe zu gewöhnen, oder als erwachsene mit kleinen täglichen gängen zu beginnen und diese immer länger werden zu lassen, ohne längere pausen.


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55, Montanara und Lebenskünstler
eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

16.06.2021 13:18
#6 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Spaßbarfüßer gehen zu ihrem Vergnügen, zur Freude, zum Spaß barfuß, ganz einfach. Schön daß die das tun, es ist bis auf wenige extreme Ausreisser gesund und alles ist gut.

Da ist keine Kritik oder versteckte Botschaft dahinter. Aber die stellen eine andere Kategorie dar. Und wenn jemand zum Spaß barfuß geht, dann darf man das auch so benennen.

Deren Füße sind nun mal anders und also auch deren Erfahrungen.


eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

16.06.2021 13:33
#7 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Nein, Dorothea, Dich zähle ich ganz sicher nicht zu den Spaßbarfüßern. Das hab ich grade vorhin - hoffentlich - geklärt, wie ich das Spaßbarfüßertum verstehe.
Für mich ziehe ich die Grenze so, daß es möglicherweise für andere extrem scheint ... was mich wiederum nicht sehr kümmert, chacun à son goût eben.

Ohne zu werten wie andere das hand- bzw. fußhaben :)

Es ist und bleibt eben ein Unterschied, und ich verorte viele Mißverständniße eben darin, daß ein Spaßbarfüßer oder ONS sich eben nicht in einen Dauerbarfüßer hineindenken kann weil er diese Welt noch nie betreten (sic!) hat, weil ihm vermutlich schon als Kleinkind die Eltern mit Lauflernschuhen das Barfußdasein entwöhnt hatten und seine Füße eben NICHT so sind wie die unsrigen, Deine natürlich inkludiert.


Montanara Offline




Beiträge: 404

16.06.2021 14:29
#8 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Jetzt verstehe ich Dich in dem Punkt besser. Danke.
Dennoch: Schuh ist nicht gleich Schuh und es lohnt sich auch und besonders für Menschen, die sehr viel barfuss gehen, äusserst wählerisch zu sein, wenn man sich welche anschaffen und anziehen muss. Nur wegen einer negativen Erfahrung gleich alle Schuhe in denselben Topf zu werfen zeugt nicht gerade von Objektivität.
Ausserdem: Auch die Eltern, die ihren Kindern Lauflernschuhe anziehen, sollte sollte man nicht einfach verurteilen. Die allermeisten Eltern möchten das beste für ihre Kinder…. oft wissen die Menschen nicht, was das Beste ist, oder man weiss es, handelt aber dagegen, weil es den Konventionen entspricht. Die meisten wissen doch, dass barfuss gesund ist - trauen sich aber dennoch nicht…und wenn, dann sind es solche „Versuche“, wie sie im Starbeitrag dann zu lesen sind….

Liebe Grüsse
Dorothea


tiptoe Offline




Beiträge: 353

16.06.2021 15:23
#9 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Tippfehler im vorigen beitrag (ich kann nicht mehr editieren): es muss heißen "Eine mitwandererin hat auf den wiesenabschnitten auch lieber die schuhe ausgezogen"

Wenn es wirklich keinen spaß macht, barfuß zu gehen, lasse ich das auch sein. Aber meistens macht es mir doch spaß. Von daher weiß ich nicht, wie tauglich diese schublade ist.
Barfuß und schuhe sind beides dinge, an die wir uns erst mal gewöhnen müssen, um sie dauerhaft gut zu ertragen. Manche stört es gar nicht mehr, wie eng und heiß es in ihren schuhen ist, weil sie es nicht anders kennen. Andere stört der heiße/kalte/rauhe boden nicht, weil es in schuhen noch unangenehmer wäre.
Ich kenne auch ein paar leute, die beides problemlos können und je nach lust und laune entscheiden. Heute tragen sie schuhe, auch wenn es vielleicht zu warm dafür ist. Morgen gehen sie barfuß, weil sie lust darauf haben, auch wenn die straße für ungeübte zu unangenehm wäre. Bis zu diesem punkt könnte der verfasser des artikels sich sicherlich in ein paar wochen vorarbeiten, nur wäre das dann nicht spektakulär genug, um einen zeitungsartikel darüber zu verfassen.


Montanara findet das Top
eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

16.06.2021 15:42
#10 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Zitat von Montanara im Beitrag #8
Jetzt verstehe ich Dich in dem Punkt besser. Danke.
Dennoch: Schuh ist nicht gleich Schuh und es lohnt sich auch und besonders für Menschen, die sehr viel barfuss gehen, äusserst wählerisch zu sein, wenn man sich welche anschaffen und anziehen muss. Nur wegen einer negativen Erfahrung gleich alle Schuhe in denselben Topf zu werfen zeugt nicht gerade von Objektivität.

Zitat
erstaunlich was Du aus einer völlig nur auf mich selber bezogenen Aussage herausliest, eine Verurteilung und einen Mangel an Objektivität ... erstaunlich.


Ausserdem: Auch die Eltern, die ihren Kindern Lauflernschuhe anziehen, sollte sollte man nicht einfach verurteilen.

Zitat
auch hier hab ich niemanden verurteilt, nur eine Vermutung bzw. Beobachtungen aus meiner Lebenserfahrung zu digitalem Papier gebracht. Mehr ist dazu von meiner Seite nicht mehr zu sagen, Du kannst aber gerne mit Deinen Interpretationen noch weiter in die Tiefe schürfen, ganz nach Bedarf und Belieben. Nur - von meiner Seite steckt da nicht mehr drinnen als ich geschrieben habe. :)



Die allermeisten Eltern möchten das beste für ihre Kinder…. oft wissen die Menschen nicht, was das Beste ist, oder man weiss es, handelt aber dagegen, weil es den Konventionen entspricht. Die meisten wissen doch, dass barfuss gesund ist - trauen sich aber dennoch nicht…und wenn, dann sind es solche „Versuche“, wie sie im Starbeitrag dann zu lesen sind….

Liebe Grüsse
Dorothea



André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.496
Punkte: 3

16.06.2021 17:29
#11 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Lieber Wolfgang, ich verstehe, was du mit "Spaßbarfüßer" meinst, und bin damit einverstanden. Allerdings birgt die Anwendung des Begriffs meiner Ansicht nach gewisse philosophische Tücken .


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55 und Lebenskünstler
Montanara Offline




Beiträge: 404

16.06.2021 18:06
#12 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Zitat von eisbaer55 im Beitrag #3
Hallo lieber Lebenskünstler,

drum reden Dauerbarfüßer und die ONS aber auch die Gelegenheits- aka Spaßbarfüßer aneinander vorbei.

WEIL UNSERE FÜSSE ANDERS SIND.

Die sind stark, strapazierfähig, trainiert auf "ungeschützt und ungestützt".

Und in Schuhen fühlen sie sich wie der Tiger im Käfig.




Sorry, das sind Aussagen, die nicht auf Dich allein bezogen sind. Du schreibst hier klar und eindeutig allgemein. Aus diesem Zitat geht nicht hervor, dass das Deine Meinung ist.

Was die Sache mit den Eltern verurteilen angeht, gebe ich Dir Recht. Ich bin hier einem Vorurteil aufgesessen. Gebe aber umgehend die Blumen von Dir an mich zurück: Befrei Dich bitte von Vorurteilen wie "Die interpretiert eh alles....." Wie Du siehst, trifft das nur teilweise zu. IST es ein Interpretieren oder manchmal nicht einfach ein genaues Lesen und Nachfragen? Ticken alle wie Du, kommt das, was Du schreibst, wohl bei allen so an, wie Du es beabsichtigst...?!.


tiptoe Offline




Beiträge: 353

14.07.2021 23:06
#13 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Und wieder ein selbstversuch, diesmal nur 3 tage und im video (24 minuten, ich hab es selbst noch nicht ganz geguckt):
https://www.bayern3.de/selbstversuch-3-t...as-meine-fuesse


eisbaer55 findet das Top
eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

15.07.2021 08:33
#14 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Hallo Tiptoe,

danke für den Beitrag.

"je besser der Fuß trainiert ist, umso besser funktioniert er" - wie recht er doch hat, der Dr. Markus Walther.

Na dann schreiben wir fleissig unsere Kommentare an Bayern3!

Los gehts ...

liebe Grüße
Wolfgang


tiptoe Offline




Beiträge: 353

15.07.2021 09:22
#15 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Kommentarspalte dazu auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=IwvO7wsICE8
Ich warte noch auf den selbstversuch, bei dem die versuchsperson am ende feststellt, dass sie eh keine schuhe mehr braucht.
Aber da ist es wohl wie bei jedem sport (die erkenntnis "das ist sport" im beitrag ist richtig): Es braucht regelmäßiges training in der richtigen menge.
Von daher war in diesem fall die vorbereitungswoche mit fußübungen eine gute idee. Vivi kenne ich eh aus podcasts und videos.
Etwas zu kurz kam vielleicht das bewusste gehen und einüben einer weicheren gangart insbesondere auf asphalt- und pflasterstraßen; wer dort im fersengang geht, ist nach einigen tausend schritten komplett am ende.


eisbaer55 Offline




Beiträge: 172

15.07.2021 10:09
#16 RE: Selbstversuch 2 Wochen (Artikel) Zitat · Antworten

Zitat von tiptoe im Beitrag #15
Kommentarspalte dazu auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=IwvO7wsICE8
Ich warte noch auf den selbstversuch, bei dem die versuchsperson am ende feststellt, dass sie eh keine schuhe mehr braucht.

Zitat
Sie war schon nah dran!!! Geben wir Nadine Hadad doch noch etwas Zeit :)
Vielleicht legt sie noch nach auf Grund der hoffentlich zahlreichen Kommentare die sie erhalten wird. Ich hab ihr schon ein ausführliches Mail geschrieben


Etwas zu kurz kam vielleicht das bewusste gehen und einüben einer weicheren gangart insbesondere auf asphalt- und pflasterstraßen; wer dort im fersengang geht, ist nach einigen tausend schritten komplett am ende.

Zitat
Stimmt, für ungeübte Novizen. Trainierte Sohlen schaffen das auch im Fersengang locker, also ich weiss das von den meinigen. Wenn ich das haptische Gefühl vergleiche, meine Sohlen und die z.B. meiner Frau das ist wie Stahlfeder und Pudding :)
Wie immer das Problem viel Inhalt in kurze Zeit reinzupacken - da bleibt was auf der Strecke. Wir sollten ihr das nicht vorwerfen. Für mich war das der beste aller bisher gesehenen einschlägigen Beiträge.




«« Heumilch
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz