Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 108 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Reiseberichte
EinBonner Offline



Beiträge: 189

18.04.2022 21:12
Steinreiche Gegend Zitat · Antworten

Über die Feiertage war ich auf Verwandtenbesuch im Bergischen Land. Wirklich auf dem Land, mit vielen Wiesen (Milchviehhaltung) und etwas Wald drumherum. Der Wald wird kommerziell genutzt, Fichten-Monokulturen prägten das Bild, bis es zu den großen Waldschäden in den letzten Jahren kam. Die eine oder andere Laub- oder Mischwaldparzelle findet man auch.

Gerne würde ich Positives berichten, doch für die Bewirtschaftung wurden in den letzten Jahren viele Waldwege erneuert. Manche alten Wege wurden sogar für Wanderer gesperrt und unpassierbar gemacht. Da es eine »steinreiche« Gegend ist, bekannt für die Grauwackebrüche, wird für die schweren Maschinen natürlich grober Schotter verwendet. Der wird zwar nach und nach durch Belastung fein gemahlen, aber regelmäßig neu »aufgeschottert«. Es gibt immer wieder frische Grobschotterstrecken, nicht lang, aber zumindest für mich beim Barfußlaufen sehr das Vorwärtskommen behindernd.

Bei mir ist es so, dass, wenn ich mit Schuhen¹ losgehe², dann behalte ich die auch die ganze Strecke an. Immer wieder aus- und anziehen, wenn eine barfußfreundliche Strecke da ist, liegt mir gar nicht — schon, weil mir das Schleppen der Schuhe noch lästiger ist. Wie ist das bei euch?

¹) incl. Sandalen, mit denen man die besagten Schotterstrecken problemlos bewältigen kann

²) d.h., angezogen; eventuelle Notschuhe im Gepäck, die die ganze Zeit dort bleiben, nicht mitgezählt

Manchmal wünsche ich mir, es gäbe für die Wanderer ein zweites Wegenetz, das fußfreundlichere Böden bietet — ähnlich, wie es in manchen Gebieten besondere Reitwege³ gibt. Ich kann aber verstehen, dass der zusätzliche Unterhaltungsaufwand das unrealistisch erscheinen lässt. Vielleicht würden sich aber nicht nur die (wenigen) Barfußläufer, sondern alle Wanderer, und die zahlreichen Hunde, darüber freuen?

³) welche sich auch zum Barfußwandern als geeignet erweisen können

Zurück in der barfußfreundlichen Stadt,

-- Ein Bonner


 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz