Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Dominik R. gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 567 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Lebenskünstler Offline

Admin


Beiträge: 942

29.04.2022 08:37
der arme Hund ! Zitat · Antworten

Vor einigen Tagen, auf einer unserer viele Bahnreisen (zwecks denen ich so selten "online" bin) gab es mal wieder einen kleinen Moment, über den zu berichten es lohnt.

Wir stiegen in Erfurt um, und hatten dort knapp eine Stunde Aufenthalt. Zu wenig, um in die Innenstadt zu spazieren, und deutlich zu viel um am Bahnhof herumzuhängen. Besonders an diesen schönen warmen Frühlingstag machte es Laune, etwas Luft zu schnappen und wenigstens ein paar Schritte zu gehen. Zunächst kamen wir auf den Bahnhofsvorplatz. Der war - im Gegensatz zu denen von manch anderen Städten in denen wir umstiegen - sehr großzügig angelegt, auch gegen Mittag wenig belebt und vor allem eines: sehr sauber. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass es wirklich viele Mülleinmer gibt, mit Fußpedal zum Öffnen der Klappe. Alles was mal drinnen liegt, kann weder Tier noch Mensch da wieder herausbefördern.

Wir begaben uns zunächst zu einer der zahlreichen Sitzbänke ohne Lehne, ideal zum umpacken diverser Kleinigkeiten. Denn angesichts der Wärme brauchte ich den Anorak nicht mehr. Gerade als ich ihn im Rucksack verstauen wollte, hörte ich die Stimme einer vorbeigehenden Person. "Hier, barfuss, das geht doch gar nicht!" Ohne mich umzudrehen, fragte ich "warum nicht?" Die weibliche Stimme, der Tonlage nach einer etwas reiferen Frau gehörend, antwortete: "na wegen der Glasscherben".

Nun drehte ich mich doch um: "der arme Hund, der hat ja gar keine Schuhe an den Pfoten". Ein kleines, wuscheliges vierpfötiges Etwas, in der Grösse eines kleinen Schnauzer trottete hinter der Besitzerin der Stimme, die sich über meine nicht vorhandene Fussbekleidung ereiferte, her. Die tätsächlich schon etwas ältere Frau murmelte noch etwas vor sich hin, oder wars eher ein Knurren? Dann zerrte sie an der Leine mitsamt Hündchen und machte sich schnell vom Platz.

Der armer Hund, wenn der sich jetzt was eingetreten hätte....
Wieder mal ein Beispiel dass das mit den Scherben wohl nur eine Ausrede war.

euer Lebenskünstler


eisbaer55 findet das Top
André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.739
Punkte: 3

29.04.2022 09:00
#2 RE: der arme Hund ! Zitat · Antworten

Auch ein Beispiel dafür, dass das Mundwerk sich oft früher einschaltet als das Gehirn . Aber deine Schlagwertigkeit ist noch immer bemerkenswert


eisbaer55 findet das Top
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz