Du bist vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klick hier, um Dich kostenlos anzumelden Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Markus U., Dominik R., Engel & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Kurzehosenforum | Hippieforum | Bergforum | Le-Rib - Forum français

Login

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.425 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.910
Punkte: 1.181

11.11.2012 19:11
Barfuß über die Alpen - ein Bericht aus der Nürtinger Zeitung vom 8.09.2012 Zitat · antworten

Hallo zusammen,

Dominik R. stellte bereits einen Beitrag, dessen Thematik aus der "Nürtinger Zeitung ursprünglich im Gelben angetriggert wurde, in unser Forum hinein. Es stimmt, daß man, wenn man mehr darüber erfahren möchte, das Thema erst "abonnieren" muß - also nur gegen Cash. So besorgte ich diese Zeitung, da ich diesem Kaff leider am nächsten wohne. Diese wurde mir dann sogar kostenlos zugeliefert. Guter Service, wenngleich die gut eine Woche dazu brauchten...

Da es aber die reinste Si­sy­phus­ar­beit gewesen wäre, habe ich den Zeitungsbeitrag gescannt, manche Teile dann mit meinem Bildbearbeitungsprogramm bearbeitet - insbesondere die Bilder am Bahnhof meiner "Traumstadt" sowie die nackten Füße des Autors. Den Text füge ich hier in Blöcken ein:


Barfuß über die Alpen




© by Nürtinger Zeitung













© by Nürtinger Zeitung






Es war nicht gerade einfach, diesen Bericht zu erstellen, zumal ich diesen Zeitungsartikel in insgesamt zehn Blöcken gescannt hatte und mit einem Bildbearbeitungsprogramm entsprechen berarbeitete. Ein sehr interessanter Beitrag. Da bekommt man und natürlich auch frau Lust, dies nachzumachen. Ich hoffe, er gefällt Euch.

LG Kerstin




Das Forum für Freunde kurzer Hosen:
http://www.kurzehosenforum.de













-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

---------------


Barpfotenbaer Offline




Beiträge: 111
Punkte: 76

11.11.2012 20:52
#2 Ich kann's mir einfach nicht verkneifen, ... Zitat · antworten

... aber die Bilder erinnern mich an Kaugummikauen mit solchen ...



... Zähnen.


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.910
Punkte: 1.181

11.11.2012 21:06
#3 RE: Ich kann's mir einfach nicht verkneifen, ... Zitat · antworten

Hallo,

ganz ehrlich gesagt verstehe ich das nicht, was Du damit zum Ausdruck bringen willst. Abgesehen daß diese Zähne absolut scheußlich aussehen, kann ich hier wirklich keinen Zusammenhang mit meinem Beitrag finden. Was möchtest Du denn konkret mit diesem Post hier ausdrücken. Würde mich echt interessieren.

Die Bilder habe ich - außer dem ersten - aus einer Zeitung gescannt, da ich keine anderen, qualitativ bessere Bilder zur Verfügung hatte.


Äußerst verwunderte Grüße,

Kerstin




Das Forum für Freunde kurzer Hosen:
http://www.kurzehosenforum.de















-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Barpfotenbaer Offline




Beiträge: 111
Punkte: 76

11.11.2012 21:46
#4 RE: Barfuß über die Alpen - ein Bericht aus der Nürtinger Zeitung vom 8.09.2012 Zitat · antworten

Hallo Kerstin,

Zitat von kerstin
Hallo,

genaz ehrlich gesagt verstehe ich das nicht, was Du damit zum Ausdruck bringen willst.



Naja, Witze nachträglich zu erklären, das macht irgendwie keinen Spaß.

Zitat von kerstin

Abgesehen daß diese Zähne absolut scheußlich aussehen



DAS hast Du gesagt

Zitat von kerstin
kann ich hier wirklich keinen Zusammenhang mit meinem Beitrag finden. Was möchtest Du denn konkret mit diesem Post hier ausdrücken. Würde mich echt interessieren.

Die Bilder habe ich - außer dem ersten - aus einer Zeitung gescannt, da ich keine anderen, qualitativ bessere Bilder zur Verfügung hatte.


Äußerst verwunderte Grüße,

Kerstin



Also mit Deinen Bildscans hat's nichts zu tun.

Nun also, der Bericht ist echt interessant. Einzig war schade, daß Notschuhe dabei waren, da war einfach die Verlockung zu groß für eine lückenlose Barfußwanderung. Aber der Hintergrund für meine garantiert nach DIN ISO 9001:2012 politisch unkorrekte Bemerkung war, daß man ihm schon etwas ansieht, daß er leider erst mit 70 mit dem Barfußlaufen angefangen hat. Da staune ich halt, daß er so viele Kilometer täglich über mehrere Tage hinweg schrubben konnte. Das hätte ich 2003 nicht geschafft. Als ich beispielsweise vor 10 Jahren das Barfußlaufen neu "erlernte", war das ein längerer Prozess. Am Anfang mit ziemlich unbeweglichen, brettgleichen Füßen, die eigentlich anfangs nur ohne Schuhe das taten, was sie die davor mit Schuhen taten. Aber erst, als naus dem Laufen ein Festhalten am Boden wurde, wurde das Laufen auch auf steinigem Untergrund erträglich. Und entsprechend berichtet er in der Zeitung eigentlich nicht, wie schön das Barfußlaufen auf Almwiesen ist, sondern empfindet seinen Stolz beim Besiegen des Schmerzes. So zumindest mein Eindruck.

Herzliche Grüße vom Barpfotenbären


sunshine ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2012 22:36
#5 RE: Ich kann's mir einfach nicht verkneifen, ... Zitat · antworten

Hi Kerstin
Ich verstand das mit diesem Gebiss auch nicht gleich. Aber es ist halt eine Art Humor, den man erst auf den 2. Blick versteht. Und das Gebiss soll darstellen, wie ramponiert die armen Fusssohlen nach so einem Gewaltsmarsch aussehen könnten. Schade, dass jetzt durch dieses Bild alles so in die Breite gezogen wird. Vielleicht solltest du mal eine Anleitung schreiben, wie man mit Text versehene Bilder in einen Beitrag einfügt, damit es so gut aussieht wie jeweils in deinen Berichten. Ich wüsste jetzt auch grad nicht, ob die Bilder vielleicht eine gewisse Grösse nicht überschreiten dürfen.

Wie auch immer, dein Beitrag ist toll, hat bestimmt viel Arbeit und Zeit gekostet.

LG Sandro


sunshine ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2012 22:38
#6 RE: Ich kann's mir einfach nicht verkneifen, ... Zitat · antworten

Sorry, das kam jetzt irrt. doppelt, weil ich grad mit einem ganz kleinen Bildschirm arbeitete und übersah, dass mein Beitrag ganz rechts war. Warum kann man seine eigenen Beiträge eigentlich nicht wieder löschen, ändern kann man sie ja auch?


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

12.11.2012 21:20
#7 Blödsinn Zitat · antworten

Danke Kerstin fürs einstellen.....
Barpfotenbärs Humor fand ich eigentlich immer Klasse....
Aber, diesmal nicht angebracht.
Wenn Peter das hier liest, wird er vielleicht diesen Humor nicht verstehen.

Kerstin, vielleicht kopierst du deinen Beitrag und setzt ihn an Alten Beitrag "Barfußüber die Alpen" einfach drann.

Dann kann hier flapsig weitergeschrieben werden und dort geht es ums Thema.

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Barpfotenbaer Offline




Beiträge: 111
Punkte: 76

12.11.2012 21:30
#8 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Zitat von Dominik R. im Beitrag #7

Wenn Peter das hier liest, wird er vielleicht diesen Humor nicht verstehen.



Eigentlich hast Du recht. Kränken möchte ich ihn nicht. Von mir aus kannst Du diesen Thread dann auch wieder löschen.

Herzliche Grüße vom Barpfotenbär


sunshine ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2012 22:03
#9 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Ach was, der Peter ist bestimmt nicht so empfindlich und gekränkt schon gar nicht.

Flapsig??? Flapsig bedeutet „schlechte, ungeschliffene Manieren zeigend“. Ueber diese Kritik könnte der Barpfotenbär jetzt auch gekränkt sein .

LG Sandro


Barpfotenbaer Offline




Beiträge: 111
Punkte: 76

13.11.2012 08:56
#10 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Zitat von sunshine im Beitrag #9

Flapsig??? Flapsig bedeutet „schlechte, ungeschliffene Manieren zeigend“. Ueber diese Kritik könnte der Barpfotenbär jetzt auch gekränkt sein .



Neee, ist er nicht! Der lacht nur gerne auch mal über sich selbst. Und Leute, die das tun glauben, alle anderen würden auch gerne über sich selbst lachen. Da zu viele das aber dann plötzlich doch nicht tun, tritt er immer wieder in so ein Fettnäpfchen. Das hat seine Ursache hier aber in einer uns betreffenden Besonderheit, glaube ich. Fast alle im blauen und gelben Forum sind Leute, die nicht von Kindheit an das Barfußlaufen durchgezogen haben. (Die, die das machen, brauchen kein Forum.) Entsprechend sind die meisten hier (ich auch) durch unseren verweichlichten Lebensstil ziemlich degeneriert. Wir sind fett, ungelenkt und haben Rückenschmerzen. Wir haben keine Kondition, können nicht klettern. Und wir haben Knick-Spreiz-Senk-Hallux-Valgus-Hammerzehen-Füße. Jeder hat irgendwas. Zumindest sind wir einfach nicht so gesund und beweglich, wie wir es gerne wären. Und das ist uns mit unserer wiederentdeckten Liebe für das Barfußlaufen und den eigenen Körper schmerzlicher bewußt, als den anderen, die immer noch vor der Glotze sitzen. Und das kränkt uns nicht nur, es schränkt uns auch tatsächlich ein. Z.B. beim Laufen auf Schotter. Wer bewegliche Füße hat, hat damit viel weniger Probleme. Die gute Nachricht ist: Daran kann man arbeiten und kontinuierlich fitter werden. Die schlechte Nachricht: Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Zumindest nicht so gut, wie Hänschen.
Und da die Füße uns sozusagen heilig sind, schmerzt die Erkenntnis uns dort dann auch am allermeisten. Und jetzt kommt da so ein Barpfotenbär, der auch noch mit so einem scheußlichen Bild an diesem Wunden Punkt rührt. Und dann fühlt sich jeder nämlich so ein bißchen selbst angesprochen. Ich mich auch und deswegen bin ich eigentlich auch ziemlich auf mich. Aber ich kenn mich nicht anders und habe gelernt mit zu leben.

Herzliche Grüße vom Barpfotenbären


kerstin Offline

Admina


Beiträge: 1.910
Punkte: 1.181

13.11.2012 09:13
#11 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Hallo zusammen - insbesondere Bär,

natürlich kenne ich Bär's Humor und mochte ihn immer sehr gerne. Ich denke, es lag auch an mir, den Humor seiner Replik auf den Bericht nicht verstanden zu haben. Es war bestimmt keine Kritik an Dich, Bär. Ich war einfach etwas schockiert über dieses scheußliche Bild mit dem desolaten, völlig kariösen Gebiß. Ich konnte auch keinen Zusammenhang zu meinem Bericht finden. Vielleicht feht es mir doch noch ein wenig an Phantasie...

Diese Zusammenstellung des Beitrages war nicht gerade einfach. Ich wollte es mit html/css versuchen, doch es klappte nicht so, wie es sollte, dann kam noch meine nicht vorhandene Zeit hinzu. Ich war froh, den Beitrag dann endlich ins Forum gesetzt zu haben. Als dann niemand anderes als Barpfotenbär mit diesem Bild auf meinen Beitrag reagierte, faßte ich das wohl falsch auf und dachte, er findet den Beitrag so abartig schlecht. Sorry Bär!

LG Kerstin




Das Forum für Freunde kurzer Hosen:

http://www.kurzehosenforum.de















-------------

Oben bleiben - jetzt erst recht!!!

----------------


Barpfotenbaer Offline




Beiträge: 111
Punkte: 76

13.11.2012 19:57
#12 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Zitat von kerstin im Beitrag #11
Diese Zusammenstellung des Beitrages war nicht gerade einfach. Ich wollte es mit html/css versuchen, doch es klappte nicht so, wie es sollte, dann kam noch meine nicht vorhandene Zeit hinzu. Ich war froh, den Beitrag dann endlich ins Forum gesetzt zu haben. Als dann niemand anderes als Barpfotenbär mit diesem Bild auf meinen Beitrag reagierte, faßte ich das wohl falsch auf und dachte, er findet den Beitrag so abartig schlecht. Sorry Bär!


Hallo Kerstin,

Hoppla, what a Mißverständnis! Aber nichts da mit "sorry Bär", Dein Beitrag war echt gut! Und eigentlich hat Dominik R.echt, meine Scherz war grenzwertig. Aber Lorenz kann das auch: http://www.barfusspark.info/bilder/disagree.htm

Herzliche Grüße vom Barpfotenbären


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

13.11.2012 20:03
#13 RE: Blödsinn Zitat · antworten

Deswegen gibt es jetzt Kerstins Scans im Originalbeitrag.
Dort geht es um On-Topic um "Barfuß über die Alpen". Hier können wir uns dann z.B. darüber austauschen wie spät wir mit bf angefangen haben.....
Degeneration duch Schuhe....ein laaanges Thema.....

Grüßle,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








Michael aus Zofingen Offline



Beiträge: 586
Punkte: 248

18.11.2012 09:35
#14 Der Weg ist das Ziel! Zitat · antworten

Diesen Satz kann ich nur unterstreichen. Und der Weg hieß "Barfuß über die Alpen". Peter Rieger hat ihn gefunden. Und Martl auch! Und jeder auf seine Weise. Ich möchte die großartigen Leistungen beider Menschen nicht gegenüber stellen, das wäre Äpfel mit Birnen vergleichen, da die Randbedingungen derart unterschiedlich sind.



Der Satz am Anfang von einem Zeitgenossen, der, wenn er zum Eisessen nach Meran wollte, das 4rad benutzen würden, kommt mir irgendwie bekannt vor. Der Schweizer Schriftsteller Peter Bichsel hat mal eine Geschichte "Der Mann mit dem Gedächtnis" geschrieben, die von einem Mann erzählt, der sich den ganzen Tag am Solothurner Hauptbahnhof aufhält, alle Fahrpläne im Kopf hat und es nicht begreifen kann, daß die Leute mit dem Zug irgendwo hinfahren, wenn sie doch wieder zurückkommen.



Ich bin ja schon öfters mit dem Velo von Zofingen nach Basel, Bern, Zürich usw. gefahren (in den letzten Jahren grundsätzlich barfuß). Manch einer, selbst eingefleischte Velofahrer, haben schon gefragt, weshalb ich das Velo benutze, schließlich gäbe es doch eine gute Bahnverbindung. Auch hatte ich mal Kopfschütteln geerntet, als ich (fett beschuht) von Alpnachstad auf den Pilatus gewandert war und nicht auf einen Berg, auf den keine Zahnrad- oder Seilbahn. Auch für mich ist der Weg das Ziel. Ich fahre nun mal gerne (barfuß) Velo, ob ich in Basel oder Bern lande, ist nun sekundär. Und der Weg nach Alpnachstad (Talstation der Zahnradbahn) mit dem Velo war für mich auch Teilziel. Und der Weg zu Fuß auf den Pilatus war auch Teilziel, denn so ganz nebenbei konnte ich auch die vorbeifahrenden Offtopic-Fahrzeuge der Pilatusbahn beobachten.



In fremden Städten fahre ich auch gerne mit dem Velo durch Straßen, in denen eine Straßenbahn fährt, anstatt das Velo ins Tram zu laden. Im Gegensatz zu Velotouren, bei denen das "Endziel" eher Zufall ist, gibt es auch Angelegenheiten, bei denen der Weg nicht das einzige Ziel ist. Etwa, wenn ich barfuß mit dem Velo zu Barfußwanderungen, z.B. ins Elbsandsteingebirge fahre, ist die Wanderung das Hauptziel, die Fahrt selbst "nur" ein Teilziel. Aber auch wenn ich mit dem öffentlichen Verkehr zu Barfußtreffen fahre, ist der Weg ein Teilziel. Wie ich schon öfters im Forum geschrieben habe, fahre ich in den seltensten Fällen auf dem schnellsten Weg dorthin und entsprechend wieder zurück. So ist die Gefahr geringer, daß ich maßlos enttäuscht bin, wenn man bei einem angekündigten Barfußtreffen "im Regen stehen gelassen" wird (ist mir noch nicht passiert, aber ich habe schon von so etwas gelesen) oder wenn das Treffen selbst enttäuschend war (ist mir schon in Frankfurt passiert, allerdings war es kein Barfußtreffen).



Auch habe ich manchmal den Eindruck, als ob manche Menschen der Meinung sind, daß man nur zu Fuß gehen "darf", wenn man eine Wanderung eingeplant hat: Wenn man 10 km wandert, ist es ok. Wenn man aber mit dem Zug am Bahnhof ankommt und kein Bus mehr nach Hause (oder wohin auch immer) fährt und dann die 3 km zu Fuß geht, wird man angepflaumt, weil man kein Taxi genommen hat. Oder wenn man mit dem Velo Plattfuß hat, wird einem vorgeworfen, wenn man niemanden anruft, der einen mit dem 4rad abholt. Die meisten, die einem Vorwürfe machen, sind nur neidisch.



Wenn der Weg nicht das Ziel wäre, müßte man ja so ziemlich alles in Frage stellen, jede Art von Laufsport, jede Velotour, Töfffahren über Pässe usw.







Schöne Grüße

Michael aus Zofingen


Engel Offline

Admin


Beiträge: 1.438
Punkte: 666

18.11.2012 15:19
#15 RE: Der Weg ist das Ziel! Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen im Beitrag #14
Diesen Satz kann ich nur unterstreichen. Und der Weg hieß "Barfuß über die Alpen". Peter Rieger hat ihn gefunden. Und Martl auch! Und jeder auf seine Weise. Ich möchte die großartigen Leistungen beider Menschen nicht gegenüber stellen, das wäre Äpfel mit Birnen vergleichen, da die Randbedingungen derart unterschiedlich sind.


Und Matto Barfuss (Matthias Huber) sollte man nicht vergessen. Auch er fand seinen Weg unbeschuht über die Alpen. Wennauch er eher durch sein 25-wöchiges zusammenleben mit einer wilden Gepardenfamilie in der breiten Öffentlichkeit bekannt wurde.

Gruß Engel




rot/kursiv geschriebene Beiträge beziehen sich auf meine Funktion als Admin / Mod und spiegeln nicht zwingend meine Meinung als normaler User wieder.


www.bbq-county.de


www.mysaarbq.de


Dominik R. Offline

Admin


Beiträge: 1.390
Punkte: 708

18.11.2012 17:58
#16 RE: Der Weg ist das Ziel! Zitat · antworten

Zitat von Michael aus Zofingen im Beitrag #14
Diesen Satz kann ich nur unterstreichen. Und der Weg hieß "Barfuß über die Alpen". Peter Rieger hat ihn gefunden. Und Martl auch! Und jeder auf seine Weise. Ich möchte die großartigen Leistungen beider Menschen nicht gegenüber stellen, das wäre Äpfel mit Birnen vergleichen, da die Randbedingungen derart unterschiedlich sind.


So ist es!
Der Bergsport ist ja meist auch kein Vergleichssport. (Wenn man jetzt mal von irgendwelchen Bergläufen absieht).
So betont Peter auch dass jeder sein richtiges Tempo finden muß.
Finde allgemein toll dass es so in der Nähe zwei Leute gibt (Zitat Peter: spinnerte Idee) die bf von Oberstdorf nach Meran laufen. [Und sie werden von zwei Frauen aus Schorndorf überholt ;-) ].

Ich will endlich auch wieder in die Berge. (Früher als Kind war ich auf einigen Bergen in Südtirol-fett beschuht) und das letzte mal so richtig in den Bergen (und bf) das war auf der Benediktenwand.

LG,
Dominik

Es ist ausdrücklich erlaubt meine Beiträge hier, im gelben Forum:
http://www.hobby-barfuss.de/
zu zitieren und umgekehrt.








 Sprung  
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen