Du bist vermutlich noch nicht im Forum registriert - Klick hier, um Dich kostenlos zu registrieren Impressum 

Hobby-Barfuß-Renaissance-Forum

Ein kleines demokratisches Forum für Leute, die gerne und überall barfuß laufen oder dies gerne mal
ausprobieren möchten. Es wird aber darauf hingewiesen, daß sexistische
sowie beleidigende Beiträge kommentarlos gelöscht werden.

Dieses Forum wird gegenwärtig von Lebenskünstler, André Uhres & Kerstin gemanagt.
Wir sind jederzeit für Anregungen & Kritik empfänglich.







Forenübersicht | Suche | Registrieren | FAQ | Barfußschweiz | Forum Romanum | Le-Rib | Barfüßer willkommen

Anmelden

Disclaimer - rechtliche Hinweise
Du kannst Dich hier registrieren
Dieses Thema hat 108 Antworten
und wurde 7.145 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
 Barfuß und Leben
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
hsn Offline



Beiträge: 246

30.10.2020 18:21
#101 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke Zitat · Antworten

aus dem Archiv, zur Motivation für die neue Frühjahrs-Saison. Es dauert zwar noch "etwas", bis die 20 ° C für uns
Nicht-Profi-Barfußläufer wieder auftauchen: " Chronik Großbachtal- Abenteuer -Barfußpfad Enkirch (ABE)
Zuerst sollte es Traben-Trarbach und das Kautenbachtal werden. Aber da gibt es gefährlichen Straßenverkehr und schied deshalb nach jahrelanger Diskussion aus. Nach dem endgültigen Aus ging es dann ganz schnell: am 3. Januar 2013 fiel die Entscheidung: Wir bauen einen Abenteuer-Barfußpfad, kurz ABE im breiten Großbachtal der Moselgemeinde Enkirch. Während es im Winter am Bach Vereisungen und nach Schneeschmelzen oder Dauerregen reißende Strömungen gibt, ist das Gelände von Frühjahr bis Herbst für den Barfußpfad ideal. Enkirch steht hinter dem Barfußpfad, allen voran Bürgermeister Roland Bender und Heinz Schütz und viele hilfreiche Hände. Da gab es so viel zu tun, und 58 liebe Menschen halfen mit:
Es begann mit Berthold Schütz, der den Pfad entlang des Schompen-Mühle-Grabens mit Minibagger begehbar machte. Familie Niedersberg und Hans Hirsch gebührt Dank für die Genehmigung, den Pfad auf ihrem Grund verlaufen zu lassen, auch keine Selbstverständlichkeit. Schließlich gab auch der Ortsgemeinderat Enkirch seinen Segen zum Projekt. Die Naturbrücke über den Großbach wurde dank Hans Wagner und Jos Verkerk fertiggestellt. Am 07. Juni waren die Alu-Plakate am Parkplatz Altes Schwimmbad angebracht, am 14. Juni die 11 Schilder „Durch die Wälder, durch die Auen wandern wir mit unseren Klauen“. Am 21. Juni verlegte Mike Ewein einen Baumstamm (Pappel) an den ABE-Start, am 05. Juli: schnitt Michael Spier Treppenstufen in den „Wanderstamm“ der Schlepperfreunde. Am 06. Juli spendete Jos Verkerk die 4. Sitzbank und den Türrahmen am Eingang des ABE. Auf meinem Auto prangt der Aufkleber vom Barfußpfad. Captain Wolf warb im Internetforum (hobby-barfuss-forum.de), Hans Wagner fuhr Heuballen aus Starkenburg nach Enkirch. Birgit Immich von der Touristinfo verfasste den Text für die MHA-Wochenzeitung, Helmut Pönnighaus und Karl-Heinz Jung spendeten das Insektenhotel....
Allen Spendern und Helfern ganz herzlichen Dank!
Und schließlich war es soweit! Am 28. Juli 2013 eröffneten Roland Bender und ca. 15 Begleiter/innen den „ ABE = Abenteuer-Barfußpfads Enkirch“ und feierten den Erfolg beim anschließenden Grillen auf dem Schlepperfreundefest. Aber es ging weiter!
Stefan Simonis und Mike Ewein von der LBGE-Genossenschaft stifteten Spreu für Teil I (für den Eingang von Großbach Nr. 35, nahe Neumühle bis Schompenmühle). Am 08. September testeten wir den erweiterten Barfußpfad für Profis von Starkenburg nach Enkirch (siehe OK-Film + Fotos bei www.sponheimer-hof.de). Jos Verkerk sicherte die Staumauer-Passage mit zwei Pfosten und Brettern ab, Norbert Klein befestigte 3 Hinweisschilder am Brunnenplatz, In Frechert und Haus 35.
Am 28. Oktober setzte Lorenz Kerscher aus Penzberg als 11. Barfußpfad in RLP Enkirch auf seine Internetseite barfusspark.info. Norbert Klein (Kautenbach), Jos + HSN sicherten am Großbach 35 den Bachübergang mit Seilen. Erich Krieger spendete ein dekoratives Brett für den Eingang an Haus 35, darauf „EAB = Enkircher Abenteuer-Barfusspfad“. Hans Wagner, Jos Verkerk, Norbert Klein + HSN sicherten die Eingang-Baumbrücke durch Stützen. Günter Oberle beschriftete das „ABE-Brett“, wir brachten es zum DRK-Sozialwerk zum Einbrennen und am 22. Januar wurde das EAB-Schild aufgehängt. Am 08. Jan. antwortete mir die Landesschau- Redaktion Rheinland-Pfalz, die ich zur Saisoneröffnung einlud: „Wir werden Ihren Vorschlag prüfen und uns melden“. Am 25. Januar schob Berthold Schütz mit Mini-Bagger 30 m des „Geißberg-Pfad“ (Barfußpfad für Profis mit Moselblick“ auf neuem Moselsteig, Umgehungspfad der Starkenburger Schlossruine). Am 04. April sendete die Landesschau-Wetterredaktion vom Wetter + Barfußpfad mit 9 Kindergartenkindern und drei Betreuerinnen. Wieder ein großer Schritt!
Am 05. + 06. April verteilten wir roten Tennissand für den Barfuß-Rückweg
Es stehen uns noch wichtige Ereignisse bevor:
19. April 2014 (Ostersamstag): Barfußpfad-Saisoneröffnung auf neuem und altem Teilstück.
09. Juni 2014 (Pfingstmontag): Eröffnung der Barfußwanderstrecke („für Profis“) von Starkenburg nach Enkirch, Abschluss mit dem Mühlenfest.
Stand: 06. April 2014, da ist die Sonne wieder, die uns am Aufnahmetag und gestern hier fehlte
Aber immerhin war es trocken an dem Tag."


hsn Offline



Beiträge: 246

30.10.2020 18:29
#102 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke Zitat · Antworten

noch was zur Motivation für die 8. Saison. Man kann nicht früh genug anfangen, ans <frühjahr 2021 zu denken:
http://www.vorort.bund.net/bernkastel-wi...anderweg16.html
Bleibt gesund, Ihr Lieben! In diesen schwierigen Zeiten mit CORONA.


André Uhres Offline

Admin


Beiträge: 1.463
Punkte: 3

31.10.2020 07:54
#103 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke Zitat · Antworten

Und hier noch schöne Bilder aus der Gegend (2014), mit den fröhlichen Originalstimmen von Hubertus, Ulrich und Wolfang, sowie der unvergesslichen Musik von André Uhres


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55, hsn und Dieter aus Köln
hsn Offline



Beiträge: 246

31.10.2020 08:13
#104 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke Zitat · Antworten

...."Ulrich drauf, Wolfgang drauf" ....
Dank an Andre! Das war ein schöne Wanderung mit Euch


hsn Offline



Beiträge: 246

13.12.2020 11:13
#105 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke , webcam neu und Geburtstagsgruß Zitat · Antworten

Herzlichen Glückwunsch, lieber Andre zu deinem Ehrentag.Neu seit gestern Mittag, die erste Fotowebcam in Rheinland-Pfalz,
mit der CANON 2000D - Spiegelreflex drinnen, im Gehäuse: https://www.terra-hd.de/starkenburg/


hsn Offline



Beiträge: 246

15.12.2020 22:35
#106 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke , Rückblick Zitat · Antworten

https://hubertus.durdekett-videos.de/130728/
das war vor 7 Jahren. Morgen fahre ich Petra dorthin, in Schuhen gehen wir im Winter natürlich.
Die letzten 400 m sind neue. Dort wurde ohne Rücksicht auf den Pfad der ganze Wald abgeholzt, ich musste neuen Pfad freimachen.
5 neue Wander-Hinweisschilder habe ich erstellen lassen. Der Pfad endet nun in einer Schleife über den Staudamm des romantischen Sees im
Großbachtal und führt dann auf demselben Pfad zurück oder alternativ auf dem Waldweg am Berghang. Nicht mehr über die Teerstraße.
Kommt im Frühjahr mal schauen. Ich bin wieder mit Leib und Seele dabei. Das seht ihr auch hier, mit meiner neuen webcam, von www.terra-hd.de


Folgende Mitglieder finden das Top: eisbaer55, Montanara und André Uhres
hsn Offline



Beiträge: 246

14.01.2021 12:08
#107 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke , Rückblick Zitat · Antworten

"Starkenburg (red) Von Starkenburg aus blickt eine neue Fotowebcam hinunter auf Traben-Trarbach und die Mosel. Das besondere an dieser Kamera: Anstatt der gewöhnlichen IP-Kamera-Technik kommt eine echte Spiegelreflexkamera zum Einsatz."

"

Neben der hohen Auflösung jenseits von „Ultra HD“ bietet die Kamera auch Langzeitbelichtungen bei schlechten Lichtverhältnissen oder Dunkelheit. Während herkömmliche Webcams bei solchen Bedingungen nur schwarze und verrauschte Bilder liefern, sind stimmungsvolle Aufnahmen das Resultat dieser neuartigen Technik. Auch der Sternenhimmel wird deutich sichtbar, mit Unterstützung des Mondes können die Bilder sogar „taghell“ werden.

Die Webcam wurde beim pensionierten Meteorologen Hubertus Schulze-Neuhoff in Starkenburg montiert und blickt in Hauptrichtung Westen. Im Vordergrund ist Traben-Trarbach zu sehen. Gut zu erkennen sind auch die Mosel und die Grevenburg. Die Mosel befindet sich samt der Stadt Traben-Trarbach mehr als 200 Höhenmeter unterhalb vom Kamerastandort..."

"Neue Webcam für Traben-Trarbach Foto: TV/Terra-HD Fotowebcams
Unter www.terra-hd.de/starkenburg sind die Livebilder sowie ein Bildarchiv einsehbar. Das Bildarchiv bietet dem Nutzer auch die Möglichkeit besonders gute Bilder zu „markieren“. "
So schön ist es in Nachbarschaft vom Barfußpfad! Euch alles Gute zum neuen Jahr noch! Hubertus


hsn Offline



Beiträge: 246

14.01.2021 14:11
#108 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke , Rückblick, per Mausklick Zitat · Antworten

die Quelle des Vortextes mit den vier Traumbildern:
https://www.volksfreund.de/region/mosel-...us_aid-55666941


hsn Offline



Beiträge: 246

15.01.2021 22:24
#109 RE: Neues aus Enkirch: neue Brücke , Rückblick, per Mausklick Zitat · Antworten

Ein neues Projekt, Kneipp-Verein und -Pfad:
Gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür. Wenn die Menschen nur halb soviel Sorgfalt darauf verwenden würden, gesund zu bleiben und verständig zu leben, wie sie heute darauf verwenden, um krank zu werden, die Hälfte ihrer Krankheiten bliebe ihnen erspart.“ Zitat von Sebastian KneippSebastian Kneipp wurde am 17.Mai 1821 in Stephansried geboren. Schon früh erkrankte er an Tuberkulose. Durch Anwendung des Buches über die Wasserkur von Dr. Johann Siegmund Hahn wurde er geheilt. Wenn Corona es erlaubt, wollen wir das 200jährige Jubiläum feiern. Dazu möchten wir einen Kneipp-Verein gründen. Wer macht noch mit?Der Name Kneipp steht nicht nur für „kaltes Wasser“. Die Hydrotherapie ist eine von fünf Säulen. Als ich den Wunsch äußerte einen Kneipp Verein zu gründen, wurde mir gesagt, dass der Ansprechpartner für „Wasser“ Herr Hubertus Schulze-Neuhoff sei. Also rief ich ihn an. HSN führte mich sogleich zum „Wunder“ von Bad Wildstein, zur warmen Quelle sowie zur Quell-Wasser-Abfüllstation. Auch führte er mich zu Günter Oberle, der schon vor mehr als 30 Jahren die gleiche Idee hatte. Wir überlegten weiter: ein Kräutergarten sowie ein Barfußpfad mit Tret- und Armbecken sollen angelegt werden. Nun suchen wir das passende Grundstück. Auf weitere Anregungen freuen sich: Hubertus Schulze-Neuhoff aus Starkenburg Tel.: 0178 291 4203 und Annette Tutas aus Kautenbach Tel.: 06541-8663892 bitte sprechen Sie auch auf den AB


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
SpendenKonto: MIRANUS GMBH • DE24200505501255120139 • KUNDEN-NR K6918, SPENDE FORENKONTO
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz